Lautstärke regeln über Master oder Kanal

S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Liebe Forumsmitglieder,

im Bereich Mischpult bin ich Anfänger und fange gerade an, mich intensiver damit zu beschäftigen.

Für Veranstaltungen habe ich eine mobile Verstärkeranlage für Hörschleifen mit einem kleinen Mixer als separatem Gerät. Er hat zehn Eingänge/Kanäle und zwei Ausgänge (=Master). Eine häufige Konfiguration bei Veranstaltungen ist folgende: Der Ausgang einer vor Ort vorhandenen PA-Anlage (häufig Summenausgang eines Mischpultes, aber das ist hier Nebensache) kommt in einen Eingang meiner Verstärkeranlage. Das Signal wird durch mein Mischpult geschleift, die Summe dann verstärkt und an die Hörschleife ausgegeben.

Die Lautstärke des ausgegebenen Signales kann ich entweder über den Gain-Regler am Kanal oder über den Master-Regler einstellen. Die einzelnen Kanäle haben keine Fader, nur besagtes Poti zur Lautstärkeeinstellung, ich nehme an, das heißt Gain. In den allermeisten Fällen habe ich nur ein einzelnes Eingangssignal, der Mixer mischt also nichts, sondern tut seine Arbeit nur für einen einzigen Kanal.

Meine Frage: Wenn die Lautstärke auf der Hörschleife als zu hoch/niedrig empfunden wird: Macht es bei nur einem Kanal einen Unterschied, ob ich über den Gain-Regler des Kanals oder über den Master-Regler die Lautstärke anpasse?

Soundgrüße
Sculla
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
04.11.06
Beiträge
31.665
Kekse
158.644
Hallo Sculla,

herzlich willkommen im Musiker-Board!

Schreib doch bitte mal, um welches Mischpult es sich genau handelt...
 
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Es entspricht ziemlich genau dem Gerät hier:

https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-640686-IMG+Stage+Line+PA-1414MX+Rackmixer,+1+HE,+19+

also Vorverstärker/Mischpult und nicht nur reiner Mixer, wie ich im Eröffnungsbeitrag geschrieben hatte.

Ich bin im Homeoffice, daher kann ich die genaue Typbezeichnung nicht liefern. Es ist aber mit Sicherheit ein nicht mehr im Handel erhältliches Produkt und könnte vom Design her fast der Vorgänger des abgebildeten Gerätes sein. Bei mir steht allerdings nicht "Monacor" drauf (ist eh nur eine Handelsgesellschaft), Marke und Fabrikat sind wahrscheinlich nur am hinteren Typenschild ablesbar.
Unterschiede zum abgebildeten Gerät: Ich kann je Kanalzug Mic, Line und Mic+Line mit einem Schiebeschalter wählen. Und einen Chime-Regler habe ich nicht, und die beiden Master-Regler sind übereinander und nicht nebeneinander angeordnet.
 
M
Mister Spock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
21.05.21
Beiträge
508
Kekse
1.147
Die "SIG"-LED am Kanal, zeigt die nur Signal an (vielleicht grün?) oder auch Übersteuerung (gelb oder rot?)
 
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Am Kanalzug wird nur Signal in grün angezeigt. Übersteuerung zeigen die Master an (gelb/rot).
 
alexanderjoseph
alexanderjoseph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
25.06.14
Beiträge
958
Kekse
1.662
Warum überhaupt ein Mischpult (potentielle Fehlerquelle) dazwischen schalten?
Einfach dem Haustechniker/ der Haustechnikin sagen "ey, mach ma lauda" ;-)
PS ich würde mir vom Haus ein prefader Aux-Signal geben lassen.
 
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Geht nicht anders, Verstärker und Mischpult (= Mixer und Vorverstärker) sind zwar getrennte Baugruppen, aber in einem Rack fest eingebaut & verdrahtet.
 
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
05.05.20
Beiträge
639
Kekse
1.838
Ort
Odenwald
Meine Frage: Wenn die Lautstärke auf der Hörschleife als zu hoch/niedrig empfunden wird: Macht es bei nur einem Kanal einen Unterschied, ob ich über den Gain-Regler des Kanals oder über den Master-Regler die Lautstärke anpasse?
Der Master-Regler , regelt die Lautstärke von allem gleichzeitig.
Einzeln regelt nur der Gain-Regler des Kanals.
 
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Ja, und da ich meist nur einen Kanal habe, interessiert es mich, ob es eine Auswirkung hat, mit welchem Regler ich die Lautstärke anpasse.

Ein simples Beispiel: meine Kopfhörer schließe ich über einen KH-Verstärker an eine Signalquelle (Händi, MP3-Player etc.) an. Sowohl übers Händi als auch über den KH-Verstärker kann ich die Lautstärke einstellen. Hier macht es aber für den Klang einen erheblichen Unterschied, wo ich drehe! Und am besten fahre ich, wenn ich die Signalquelle so laut wie möglich mache (ohne zu übersteuern) und das Feintuning am KH-Verstärker vornehme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HIFI-KILLER
HIFI-KILLER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.22
Registriert
05.05.20
Beiträge
639
Kekse
1.838
Ort
Odenwald
den Gain steuert man zuerst aus, und zwar so , das der Pegel optimal !also nicht zu weit damit es nicht clippt und nicht zuwenig wegen störgeräusch
dann regelt man nur noch den Master, es sei den es clippt im Gain.
seite 5 beschreibts ausführlich
 

Anhänge

  • PA-1414MX@BDA.pdf
    693,5 KB · Aufrufe: 17
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Bin heute vor Ort und habe mir gleich den Mixer angesehen. Es ist ein RCS MA-1410 Mixer/Pre-Amplifier. Handbuch habe ich gleich mit heruntergeladen, da ist sogar der Schaltplan des Gerätes drin. Aus dem müßte hervorgehen, welchen Unterschied es macht, ob ich Gain oder Master verändere. Vielleicht ist jemand hier in Elektronik versierter als ich, für alle Fälle habe ich den Schaltplan mal angehängt. Bei nur einem Signal nutze ich immer den Eingang No. 2.
In diesem Handbuch stehen übrigens keine Empfehlungen zur Aussteuerung drin wie in der Anleitung meines Vorredners!
 

Anhänge

  • rcs_ma_1410b_blk_diagr.pdf
    41,6 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
11.06.07
Beiträge
240
Kekse
374
Hallo Sculla
Da Dein Mixer anscheinend auch ein Chime-Signal hat würde ich den gewünschten Eingang mit dem Gain einigermassen dem Chime anpassen und dann nur noch mit dem Master regeln.
 
S
Sculla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
19.07.22
Beiträge
7
Kekse
0
Danke Euch allen, meine Frage ist damit beantwortet! Bei nur einem Signal ist die Lautstärkeaussteuerung am Gain nicht das Gleiche, als wenn ich sie am Master einstelle (bei mehreren Eingangssignalen ist die Frage wohl müßig …). Warum genau und wie sich das klanglich auswirkt, weiß ich zwar immer noch nicht, müßte sich aber aus dem Studium des Blockschaltbildes ergeben.

Der Hintergrund meiner Frage ist Folgender: Es kommt gelegentlich vor, daß das Tonsignal auf der Induktionsschleife trotz Einmessung als zu stark oder zu schwach empfunden wird. Das signalisieren mir die Hörgeräteträger dann unauffällig während der Veranstaltung. Ich war mir dann immer unschlüssig: Regle ich am Gain oder am Master nach? Nun weiß ich: Der Gain wird nach der Einstellung nicht mehr angefaßt, Korrekturen nur am Master durchgeführt.

@Mihaly: Die Idee mit dem Chime klingt interessant, das werde ich mal ausprobieren!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben