Lead- und Rhythmusgitarre

von Excalibur, 13.03.08.

  1. Excalibur

    Excalibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.001
    Erstellt: 13.03.08   #1
    Hi Leutz ^^
    Ich hab mal ne Frage. Wer spielt eigentlich insgesamt mehr, der Lead(solo)gitarrist oder der Rhythmusgitarist? Bzw was spielt denn der Leadgitarrist so alles? Ich kann mir das nicht vorstellen, dass der nur die Solos macht, denn dann hätte der ja fast gar nichts zu tun. Wie ist das, spielt der manche Parts gleichzeitig mit dem Rhythmusgitarist, sodass das etwas "stärker" klingt? Oder spielt der echt nur die (meist) paar seltenen Parts, die nach Solo klingen?
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 13.03.08   #2
    Also im besten Fall sind immer beide Gitarristen irgendwie beschäftigt. Wenn der Leadgitarrist kein Solo spielt, dann "doppelt" er meist die Rhythmusparts oder spielt eben "Lead" über diese drüber, also kleine Melodieläufe und dergleichen.
    Wobei es vermieden werden sollte, exakt das Gleiche zweimal zu spielen, vielmehr sollte das etwas aufgeteilt werden, z.B. spielt der eine abgedämpft die 8tel durch, während der andere zwar auch abdämpft, aber akzentuiert spielt, oder einer spielt Powerchords und der andere Dur/Moll-Akkorde drüber. So kann man meist immer irgendwas finden, um beide Gitarristen zu beschäftigen, sonst würde der Leadmensch ja die Hälfte des Liedes nur rumstehen ;)
     
  3. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 13.03.08   #3
    also der lead gitarrist spielt den hauptsound, ne melodie, einzelne töne, oder den rhythmus part mit.
    Der rhytmus gitarrist spielt meistens die gleichbleibende rhythmusbasis, akkorde, oder powerchords oder so. muss eig so ne verbindung zwischen rhythmusgruppe (drums+bass) zur leadgruppe (Leadguitar+Sänger) bilden
    So denk ich könnt man das sagen.
    Guck dir ACDC an, was malcom und was angus spielt!
     
  4. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Wie ist das eigentlich, kann eine Band auch 2 Leadgitarren habn, bzw. können beide Gitarren abwechselnd Lead spielen, meine Eltern meinen es müsse immer EINEN geben der sozusagen das Sagen hat, ich jedoch finde es viel cooler und abwechslungsreicher mit 2 Leadgitarren die sich abwechseln mit Soli oder sich welche übergeben.
     
  5. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 16.03.08   #5
    klar geht das.
    es soll ja sogar bassisten geben, die ein solo spielen. ;)

    deine eltern haben da ausnahmsweise mal unrecht. ;)
     
  6. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 16.03.08   #6
    Wobei es auch nur wenige moderne Bands gibt, die diesen Unterschied machen. Wozu auch? Gitarrensoli machen nur einen ganz kleinen Teil der Bandarbeit eines normalen Gitarristen aus.
    Und wenn man ehrlich ist, in 90% aller Fälle werden Soli zur Profilierung gespielt, nicht weil sie den Song so unglaublich weiterbringen. Wenn man sich einen Leadgitarristen hinstellt hat man also einen vollberuflichen Profilierungsexperten - ist genau das was so eine Band braucht. ;)

    Und noch ein Gedankenanstoß: Wenn das größte Problem ist, dass ein Gitarrist nichts zu spielen hat, dann könnte man sich schon überlegen, warum er überhaupt da ist. Nur wenn beide Gitarristen gut harmonieren ergibt das Sinn.
    Und wenn beide Gitarristen das nicht schaffen, dann sollten sie besser auch keine Soli spielen.


    Ich kenn den Fall aus meinen ersten Bands ja auch noch. Ich ab in die Band, natürlcih zwei Gitarristen, wie sich das für eine Metalband gehört. Wir konnten so gerade die Metallicasongs schlecht nachspielen (wussten wir damals natürlcih noch nicht, wir haben uns wie die Könige gefühlt weil mir Master of Puppets spielen konnten), aber erstmal unterteilen wer der götterhafte Sologitarrist sein darf und wer die R-Fraktion übernimmt. :p

    Dieses Lead/R-Gitarrist Zeugs ist typisch für Anfängerbands und oft nicht sehr Sachdienlich.
     
  7. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 16.03.08   #7
    also wir machen das auch in etwa so, wir ham das erst halbwegs festgelegt, sehn das aber sehr locker was soli und überleitungen o ä angeht.
    Ich bin offiziell rhythmus gitarrist spiel aber oft soli o ä
     
  8. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 21.03.08   #8
    also, wir machen das auch nicht direkt ab, wer was spielt, ich z.B spiele bei "Hell ain´t a bad place to be" das Solo, weils der andere nicht kann und er spielt bei "Smoke on the Water" das Solo, weil ich es nicht richtig kann:rolleyes:. Ich hätte z.B. auch nichts dagegen, wenn ich "nur" Rythmgitarre spiele. Zum Beispiel bei ACDC, ich glaube Malcom hat da ne viel schwierigere Aufgabe als Angus, der spielt jeden Abend nur sein(e) Sol(i):D, Malcom aber schreibt den Hauptteil der Songs und Riffs usw.:great:
     
  9. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 22.03.08   #9
    Ganz klare Gitarristenaussage, als Songwriter allerdings sollte man nicht so an die Sache rangehen und auchmal Parts spielen, bei der eine Gitarre aussetzt (wenn einer der Gitarristen singt, ist das sogar förderlich für den Gesang).

    Wir haben bei uns ziemlich klar unterteilt, weil mein Kollege noch nicht ganz so lange spielt und lieber den Rhythmuspart übernehmen wollte (Interessanterweise ist er da auch stärker als ich (war vorher Schlagzeuger^^), während ich meine Leadparts wesentlich besser als den Rhythmuskram kann.).
    Prinzipiell spielen eigentlich beide Gitarristen dasselber (nicht unbedingt die selben Riffs, aber beide Rhythmus), bis ein Melodiepart, ein Lauf, eine Leadpassage kommt, die dann meist der Leadgitarrist übernimmt. Von daher unterscheiden sich beide eher weniger voneinander, eben nur bei bestimmten Parts.
    Man könnte auch unterteilen, dass jeder die Parts spielt, die er besser kann, oder auf die er am meisten Bock hat, oder die er geschrieben hat, oder man zieht ein Los, da ist eigentlich alles möglich und Leadgitarristen kann es auch 3 geben (siehe Maiden^^)

    gruß
     
  10. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 22.03.08   #10
    Klar ist das eine Gitarristenaussage :rolleyes:
    Wenn ich Gitarrist in einer Band bin, dann will ich auch spielen. Wenn nur Lieder geschrieben werden, in denen alles gedoppelt wird oder nur eine Gitarre etwas zu tun hat, dann braucht die Band auch keine 2 Gitarristen, so einfach ist das.
    Klar, wenn einer der Gitarristen der Sänger ist, dann macht das nicht viel, da er immer beschäftigt ist.
    Und es ist auch logisch, dass es Parts mit nur einer Gitarre geben kann (muss?), z.B. in Intros oder nach Breaks, um mit Einsatz der zweiten Gitarre eine Steigerung zu erzielen.

    Wenn eine Band aber über zwei Gitarristen verfügt, dann sollte der Liedschreiber schon dafür sorgen, dass das Potenzial voll ausgenutzt wird. Natürlich heißt das nicht, dass beide Gitarristen STÄNDIG spielen müssen. Drummer und Bassist haben schließlich auch öfter mal eine Auszeit.
     
  11. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 23.03.08   #11
    Eltern eben......:rolleyes:

    Wieso müssen den ganzen song übr 2 Gitarristen beschäftigt sein ?? Schonmal was von songdienlichkeit gehört ?? Soll nicht böse klingen aber es nicht einfach 2 Gitarren einen ganzen Song lang spielen zu lassen ohne, dass sie nerven.

    Okay, wir haben noch`Keyboarder oben drauf, vielleicht rührt daher meine Meinung.
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 23.03.08   #12
    Alles eine Frage des Songwritings und des Arrangements.

    Ich schreibe meine Songs meistens von 2 gleichberechtigten Gitarristen ausgehend.
    Ich verwende dabei gerne 2-stimmige licks und Läufe, mit einer strengen Trennung in Rhythmus und Lead Gitarrist wären da viele klangliche Feinheiten gar nicht möglich.

    In anderen Bands kann das anders sein, also immer so, wie die Musik erfordert und den Job eines guten Rhythmusgitarristen kann man übrigens gar nicht hoch genug einschätzen, denn ein Solo andererseits ist das, was den Durchschnitts-Musikhörer an einem Song meist am wenigsten interessiert.
     
  13. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 23.03.08   #13
    Natürlich

    Sowas finde ich grundsätzlich auch gut.

    Hm, würde ich nicht so sagen.

    Gehts denn echt nur um Beschäftigung ??

    Beispiel : Faith no more - easy in dem song spielt die Gitarre ein (zugegeben sehr geiles) Solo sonst nichts, keine 8tel, keine Begleitung, keine single notes, NICHTS. Und ?? Ich vermisse da absolut garnichts. Okay, ob dieser song von einer Band mit 3 Gitarristen geschrieben/gecovert würde.......

    Mir ist nicht klar, was dagegen spricht einfach mal auszusetzen. Das macht der Rest der Band auch bei songs die nur aus Stimme und Akkustikklampfe bestehen.
    Natürlich alles in Abhängigket der Musikrichtung, Songdienlichkeit, Geschmack etc.

    Es ist auch eine Frage des Mischens. Ein Paradebeispiel wie man sowas gut macht ist m.M.n. "Unchain my heart" von Joe Cocker. Wenn ich`s richtig in Erinnerung habe, gibts in dem song 2 Gitarren und beide spielen Rhytmus (und das extremst geil) eine links und eine rechts.
     
  14. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 24.03.08   #14
    So einen oder so einen ähnlichen Thread hätte auch ich aufmachen können...

    wir sind eine Rock-Coverband (Böhse Onkelz, Nirvana, Offspring, Ramones ...) und waren bis vor ein paar Wochen noch in folgender Besetzung:

    Drums
    Bass
    Vocals
    2x Gitarre

    d.h. also zu fünft. Ich bin Gitarrist in der Band. Der zweite Gitarrist spielt jetzt nicht mehr mit weil wir einfach nicht wussten, welche Aufgaben wir ihm geben sollten. Bei 90% der Songs die wir spielen kommen wir mit einer Gitarre wirklich 100%ig klar und daher ist da gar kein Bedarf mehr. Wir haben zu Beginn dann wie hier schon beschrieben während den Strophen und Refrain immer die Gitarren gedoppelt...das hat überhaupt nicht funktioniert, da die Gitarrenriffs buchstäblich ineinander verschwommen sind, weil wir einfach nicht so genau spielen konnten, dass beide Gitarren immer den gleichen Anschlag haben. Das ist ganz schwer finde ich..und für uns Anfänger sowieso.

    Jetzt haben wir die letzten Proben mit einer Gitarren gespielt und wir konnten keine Verschlechterung feststellen. Während den Soli (besonders bei Onkelz!) spielen im Original zwar zwei Gitarren (eine Solo, andere Rhythmus), das können wir mit dem Bass aber noch alles sehr gut ausgleichen. Live haben die Onkelz das ja genauso gemacht.

    Mal ganz abgesehen davon dass der Organisationsaufwand mit einer Gitarre viel geringer ist als mit zweien. Wir haben jetzt viel weniger Besprechungen und Songdiskussionnen..wer was spielt usw...läuft imho um einiges besser so.

    Deswegen jetzt meine Meinung als Anfänger:
    2 Gitarristen sind nichts für eine Anfängerband!
     
  15. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 24.03.08   #15
    bei der band eines kumpels gab es ne längere diskussion, wer denn nun der ach so tolle leadgitarrist sein "darf".(zur info: ein gitarre spielt durchgehend die melodie) :rolleyes: nach einigen streitereien wurde einfach gelost und der andere war für die melodie-linien und solis verantwortlich.
    jetzt steht der andere gitarrist aufs griffbrett starrend auf der bühne, um sich nicht zu verspielen und mein kumpel hüpft und springt herum, während er seine 3 akkorde spielt :D
     
  16. RollingStones

    RollingStones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Hessen => Fulda => Hünfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    522
    Erstellt: 24.03.08   #16
    Ja...genau das war der Grund warum wir ab sofort wieder mit einer Gitarre spielen. Unkomplizierter für alle, weniger Diskussionsstoff und einen weniger, auf den man sich einstellen muss.
     
  17. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 24.03.08   #17
    ...
    und weniger Möglichkeiten seine Vorstellung umzusetzen.
    Wenn ich allein daran denke, wie unsere Songs mit nur einer Gitarre wären (Zur Info: Beide Gitarristen spielen meist zusammen, aber verschiedene Sachen, undzwar nicht Powerchords und volle Akkorde sondern meistens total verschiedene Sachen.), graust es mich ein wenig, weil da immer irgendwas fehlen würde.
    Wir hatten bis jetzt auch nie irgendwelche Schwierigkeiten uns zu einigen und wenn eine Band funktioniert (also nicht musikalisch, sondern auch die Personen zueinander "passen"), dann kann man auch als Big Band ohne einen "Bandleader" problemlos Beschlüsse treffen.
     
  18. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 25.03.08   #18
    wenn einer der gitarristen (oder beide) sein ego soweit zurückfahren kann, dass er nicht dauernd spielen muss, kann man durchaus seine vorstellungen realisieren. manchmal ist eine gitarre perfekt, manchmal braucht man eben 2.
    wir spielen in unserer band meistens pop/rock, da hab ich als gitarrist auch nicht immer viel zu tun. und ich habs bis jetzt immer überlebt ;)
     
  19. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 04.04.08   #19
    Sowas find ich furchtbar... Klingt als wüsste einer von beiden garnicht, wie der jewelige Part geht. Das ist das gleiche, als würden beide akzentuiert spielen, aber nicht synchron.
     
  20. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.04.08   #20
    wir haben zwei gitarren, da ich seit anfang der gründung gitarrist bin, hab ich mich zum lead-gitarristen ernannt, seit anfang des jahres haben wir (endlich) nen vernünftigen Gitarristen gefunden. Deswegen ist unsere Regelung neuerdigns so:

    Ich: Rhythmus bei Speedsoli, Lead bei Normalsoli
    Er: Rhythmus bei Normalsoli, Lead bei Speedsoli

    Das liegt zum größten Teil daran das er der ultimo speeder is aber mit den ruhigen solos nicht klarkommt.

    Ich hab kein Problem damit das ich nichtmehr nur die erste Geige (Gitarre) spiele, er ist ein guter und netter Typ und checkts im speeden einfach mehr als ich =)

    Anonsten möchte ich ihn nicht mehr missen, bei Bandproben ohne hin, is alles ziemlich leer, ohne mich hab ich gehört ist das ähnlich. =)
     
Die Seite wird geladen...