Les Paul als Metalcore/Metal Gitarre

von Blizzard, 10.03.07.

  1. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 10.03.07   #1
    Guten Mittag liebe Gemeinde :D,

    Ich denke darüber nach mir eine Epiphone Les Paul Standart/Custom oder eine ähnliche Les Paul Kopie (Pearl, Hohner etc.) zuzulegen, da mir der druckvolle, mächtige, aber dennoch präzise Sound mehrerer Les Paul Spieler im Metal Genre total zusagt und die Optik dieses Instruments einfach nur geil ist :D.
    Das Problem ist nur das mein Budget relativ begrenzt ist (ca. 300 - 400€), da ich die Gitarre nach kauf noch Sound und Styling technisch etwas modden will (Tonabnehmer, schwarze Mechaniken etc.).

    Die Frage die sich mir stellt, ist nun welches Modell ich mir denn nun antuhen soll?
    Die Auswahl an nichtssagenden Kopien auf dem Gebrauchtmarkt (zb. Aztec) sind ziemlich groß und Sahnestücke wie eine Tokai sind leider nicht in diesem Preissegment zu bekommen, wie es scheint :o.
    Deswegen stellt sich die Frage nach dem Griff nach einer Epi Standart/Custom, wenn auch gebraucht.
    Nach dem Les Paul FAQ Thread scheint die Standart "knackiger und höhenreicher" daherzukommen als die "warmige und bauchigere" Custom, die ohnehin teurer wäre.
    Wenn sie untenrum auch schieben kann vielleicht die richtige Wahl für mich?

    Mir geht es darum eine gute Basis zu haben mit der man in einer Semi-Professionellen Band auch noch ein wenig länger Spaß hat, was natürlich in diesem Preissegment ein schwieriges Unterfangen darstellt.

    Vielen dank für die Hilfe schonmal im voraus! :great: :great:

    PS: Die Esp Modelle schließe ich für mich aus, da mir das Design nicht zusagt
    PPS: Der Korpus und das Griffbrett scheint bei der Custom dunkler oder bilde ich mir das nur ein? :screwy:

    Grüße Blizzard
     
  2. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.03.07   #2
    die standard knackig und höhenreich?? na gut..

    ich denke mit einem epi lp modell bist du für metalcore gut bedient.. klar, pu wechsel kannst so nicht umgehen, aber danach solltest ein solides instrument haben
     
  3. SlverWolf91

    SlverWolf91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.07   #3
    Hmm sollte passen..wenne dann EMG's einbaust hast du ungefähr die Gitarre die z.B. As I Lay Dying benutzen(Laut ner ergoogelten seite Gibson LP Standard und EMG 85 auf Neck und Bridge).
    Allerding ist imo für Metalcore ein fetter verstärker viel wichtiger. Vllt funktioniert aber auch der neue "Metalcore" Treter von Boss ganz gut ^^.
     
  4. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 10.03.07   #4
    Halte die Epi Standart auch durchaus für eine gute Gitarre in der Preisklasse.Wenn erstmal diese laschen Epi PUs raussind kann man damit ne Menge anstellen.Bespielbarkeit ist erste Sahne.
     
  5. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 10.03.07   #5
    Wenn du sowieso vorhast, dir EMG´s einzubauen, kannst du dich auch nach der Epiphone Custom EMG umsehen.
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.03.07   #6
    Die Epiphone custom mit den EMGs hat aber n paar klitzekleine nachteile.

    Der Erste wäre der exorbitante Preis, der zweite die Blockinlays. Da steht nicht jeder drauf (ich z.b. nich :D ).
     
  7. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.03.07   #7
    müssen es denn immer emgs sein? die sind teuer und man weiß nicht, ob man die ohne fräsen in die paula eingebaut bekommt..
    es gibt sooo viele passiv pus, die einfach prima und sehr geeignet für metal sind.. außerdem klingen die charaktervoller und man brauch nicht immer n ersatz voltblock mitschleppen
     
  8. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 11.03.07   #8
    Warum kaufst du dir ne neue Gitarre um danach die Pickups zu welchseln?
    imo die falsche Kaufstrategie^^
     
  9. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 11.03.07   #9
    Naja aber wenn man sich ne Epi Custom kauft und dann noch zwei EMG´s ist man fast bei dem selben Preis für die Custom EMG und hat noch saubere Batteriefächer. ;) Ich persönlich stehe jetzt auch nicht so brutal auf die EMG´s...bleibe da wie immer bei meinen Epi Special 2. :D
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.03.07   #10
    seh ich auch so. emg sind imho gut für cleane sachen weil schön sauber und glasklar. aber verzerrt klingen die mir zu kalt. da gibts fürs gleiche geld (oder weniger) im passiv bereich echt geileres.
     
  11. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 11.03.07   #11
    Also ich hätte dirket gesagt ESP LTD EC-500 OW Olympic White - Les Paul Typ E-GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt
    aber dir gefallen dir ja nicht warum?!
    und zum Preis etc also wenn du dir EMGs holst für 170€ die vlt auch noch einbauen und dir nen Batteriefach fräsen lässt (min. 30€) dann noch recht gute Mechaniken (100-150€) wenn sie nicht nu8r scchwarz sein sollen...
    da man hört das die Epi's öfters nicht so pralle verarbeitet sollen sein dann würde ich schon drüber nach denken mir eine ESP/LTD zu holen
     
  12. MichiSi

    MichiSi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.03.07   #12
    Also die Grovermechaniken meiner Epi Standard sind für mich schon in Ordnung. Alle zwei Wochen mal nachstimmen zu müssen kann man, denke ich, verantworten.
    Was die schlechte Verarbeitung mancher Exemplare angeht, bietet sich ja die Lösung des Testens an.
    Ich habe mal eine kurze Aufnahme mit Epi LP - übrigens mit Originaltonabnehmern ;) - in Marshall JMP-1 direkt in die Soundkarte angehängt. Klingt zwar etwas dumpfer als in Natura, aber ich denke, für einen Eindruck würde es reichen.
    Einzige Bearbeitung war normalisieren mit Audacity, ist nicht wirklich sauber gespielt und nur ein wenig Powerchordgeschrubbe, aber es geht ja nur um einen Höreindruck. :)
     

    Anhänge:

  13. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 11.03.07   #13
    OT: was haste da schönes gespielt?
    Tabs?
     
  14. MichiSi

    MichiSi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.03.07   #14
    Das ist einfach mal drauf los gedudelt, habe ich keine Tabs für. Wenn dir viel dran liegt, kann ich sie aber mal versuchen aufzuschreiben. :)
     
  15. notyetd00d

    notyetd00d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    240
    Ort:
    11010
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    351
    Erstellt: 11.03.07   #15
    ich wette du weisst ganz genau wie selten man eine braucht.
     
  16. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 11.03.07   #16
    passive emg's?!?!? klingen imho eh geiler : EMG HZ H4 !! wär echt mal eine interessante frage : wie klingt epiphone les paul custom ebony mit emg hz h4^^?
     
Die Seite wird geladen...

mapping