Lexicon MX200 an ein Lexicon Omega Studio anschließen

von Xcessive, 13.09.06.

  1. Xcessive

    Xcessive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Servus,

    folgendes: Habe vor für meinen Gesang mir das Lexicon MX200 Effektgerät zu kaufen. Jetzt die (warscheinlich blöde) Frage: Wie schließe ich das MX200 an das Lexicon Omega Studio an? Im PDF-Handbuch des MX200 steht, dass man den Post Fader Aux Send mit dem linken Monoeingang des MX200 und die Ausgänge Rechts und Links mit einem Aux-Return des Mixers verbinden soll (Link zur PDF (Seite 7)). Nun hat das Lexicon Omega Studio einen Insert für Mic 1 und 2 Line Out (Link zur Hinteransicht des Omega Studios). Sind das nun die selben Anschlüsse?

    Vielen Dank im vorraus.

    Xcessive
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Ne, Inserts sind für die Hall-/Modulationseffekte eher ungeeignet. Du hast aber eine ganz einfache Lösung an Bord: nimm die SPDIF-Anschlüsse.

    Das MX200 hat diese Anschlussmöglichkeit, passt also sehr gut von daher. Wenn du die SPDIF nicht schon verwendest, würde ich das so machen.
    Die Samplingrate darf dann halt maximal 48kHz sein, aber das sollte ansich nicht der Haken sein. Reicht qualitativ ja völlig.
     
  3. Xcessive

    Xcessive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #3
    Danke, hatte ich mir schon gedacht. Läuft das MX200 dann aber auch nicht für andere angeschlossenen Geräte?
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Wie meinen...?

    So lange du nix auf das MX 200 (bzw. den SPDIF In/Out) routest, läuft da auch nix durch.
    Damit wir uns richtig verstehen: meine Lösung bezieht sich im Grunde auf den Einsatz nach der Aufnahme, also den Mix.
    Wenn du Effekte für die Vocals während der Aufnahme schon abhören willst (oder n bisschen Hall brauchst für den "Wohlfühlfaktor"), musst du das in deiner Software entsprechend einstellen, also quasi den Effektweg schon erstellen (eben über SPDIF), aber den Return halt nicht zur Aufnahme frei geben.

    Bzw. wenn das Interface einen Direct Monitoring Modus bietet, dürfte es auch hardwareseitig funktionieren.
     
  5. Xcessive

    Xcessive Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #5
    Gut, genau das was ich wissen wollte :)

    Ich danke vielmals.
     
Die Seite wird geladen...

mapping