Lexicon vs. M-Audio

von Trapper-John, 12.04.06.

  1. Trapper-John

    Trapper-John Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #1
    Hallo!

    Ich überlegen mir ein USB-Gerät zu kaufen. Habe mir schon 2 Ausgeguckt: Lexicon Omega Studio und M-Audio Fast Track Pro. Hat jemand Erfahrung mit den Geräten? Ich möchte 1-2 Gitarren und Gesang aufnehmen. Beide Geräte verfügen über einen Mikro-Eingang. Jetzt meine Frage: Kann ich das Mikro direkt anschließen oder muss ich noch einen Vorverstärker haben? Was kostet ein gutes Mikro?

    Allgemeine Frage: Wo genau liegt der Unterschied zwischen USB und Firewire? Ich meine wo zu würdet ihr mir ehr raten!
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 12.04.06   #2
    Gugsch Du >HIER<

    Das findest Du nach dem Artikel ganz alleine raus. Für deine Bedürfnisse reicht aber USB aus.:great:
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 12.04.06   #3
    Das kommt auf deine Definition von gut an :) Mit einem Studio Projects B1 kann man schon ansehnliche Vocals produzieren (kostet 99€), kannst aber durchaus auch ne Brauner VMA nehmen, kostet dann bereits 5999€.
     
  4. Trapper-John

    Trapper-John Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #4
    :)uiuiui, dat is ja günstig! 5999€ - gekauft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping