Line6 Spider II 212 Direct-Out: Boxen schalten ab!

von Luminous, 13.04.08.

  1. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Guten Tag!

    Vorerst muss ich sagen, dass es sich nicht um einen Defekt handelt. Dieses Problem existiert bei allen Spider! (zumindest bis zum II)
    Für den Proberaum konnten wir nun endlich eine zusätzliche und grössere PA-Aktiv-Box kaufen, dazu einen guten Mixer. Nun haben wir recht viel Reserve.
    Da wir wegen dem Schlagzeug recht laut spielen müssen, versuchen wir die Lautstärke runterzubringen und gleichzeitig den Sound zu verbessern. Also dachten wir: Toll, schliessen wir doch die Line6 an die PA! (2x beide gitarristen)
    Gesagt getan: Direct-Out (gleichzeitig Kopfhöreranschluss) an den Mixer. Und wundervoll, der Sound war durch die zwei Boxen schön im ganzen Raum (nicht nur vor der Box) und ausserdem klang es viel viel schöner! Leider aber, weil Out gleichzeitig für Kopfhörer ist, schalten die 2x12" vom Combo selbst ab! Ich möchte diese Speaker aber als Monitor haben...
    Das ist natürlich zum Aufnehmen, oder um über die PA zu spielen schlecht. Bzw. es geht gar nicht zum Aufnehmen.
    Wird es nun schwer sein, das umzulöten? Sollte recht leicht gehen, oder nicht?

    Wäre echt genial, wenn wir so spielen könnten! Gruss...

    Florian


    PS: Im Line6 Forum wird auch gesagt, dass gelötet werden kann. Allerdings hat niemand aus Erfahrung gesprochen! :-(
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 14.04.08   #2
    Hallo Luminous,

    der Spider hat keinen zusätzlichen "Line Out"?

    Eigentlich rate ich generell von "direkt in die PA" bei Gitarren ab, da der Lautsprecher zur Klangbildung wichtig ist. Okay; das ist wohl beim Spider simuliert.

    Trotzdem würde ich raten, den Amp per Mikro abzunehmen.
    Das ist der richtige und "professionelle" Weg. Es gibt von Thomann und Co. sehr preiswerte Nachbildungen des Shure SM57. Besser wäre das Original - aber das Geld spielt ja bestimmt eine Rolle bei euch?

    Gruß
    Andreas
     
  3. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 14.04.08   #3
    Danke schonmal.

    Nein, der Spider hat leider Direct Out/Headphone Out zusammen. Mit anderen Worten: Man kann nicht aufnehmen. :rolleyes: Oder über PA.
    Allerdings sind die Boxen des Spiders im Vergleich zur PA so schlecht, dass ich wirklich auf die PA möchte! Die Speaker bräuchte ich aber dennoch als Monitor.
    Das Signal wird aber viel schöner, meiner Meinung nach auch professioneller sein, als wenn wir mit Mikro abnehmen. Das ist schon eher eine Bastler-Lösung...(ausser an Konzerten). Naja. Geld wäre genug vorhanden, wir sparen bei Investitionen nicht. ;-)

    Ausserdem gehe ich nicht direkt in die PA, sondern ins Mischpult. (Soundcraft FX8) Falls das missverstanden wird.

    Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Ist mein Vorhaben machbar? - Für Headphones brauche ich den Spider ja nicht, dazu habe ich einen Micro Cube. Also "einfach" umlöten.
     
  4. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 16.04.08   #4
    Ich versuchs ein letztes Mal, vielleicht weiss jemand noch Rat!

    So, bevor ich jetzt den Amp aufschraube und alles falsch mache: Wie und was muss ich genau umlöten?

    Dankeschön,

    Florian
     
  5. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 16.04.08   #5
    Schau mal, ich bin mir sicher das ich so eine änderung in ein paar minuten umlöten kann, obwohl ich noch nie ein Line 6 Spider gesehen hab, und sicher nicht geöffnet.
    Also wenn du dich nicht fähig fühlt es alleine zu schaffen:
    1. Lass es einfach sein, gitarrenamps werden mit ein mikro abgenommen.
    oder:
    2. Geh zu ein elektronik werkstatt und die machen es für dich, sogar eventuell mit irgendwo ein schalter, wo man zwischen originalbetrieb (zwecks spielen mit kopfhörer) und neubetrieb (line out und eingebaute lautsprecher) wählen kann.
    LG
    NightflY
     
  6. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 16.04.08   #6
    Öhm, hätte ja sein können, dass es irgendwo intern am Amp etwas beschädigt, wenn man das macht. Ausserdem kann ich nicht verstehen, weshalb ich mit dem Mikro abnehmen sollte und somit ein - im Gegensatz zum Direct Out - unklares Signal in Kauf nehme. Denn so glasklar wie mit dem Direct Out geht es bestimmt nicht im Lärm vom Proberaum. Auch wenn annähernd, es ist nunmal die schlechtere Lösung.
    ...Anfängern zu sagen "Ich könnte es, aber zeigs dir nicht." bringt sie nicht weiter. :rolleyes: Nichts für ungut!
    Löten kann ich es schon, ich muss nur herausfinden was genau. Da es ja ein Problem jeden Spiders ist, dass der Direct Out nicht benutzbar ist, habe ich gedacht, es würden sich mehr Leute melden, die gleich sagen können ob es geht/was man umlöten muss.

    Schönen Tag noch! :-)

    Florian
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.04.08   #7
    Ich habe eher meine Zweifel, ob man das so einfach umlöten kann. Der Spider wird ja auf Platine aufgebaut sein und je nachdem, wie und wo da umgeschalten wird, stelle ich mir Änderungen recht kompliziert vor.
    Aber da können nur ein Schaltplan und ein Bild der Innereien Klarheit bringen.
     
  8. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 16.04.08   #8
    Genau weil die wiedergabe von ein gitarrenverstärker nicht linear ist, werd mit ein mikro abgenommen. Wenn es besser wäre mit ein direct out, hätten bestimmt viel mehr musiker kein amp mehr auf die bühne, aber statessen ein effektgerät und monitorbox, oder?
    Kommkomm, das ist schwer übertrieben, wie erwähnt
    Aber ich bin nun mal ein dipl ing in elektronik, die jahrenlange erfahrung die ich habe, kann ich dich leider nicht in ein beitrag auf ein forum durchgeben. Also wer ahnung hat von die sachen, werd bestimmt wissen was und wo, ohne schaltplan, wenn nicht... sorry aber ich kann nicht auf die schnelle 2000Km reisen um es dir zu zeigen :( .
    LG
    NightflY
     
  9. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 17.04.08   #9
    Hm. Nur schon aus dem Grund, dass keine 8x12" Türme herumstehen und somit nicht ugt aussieht, wäre das Effektgerät für Gitarristen im Nachteil! :D Der Direct Out hat keine Nebengeräusche und gibt das Signal 1:1 weiter, das Mikrofon verändert alles (auch wenn es sich nur um kleinere Verfälschungen handelt)...behaupte ich. Aber nun gut. Du weisst mehr über das Thema, ich sollte aufhören dagegen zu argumentieren! *grins*
    Ich werde das mit einem (dazu geeigneten) Mikrofon testen.

    Schon klar. :-) Ich denke also, es ist technisch irgendwie lösbar. Darüber nachgedacht haben schon viele, nur hat es noch keiner gemacht - ich versuche es also einfach mal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping