Line6 Spider V 30

von minwi, 16.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. minwi

    minwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 16.11.16   #1
    Hallo,

    gibt es irgendwo Reviews zu den Line6 Spider V-Amps, insbesondere dem Line6 Spider V30 Amp? Vielleicht hat auch jemand schon diesen probiert und kann berichten. Dabei kann gerne ein Vergleich zum Vox VT20X und Fender Mustang I V2 Amp gemacht werden.

    Gruß
     
  2. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 16.11.16   #2






    gibt noch ne Menge mehr auf Youtube :)
     
  3. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 16.11.16   #3
    Ich hab mir grad das erste Video angehört. Hmmm... irgendwie finde ich einige Presets nicht so überzeugend. Zudem frage ich mich gerade ob man diesen Amp nicht durch einen PA-Lautsprecher und z.B. Guitar Rig ersetzen könnte? Denn der Line6 hat ja auch einen Fullrange Lautsprecher, also mit einem Tief-und Hochtöner. Außerdem erscheint mir die Bedienung umständlicher als über den PC, wo man mit paar Klicks direkt die Einstellungen erreichen und ändern kann. Irgendwie sehe ich als einzigen Vorteile beim Line6 Spider V, dass dieser auch ohne PC genutzt werden kann.

    Kann man eigentlich über eine Software seinen eigenen Sound erstellen und dann gleich über den Amp anhören, noch bevor man diesen abspeichert?
     
  4. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 16.11.16   #4
    Beim Fluff hört er sich besser an, aber Wunder sollte man nicht erwarten. PA/Studiomonitor als Lautsprecher und ne gute Vorstufe oder der PC kann auch einen guten Sound liefern. Ein neutraler Lautsprecher ist indem Fall sinnvoll.
     
  5. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 16.11.16   #5
    Ich frage mich gerade wo der Sinn bei dem Amp im Vergleich zu einer Softwarelösung liegt, wenn man den Amp über eine App steuern kann. Dann kann man doch gleich zu einem PA-Lautsprecher mit einer Software-App greifen, wenn man nicht unbedingt wert darauf legt auch mal den Amp ohne PC nutzen zu können?! Oder habe ich etwas übersehen?
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    12.094
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.534
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 16.11.16   #6
    Das Auge hört mit ;)
     
  7. Compo

    Compo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Niedersachen, nähe Göttingen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    839
    Erstellt: 16.11.16   #7
    Die Presets waren schon beim Spider IV ziemlicher Müll. Aber man kann sich im Internet weitere, von Usern erstellte herunter laden. Diese sind teils brauchbar.
    Am PC kann man zumindest beim Spider IV den kompletten Sound am PC mit der "Spider-App" Einstellen. Pedale, Effekte usw.

    Wenn man viel experimentieren will sicherlich ne gute Sache. Aber wenn man einfach Spielen will gibt es bessere Lösungen. Wobei die Kisten leise nicht sehr viel schlechter klingen als laut.
     
  8. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 16.11.16   #8
    Wird die "Spider-App" aktualisiert, so dass kostenlos z.B. neue Effekte zur Verfügung stehen?
     
  9. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 17.11.16   #9
    Also beim Spider IV habe ich keine updates mitbekommen :D Der kleine 30 Watter kostet nur 200 Euro. Da wird vermutlich nicht genug Abfallen, um noch kostenlose updates rauszuhauen. Bei nem Kemper mit einem Grundpreis von 1600 Euro sind die updates wiedrum umsonst bzw. besser gesagt im Preis inbegriffen.

    Man munkelt der Spider klingt leise nicht viel schlechter als laut, weil er laut nicht gerade überragend klingt. Ich hab den Spider IV 30 hier rumstehen und für den Preis ist er OK, aber ne Granate ist er nicht. Daher bin ich umgestiegen, aber der V ist wenigstens ein bischen besser. Er hat mehr Eingriffmöglichkeiten als meiner:D

    Was mich am Spider verwundert ist, was Fluff am Ende im Video sagt. Man kann die App wohl nicht mit dem Interface benutzen, dass wäre für mich ein K.O. Kriterium, da gerade mit der App viel eingestellt werden kann wie EQ etc.. Vielleicht wurd das mitlerweile behoben.

    Falls du ohne optisch-ansprechende Box leben kannst und ein Interface hast, würde ich mal die kostenlosen VST Plugins testen. Wenn du natürlich abseits vom PC spielen willst, macht nen Spider V Sinn. Andererseits was auch günstig und gut ist wäre eine Vorstufe (kannst sogar Röhre nehmen) und ein PA-Lautsprecher.
     
  10. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    2.367
  11. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 17.11.16   #11
    Welches Interface meinst du?

    Die Idee mit der Vorstufe und einem PA-Lautsprecher klingt interessant. Ich hab mal paar Vorstufen angeschaut und als Ergebnis hab ich grob gerechnet, dass eine Vorstufe mit einem PA-Lautsprecher mindestens dem Preis einer Combo entspricht. Wo sind da genau die Vorteile bei dieser Lösung (Vorstufe + PA-Lautsprecher?) Funktioniert diese Lösung dann ohne PC? Mir ist gerade die Verwendung etwas unklar.
    --- Beiträge zusammengefasst, 17.11.16 ---
    Hab nicht alles verstanden was der Typ sagte, weil er gelegentlich Angst macht :D Ich habe teilweise rausgehört, dass er wohl manches am Line6 V kritisiert im negativen Sinne. Vielleicht kann jemand mal paar Aspekte aus dem Video nennen.
     
  12. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 17.11.16   #12
    Der Spider V hat ein integriertes Interface. Das meine ich.

    Wenn du eine Vorstufe + aktive PA-Box hast (Studiomonitor), dann bildet die Vorstufe den Ton und du brauchst keinen PC dafür. Die aktive PA Box brauchst du zum "laut machen", da deine Vorstufe nur ein Line Signal abwirft, was noch nicht laut genug ist. Die Verstärker, die du kennst haben Vor- und Endstufe in einem Gehäuse.

    Vorteil ist direkt in die PA gehen zu können oder daheim eben sehr leise spielen zu können. Der neutralen PA Box ist es egal relativ egal wie laut sie gedreht wird. Bei 600 Watt PA Box ist natürlich auch leise nicht so ganz möglich, daher wären Studiomonitore praktisch. Mit dem Line Signal deiner Vorstufe kannst du alternativ dann auch in ein Interface. Generell sind die Speaker bei den günstigen digitalen Lösungen nicht so prickelnd wie ein gutes Paar Studiomonitore. Wobei du bei den Monitoren auch testen musst, was dir dann letztendlich gefällt. Brauchst auch eine Vorstufe, die dafür ausgelegt also mit Speakersim.

    Das interessante an ner separaten Vorstufe ist, dass du auch eine Röhrenvorstufe nehmen könntest, wenn du magst.

    Insgesammt kommt wahrscheinlich der Spider am Ende doch billiger weg :D Wenns geht solltest du paar Optionen Probehören, vielleicht gefällt dir ja auch der Spider.

    Gibt irgendwie doch Recht viele Optionen am Ende
     
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.11.16   #13
    Der ist ein Choleriker erster Güte - und dafür bekannt, dass er auch den Line 6 Pod HD500X schon ganz, ganz toll fand (da gibts auch ein entsprechendes Video *g*). Übrigens kannst du dort auch Untertitel einblenden, die sind nicht immer so genau, aber manchmal hilfts, wenn schnell gebrabbelt wird.

    Edit:

    Habs mir jetzt auch angeschaut. *g*

    Er sagt:

    - der neue Line 6 Spider V ist ein riesiger Haufen dampfender Elefantensch****
    - er klingt richtig schlecht, schlechter noch als der Spider II
    - die eingebauten Cabinet Simulationen sind richtig schlecht (besser eigene IRs benutzen)

    Das wäre so die Zusammenfassung. ^^
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Compo

    Compo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Niedersachen, nähe Göttingen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    839
    Erstellt: 17.11.16   #14
    Also mein Spider IV 75 hat Updates bekommen. Da sollten wohl recht viele Effekte dazu gekommen sein (hab meinen gebraucht gekauft damals und von V 1.0 direkt auf V2.0 Update gemacht).
    Und die Presets sind auch sehr zahlenmäßig vertreten.

    Man muss zu den Spider-Modellen aber generell eins sagen. Auch hier im Forum werden die Teile dermaßen schlecht geredet, dass sich automatisch die Verknüpfung Line 6 Spider=Müll gebildet hat.
    Ich muss sagen, könnte meine Kiste mit OD-Pedalen umgehen wäre ich vollends zufrieden damit.

    Man muss einfach mal unvoreingenommen die Kisten testen.
    Wenn ich die Gelegenheit habe meinen Spider gut los zu werden werde ich mich wohl auf die 5'er Serie stürzen =D
     
  15. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 17.11.16   #15
    Choleriker erster Güte - aber verdammt unterhaltsam dabei :D

    Meine Erfahrungen mit den Spider (nicht Version V allerdings) passt allerdings auch ganz gut zum Review des Cholerikers :p Da gibs besseres fürs gleiche Geld, also Finger weg da. Außer Line6 hat mega Sprünge gemacht was den Sound angeht, und das Video wirkt dem nicht so. Aber wer weiß...?^^
     
  16. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.11.16   #16
    Ich glaub nicht dran.
    Von Line6 kommt einfach nix Gscheits mehr, jedenfalls empfinde ich das so.
    Der Pod HD klingt kaum besser als der X3 Live, und zum Helix gibt es auch nicht wirklich eine Steigerung.

    Bin echt enttäuscht von Line6. Wenn der Helix so gut klingen würde wie ein AxeFXII, dann hätte ich mir evtl. einen gekauft.
    Bei den "Günstig-Amps" gibt es auch nix, das mich überzeugt. Diese Amplifi Kisten steckt jeder Blackstar ID oder Vox Valvetronix in die Tasche.

    Würde mich jetzt sehr wundern, wenn der Spider V da plötzlich aus der Reihe tanzt und so viel mehr an Sound bietet.
    Es gibt auch noch andere Reviews, z.B. von Fluff, er war jetzt auch nicht so begeistert von der Kiste und meinte, dass die Speaker ganz schlimm seien.
     
  17. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    1.400
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 18.11.16   #17
    Helix hab ich noch nie gehört leider, aber ansonsten war ich auch nie wirklich umgehauen von dem Line6 Kram. Momentan kriege ich bisschen mehr von HD500 mit, das macht einen soliden Eindruck. In meiner Rock-Coverband spielt der Gitarero mit dem Teil, ich spiel (allerdings mit Bass) durch mein Boss Gt8, alles direkt ins Mischpult und mit Kopfhörern geprobt. Werde mich da irgendwann mal näher mit dem Hd500 auseinandersetzen und soweit scheints für unsere Zwecke zu reichen. Muss aber auch sagen dass auch das nicht wirklich geil ist. Es ist Ok und reicht locker, aber die Ansprüche in der Band sind nicht riesig, ist halt nur 'ne For-Fun Truppe, mit der bisher auch keine Auftritte angepeilt werden ;)
    Mit höheren Ansprüchen würd da schon lange einer meiner Amps stehen :p
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 18.11.16   #18
    Also von den Grundsounds (Ampsounds) her find ich den Pod HD schon besser als das GT8 (und auch GT10 und GT100).
    Man kann da schon einiges rausholen, wenn man sich mit den Kisten etwas beschäftigt (z.B. die parametrischen EQs nutzt) - die Werkspresets sind in den allermeisten Fällen erstmal grottenschlecht.
    Dann hängt es davon ab, was man spielt. Clean und leicht angezerrt überzeugen die Geräte sehr. Aber sobald es in Richtung Hi-Gain geht, kommt dieses "Brizzeln" dazu. Bei mir ist es leider so, dass ich es einfach nicht ausblenden kann und das schnell für "Ear Fatigue" sorgt. Der Helix ist meiner Meinung nach auch krass überteuert. Wenn er mal 400, 500 Euro kostet oder so, kann es schon sein, dass ich mir noch einen kaufe, einfach so zum Herumexperimentieren oder Spielen über Kopfhörer.
     
  19. minwi

    minwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.16
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    274
    Erstellt: 18.11.16   #19
    Waaaaaah Leute ihr seit echt klasse!! Habt Dinge angesprochen, die mich an paar Sachen erinnern, die ich mal hier jetzt nenne:

    - Ich suche ja schon länger nach meinem Traum-Amp, den ich aber immer noch nicht gefunden habe. Warum? Es gibt irgendwie keinen Modelling-Amp, der komplett überzeugt. Entweder klingt der Clean gut, dafür aber im HighGain-Bereich erschreckend oder umgekehrt oder ... Ist zu teuer, hat keinen USB-Anschluss usw. Irgendwie stimmt immer was nicht oder fehlt. Ich bin fast dabei aufzugeben und eine Softwarelösung zu nutzen, aber ich vermisse dennoch die Möglichkeit einfach mal die Kiste einzuschalten und loszuspielen ohne vorher x Geräte in Betrieb nehmen zu müssen. Also z.B. einen kleineren Amp, den man auch mal mitnehmen kann der aber trotzdem gut klingt.

    - Zum Video: Die Botschaft, dass der Typ mit dem Line6 Spider V unzufrieden ist, kam rüber :D Allerdings war ich mir nicht sicher, ob ich das so richtig verstanden habe.. vll weil ich noch skeptisch bin, ob das tatsächlich so ist und weil sein Gequassel etwas schwierig zu verstehen war (ohne Untertitel).

    - Ja, es gibt echt viele Lösungsmöglichkeiten (Combo, Software-Amp + PA-Lautsprecher, Vorstufe + PA-Lautsprecher...) ... so viele, dass ich irgendwie selber nicht mehr weiss wofür ich mich am besten entscheiden soll. Vielleicht sollte ich einfach bei manchen Lösungen die Nachteile mehr akzeptieren. :weird:

    - Oft habe ich von Multi-Gitarreneffekten (wie z.B. Line6 POD) gelesen. Hatte bislang noch nie was damit zu tun. Dient so ein Gerät nur für Effekte oder kann dass Teil auch verschiedene Verstärker und Lautsprecher simulieren, wenn ich es an einen Amp anschließe?

    - Line6 Spider V30: Ich vermute bzw. hoffe, dass dieser besser klingt als die Vorgänger. Genau sage lässt sich das wohl erst nach einem Test. Doch wirklich Lust zum Testen habe ich nicht mehr so arg, zumindest derzeit, weil ich einen iPod-Anschluss entdeckt habe. Diesen habe ich nie vor zu nutzen. Ich denke diese Anschlussmöglichkeit zeigt sich auch im Preis. Kurz gesagt: Ich mag Kisten, die irgendeine Konnektivität mit Apple-Geräten anbieten, nicht, weil ich kein Apple-Fan bin. Eigentlich ist das dann daher fast ein Ausschlusskriterium. Nur doof, wenn die Kiste ansonsten super zusagen würde. Hmmm.. och man, warum ist das alles so kompliziert?!
     
  20. UnderJollyRoger

    UnderJollyRoger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    490
    Erstellt: 18.11.16   #20
    Glenn Fricker ? ^^

    Kann die Videos hier nicht sehen, aber ich hab mir das Review gestern angesehen, von daher ... der beste Teil ist, wenn er keine Hosen anhat :weird::tongue:
     
Die Seite wird geladen...

mapping