Live-Samples: Laptop und Interface - welche Software?

von andreas103, 30.07.08.

  1. andreas103

    andreas103 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Hallo,
    möchte in Zukunft die Samples live per Laptop und Interface einspielen.
    Bin jetzt am überlegen mit welcher Software das ganze geschehen soll.

    Was meint ihr? Cubase oder irgendein Media-Player (Freeware)?

    Am liebsten wäre mir ein einfacher Mediaplayer mit dem ich Ssurroundaudio-Files abspielen kann. (Sourround deswegen, da ich einmal stereo Samples, und einmal mono Click rausschicken werde.) Hab dabei aber Bedenken ob ich bei solchen Freeware-Playern die Ausgänge optimal routen kann. Könnt ihr mir einen Player empfehlen?

    Bei Cubase wäre das natürlich einfach. Dafür gibts live dann eher Probleme, wenn das ganze von einem Laien gesteuert wird...

    so nebenbei die Interfaces die in der engeren Auswahl sind:

    http://musik-service.de/esi-maya44-usb-prx395759602de.aspx hat leider nur 20bit DA-Wandler
    https://www.thomann.de/at/esi_u46_se.htm
    https://www.thomann.de/at/terratec_phase_26_usb_se.htm mein Favourit


    Danke im Voraus!

    PS: Was haltet ihr eigentlich von Chinch-Buchsen im Live-Einsatz? Ich denk sie sind auf alle Fälle besser als kleine Klinke.
     
  2. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 30.07.08   #2
    Wenn du es live einspielen willst, dann kann man nur Ableton empfehlen.
    Cubase ist für live einspielen sicher nicht geeignet.
    Allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, was du wirklich machen willst. Mir kommt es doch so vor, als willst du nur abspielen?
    Mach mal bitte mehr angaben, Musikrichtung, Besetzung, etc.

    Gruß,
    Lf
     
  3. andreas103

    andreas103 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #3
    sry, hab ich in der Eile vergessen.
    Eine Rockband soll mit Samples begleitet werden. --> Drummer bekommt Click über Kopfhörer (und steuert alles per Laptop).

    Die hier im Forum oft erwähnte Möglichkeit mit mp3-player ist bereits ausgereizt. Samples in mono sind nicht mehr optimal, da zu viele verschiedene Sounds zur gleichen Zeit laufen.

    Möchte das zu Hause mit Cubase aufnehmen, und so exportieren, dass Click und Stereo-Samples GETRENNT sind. Wenn ich das alles in eine Surrounddatei "verpacke" (z.B.: Samples "vorne links" und "vorne rechts", Click "hinten links") wäres optimal.

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einem "sourround-fähigen" Multimedia-Player.

    mfg Andreas
     
  4. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    15.06.12
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 31.07.08   #4
    Naja, das geht ja auch alles über normales Routing der Kanäle. Ich feuere Samples ab, produziere auch live Samples und spiele dazu noch mit Click.
    Dazu benutze ich Ableton und momentan eine ESI Quatafire 610.
    Hierbei schicke ich Samples im einfachsten Fall aus Kanal 1/2 Stereo raus(wenn ich programmierte Drums laufen lasse, dann schicke ich Bassdrum, Snare usw. aus versch. Kanälen raus, damit ich schnell eingreifen kann, wenn man mal was nicht gut gemischt ist), Click geht über Kanal 7/8 bei mir, aufnehmen tue ich über Kanal 1 und 2 IN.
    Mit Surround brauchst du da nicht anfangen. Entscheidend sind genügend Ausgangskanäle(in deinem Fall 4). Zum reinen Sampleabfeuern brauchst auch nicht so das ultimative Gerät. Da tut es was relativ günstiges. Die von dir genannten dürften alle reichen und sind auch nicht das allerbilligste.
    Ich würde weiterhin Ableton Live empfehlen. Bei sowas tut es auch die 6er Version. Die sollte sehr günstig zu haben sein. Da kannst du direkt den Click von Ableton benutzen, die Samples schön arrangieren, alles wird punktgenau auf die 1 abgespielt usw.
    Achja, bei ableton.com bekommst du eine 14Tage Testversion gratis. Würde ich an deiner Stelle mal probieren!
    Gruß,
    Lf
     
  5. andreas103

    andreas103 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #5
    Danke für deine Tips!
    Da das ganze aber von einem Laien bedient werden soll werd ich mit div. Playern noch experimentieren bevor ich mir Ableton zulege!

    mfg Andreas

    PS: feine musik die du da mit g. machst! :)
     
  6. morelino

    morelino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.08.08   #6
    Meine Band benutzt das genau so, wie Du es machen willst! Am bestens ist, wie gesagt mit Ableton Live. Ich hab ein 4 Kanal Interface von Edirol (FA-66) und mit dem schick ich über 2 Ausgänge die Sample Signal zum Mischer, über einen Ausgang eine Klickspur zum Drummer und über den letzten eine Sample-Spur zu Drummer. Der kann sich dann über ein kleines Behringer -Pult den Klick, die Samples und das restl. Monitoring selbst mischen.
     
  7. Tobler51

    Tobler51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    23.12.12
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 08.08.08   #7
    Da ich mir nen Mac hol mit Apple Logic Studio - kann man MAINSTAGE auch empfehlen (wäre schon dabei ^^)..oder is da Ableton Live das non plus ultra:er_what:?
     
Die Seite wird geladen...