Logic Pro X - Normalisieren/Rückwarts rückgängig machen?

von Trinity1804, 03.06.16.

  1. Trinity1804

    Trinity1804 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.12
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich brauche dringend Hilfe. Ich habe bei einer Aufnahme die Funktionen Normalisieren und Rückwärts ausprobiert. Nun wollte ich diese wieder rückgängig machen...ohne Erfolg.
    Momentan sieht es danach aus als wären die Spuren nur noch Schrott und nicht zu gebrauchen. Gibt es da einen weg? Auf die Backups zurückzugehen bringt nichts, rückgängig
    per cmd+Z bringt auch nichts...der Undo-Verlauf ist leer. Ich verstehe das nicht. Kann mir bitte dringend jemand weiterhelfen?

    Ich wäre über jede Hilfe so sehr dankbar.

    Vielen Dank und liebe Grüße.
     
  2. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    251
    Kekse:
    1.205
    Erstellt: 03.06.16   #2
    Klingt, als hättest du die Dateien tatsächlich geschrottet.
    Da beide Bearbeitungen „destruktive“ Verfahrensweisen sind und offenbar keine Undos mehr möglich sind, kannst du lediglich erneut den „Rückwärts“ Befehl anwenden. Das Normalisieren kannst du per Lautstärke-Fader (oder Gain-Plug-In) zurückdrehen - bei dem Prozess wird ja die Dynamik nicht verändert, nur stumpf auf Maximalpegel gerechnet.
    Solche Spielchen macht man, wie du jetzt weißt, ausschließlich mit Kopien der Originale. Fällt wohl leider unter die Kategorie Lehrgeld, sorry. :nix:

    Grüße,
    Steffen
     
  3. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 03.06.16   #3
    Hast du das Projekt als Ordner oder als Bundle gesichert? Wenn als Ordner, dann schau mal in den Ordner, ob du dort die Originale der Aufnahme noch findest. Wenn als Bundle, kannst du auf die Datei rechtsklicken und "Paketinhalt anzeigen" auswählen. Dort kannst du dann auch nach den Audiodateien suchen. Vielleicht findest du dort ja noch etwas brauchbares.
     
  4. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.419
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    13.335
    Erstellt: 03.06.16   #4
    Nur zur Sicherheit: es gibt in Logic (mindestens) zwei Undo-Verläufe, einmal den fürs gesamte Projekt (wo sich das Verschieben von Regionen, Löschen von Spuren etc. rückgängig machen lässt) und einmal den im Sample-Editor, wo sich Bearbeitungen wie Normalisieren, Rückwärts etc. der verwendeten Audio-Dateien rückgängig machen lassen. Die beiden funktionieren mehr oder weniger unabhängig voneinander, wenn also im einen kein Undo möglich ist, kann es im anderen durchaus gehen und andersrum. Du meinst schon den Undo-Verlauf des Sample-Editors, oder? Cmd+Z kann nämlich auch den Undo-Verlauf des Projekts abarbeiten, so dass sich dort nichts tut, obwohl es beim Sample-Editor durchaus noch ein "Zurück" gibt. Backups der Projekt-Datei beinhalten afaik auch nicht die Informationen, was mit den Samples angestellt wurde, sondern merken sich nur, welche Datei verwendet wurde. Wenn die verändert wird, wird das dort nicht berücksichtigt.

    Gibt es im Projektordner einen Ordner "Undo Data", der einen Unterordner mit dem Dateinamen enthält, z.B. "Gitarre.aif", in dem wiederum Dateien enthalten sind, die etwa zu dem Zeitpunkt deiner Bearbeitungen verändert wurden?

    Falls nicht, sieht es schlecht aus. Ich würde empfehlen, von Audio-Dateien vor grundlegenden Bearbeitungen immer eine Sicherungskopie anzustellen, im Sample-Editor gibt es sogar extra eine Funktion dafür.

    (Ich benutze Logic Pro 9, aber gehe davon aus, dass es in X ähnlich ist)
     
Die Seite wird geladen...

mapping