Logic Pro X und MOXF8 Anfängerfragen

  • Ersteller Supahawara
  • Erstellt am
S
Supahawara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.19
Registriert
09.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo zusammen,

Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Yamaha MOXF8. Da ich gerne zuhause etwas Homerecording betreibe und ich den MOXF günstig bekomme würde ich mich jetzt gerne in diese Thematik einarbeiten.
Bin an sich Anfänger und will mich mit dem Thema mehr beschäftigen - aber leider sind die Anleitungen für mich teilweise nicht sooooo optimal verständlich, deshalb quäle ich halt mal Euch damit *gg

Vielleicht zuerst mein Setting.
IMAC 27" I7, 16 GB Ram, 1000 SSHD Festplatte
Steinberg UR22 MKII
Novation Impulse 61 Tasten Masterkeyboard
MOXF 8 Keyboard.

Früher habe ich mit meinem Novation die Sounds von Logic und Garageband benutzt, jetzt würde ich gerne den MOXF dazunehmen.

Angeschlossen habe ich den MOXF über USB am IMAC und über LINEOUT am MOXF zu LINEIN am Steinberg UR22. (oder sollte ich besser den MIDI OUTvom MOXF nehmen?)
Soweit so gut... Am MOXF habe ich die Einstellung LOGIC vorgenommen - bei LOGIC unter Einstellung den MOXF als INPUT und OUTPUT.

Funktioniert auch soweit, ich kann einspielen und sehe natürlich die Aufnahmen als Mididatei.

Jetzt zu einer meiner Fragen *g

1. Wenn ich eine zweite Spur im Logic mit anderen Sounds vom MOXF erstellen möchte, ändert sich der Sound von der ersten erstellten Spur mit...Wo kann ich das einstellen, das sich die erste Spur nicht mitverändert
2. Kann ich zwischen den Sounds von Logic und dem MOXF im gleichen Projekt wählen, bzw die die einzelnen Midispuren mit den Sounds verändern?



Danke schon mal für Eure Hilfe
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
oder sollte ich besser den MIDI OUTvom MOXF nehmen?)
Nein - der Midi-Out würde lediglich Steuersignale vom MOXF nach Logic senden.
Für Audiosignale brauchst Du den Weg über LineOut->LineIn.

Wo kann ich das einstellen, das sich die erste Spur nicht mitverändert
Du musst am MOXF ein Layer erstellen, das unterschiedliche Sounds produzieren kann.
Hier ist das beschrieben.
Wenn Du, wie in Schritt 8, weitere Sounds hinzufügst, musst Du jeweils bei der Wiederholung von Schritt 7 andere Werte für Receive-Channel eingeben.
Dieser Receive-Channel-Wert muss dann entsprechend als Midi-Kanal in Logic eintragen.

2. Kann ich zwischen den Sounds von Logic und dem MOXF im gleichen Projekt wählen, bzw die die einzelnen Midispuren mit den Sounds verändern?
Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.
- Die "klassische Methode" mit einer External-Midi-Spur lässt sich nicht so leicht ändern. Da bräuchtest Du eine zusätzliche Software-Instrument-Spur und müsstest die Regionen hin- und herschieben.

- Um schnell zwischen einem Logic-Sound und einem MOFX-Sound (auf der gleichen Spur) umzuschalten, kannst Du das Plugin "External Instrument" auf einer Software-Instrument-Spur verwenden. Es findet sich bei der Plugin-Liste weiter unten im Bereich Utility. Die Einstellungen dabei sind:
1. Midi-Destination -> der MOFX
2. Midi-Channel -> Die Nummer, die Du oben unter Schritt 7 gewählt hast
3. Input -> Der Audioeingang (LineIn vom MOFX) an Deinem Steinberg
4. Das ganze kannst Du jetzt als Preset speichern und so recht schnell umschalten.

Auf den ersten Blick ist das vermutlich alles ziemlich viel.
Fange langsam an - am besten mit einer External-Midi-Spur, bei der Du ausprobierst, ob Midi-Kanal (in Logic) und Receive Channel (Schritt 7 am MOFX) funktionieren.

Da ich den MOFX nicht selbst besitze, kann ich nicht sicher sagen, ob alles so klappt.
Viel Erfolg :)
 
S
Supahawara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.19
Registriert
09.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hy,

Vielen Dank für Deine schnelle und nette Antwort.
Ich muss zugeben, das dieses Gerät doch einiges kann und mich es ...hoffentlich nur am Anfang.... etwas überfordert.

Aber ich steh da ja noch am Anfang .. wird sicher werden *g


Danke nochmals, ich werd das heute Abend mal testen.
 
S
Supahawara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.19
Registriert
09.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hy Leute,

Nachdem ich mich ein wenig mit meinem MOXF beschäftigt habe (und ich das Teil vom Sound echt genial finde), muss ich sagen, das dieses Gerät von der Bedinung "etwas" gewöhnungsbedürftig ist *g.
Da ich eigentlich immer nur in meinem kleinen Kellerstudio mit virtuellen Sound zu tun gehabt habe, hatte ich mir gedacht das es etwas einfacher zu handhaben ist.

Ich wollte nun eine Midispur (mit dem Sound vom Yamaha) bouncen....geht nicht (höre keinen Sound) - hab in einem Forum gelesen das man den MOXF nur als Audiogerät einbinden kann....stimmt das?

Ist die Einbindung und Bedingung dieses Gerätes mit Cubase einfacher?

LG
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Ich wollte nun eine Midispur ...
Meinst Du mit Midispur "Externes Midi" oder eine Instrumentenspur mit "External-Instrument"-Plugin?

Die erste Variante kann man nicht bouncen, sondern man muss eine Audiospur anlegen, auf die dann aufgenommen wird.
Beim Plugin sollte Bouncen funktionieren, aber dazu muss man den Bounce-Modus auf Realtime stellen.

hab in einem Forum gelesen das man den MOXF nur als Audiogerät einbinden kann....stimmt das?
Bestimmt nicht. Obwohl ich es nicht ausprobieren kann. USB-Midi gehört bei Yamaha schon seit Jahren zum Standard.

Ist die Einbindung und Bedingung dieses Gerätes mit Cubase einfacher?
Beim Moxf8 liegt doch eine Version von CubaseAI bei, oder? Damit könntest Du es kostenfrei ausprobieren. Manches ist da wohl etwas bequemer gelöst.
 
S
Supahawara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.19
Registriert
09.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hy!

Danke für Deine Infos und deine Geduld...Puh, da muss ich mich echt noch mehr damit beschäftigen.
Ja, ich habe eine externe Midispur bouncen wollen...da ich den Sound im Logic hören konnte, dachte ich mir das man das auch bouncen kann

Da ich den MOXF gebraucht gekauft habe, war die Software leider nicht dabei - ist aber egal ich lade mir heute die Demo runter und teste das mal.

Für mich ist das leider noch nicht ganz klar. Bitte kurz um Aufklärung

Externes Midi: wäre für mich den Moxf als Midi Gerät UND als Klangerzeuger zu nehmen... wo ich auch die Spur bouncen kann (das aber scheinbar nicht funktioniert *g)

External-Instrument: wäre dann den MOXF als "Audio Gerät" zu nehmen - wobei ich dann - falls ich mal falsch spielen sollte - die Noten nicht verändern kann.

Vielleicht stelle ich mir das einfacher vor als es ist...oder ich bin zu blöd dafür *g
Aber praktischer wäre es doch wenn ich den MOXF als Midikeyboard inkl. seiner Sounds im LogicX "einfach" verwenden könnte, so wie ich es mit den Sounds und Plugins im Logic jetzt gemacht habe

Danke für Deine Hilfe
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Externes Midi: ... External-Instrument:
Sind nur Bezeichnungen in Logic für Unterschiedliche Methoden (Spurtypen) die beide das realisieren können, was Du willst.

Bei "Externes Midi" also dem Spurtyp) brauchst Du zusätzlich eine Audio-Spur, auf der Du dann das, was der Mofx abspielt, aufnimmst.
Das war "früher" (in den älteren Logic-Versionen) die einzige Möglichkeit.

Aber praktischer wäre es doch wenn ich den MOXF als Midikeyboard inkl. seiner Sounds im LogicX "einfach" verwenden könnte, so wie ich es mit den Sounds und Plugins im Logic jetzt gemacht habe
Dafür hat man das Plugin (External Instrument) entwickelt.

Bei beiden Methoden hast Du (in Logic) eine Spur mit Noten, die editiert oder auch per Hand gemalt werden können. Diese Noten werden an den Mofx gesendet und der erzeugt den Sound.
Den Sound (das Audio) vom Mofx kriegst Du dann entweder durch Aufnehmen auf eine zusätzliche Audiospur oder durch (Echtzeit-)Bouncen.

Ganz nebenbei:
Danke für Deine Infos und deine Geduld...
Sich gegenseitig zu helfen ist der Sinn dieses Forums. Und weil mir das Spass macht, bin ich User in diesem Forum. Mir wird hier ja auch geholfen.
 
S
Supahawara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.19
Registriert
09.02.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hy,

Sich gegenseitig zu helfen ist der Sinn dieses Forums. Und weil mir das Spass macht, bin ich User in diesem Forum. Mir wird hier ja auch geholfen.
Naja, ich bin in einigen Foren unterwegs und es ist nicht immer Standard, das man so hilfbereit und freundlich ist.

So, aber nun weiter *g

Ich habe mir nun die Testversion von Cubase Elements installiert (inkl. aller VST PlugIns)....und....das Ding lief in 3 Minuten genau so wie ich es wollte.
Vielleicht liegt es an der besseren Unterstützung aber es funktioniert perfekt.

Trotzdem werde ich mich noch ein wenig mit LogicX beschäftigen...vielleicht habe ich da was übersehen.

Danke jedenfalls nochmals für deine Hilfe.

LG
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben