Logic Pro + Yamaha P 125 Sound über Piano ausgeben

P

Pirate997

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.21
Registriert
10.02.19
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo und danke für die Aufnahme im Forum!
Ich habe direkt eine Frage:

Ich möchte den Sound von Softwareinstrumenten in Logic Pro über mein Yamaha P125 E-Piano ausgeben. Ich habe es per USB to HOST Kabel mit dem MacBook verbunden und als Ein und Ausgabe das Yamaha ausgewählt. Außerdem habe ich Local Control am Piano abgeschaltet. Spiele ich jetzt an meinem Piano über ein Softwareinstrument, ertönt dieses auch aus den Boxen des Pianos, aber sehr dumpf. Der Sound klingt qualitativ wesentschlich schlechter als die eingebauten Sounds. Das interessante ist aber, dass wenn ich über das virtuelle Keyboard in Logic Pro eine Taste auslöse höre diesen Ton glasklar aus den Boxen des Pianos, im Vergleich dazu, wenn ich eine Taste auf dem Piano drücke. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem ? Hintergrund ist, dass ich die Softwareinstrumente über externe Boxen und gleichzeitig über das Piano ausgeben möchte.

Vielen Danke schon im Vorraus!
 
Vill-Harmonix

Vill-Harmonix

HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.476
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Hast Du auch die Funktion "Audio Loop Back" am P-125 abgeschaltet?
 
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.114
Kekse
9.010
Ich bin mir nicht sicher, ob da wirklich ein Fehler vorliegt.

Das virtuelle Keyboard hat keine Anschlagdynamik. Das bedeutet, wenn du virtuell in die Pianoroll klickst, oder das Keyboard auf die PC-Tastatur legst, wird alles in voller Lautstärke wiedergegeben. Die Anschlagsstärke zu varieren geht nicht.

Dein Keyboard hingegen ist anschlagdynamisch. Nur wenn du mit voller Kraft in die Tasten haust, erreichst du die selbe Anschlagstärke. Aber du kannst damit auch nur sanft anschlagen, was dann halt oft nicht nur leiser, sondern auch dumpfer klingt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P

Pirate997

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.21
Registriert
10.02.19
Beiträge
3
Kekse
0
Ich bin mir nicht sicher, ob da wirklich ein Fehler vorliegt.

Das virtuelle Keyboard hat keine Anschlagdynamik. Das bedeutet, wenn du virtuell in die Pianoroll klickst, oder das Keyboard auf die PC-Tastatur legst, wird alles in voller Lautstärke wiedergegeben. Die Anschlagsstärke zu varieren geht nicht.

Dein Keyboard hingegen ist anschlagdynamisch. Nur wenn du mit voller Kraft in die Tasten haust, erreichst du die selbe Anschlagstärke. Aber du kannst damit auch nur sanft anschlagen, was dann halt oft nicht nur leiser, sondern auch dumpfer klingt.

Ich denke das ist es tatsächlich gewesen. Gepaart mit einem nicht sehr lauten Sound. Aber das bekomme ich eventuell noch irgendwo lauter gestellt. So ist es leider auch bei voller Lautstärke nicht besonders laut. Aber danke für eure Hilfe!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben