London als Musiker besuchen

von Fred67, 14.03.16.

  1. Fred67

    Fred67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    83
    Erstellt: 14.03.16   #1
    Hi alle zusammen,
    ich bin im Mai für ein paar Tage in England und will auch zwei Tage davon in London sein. Is ja eigentlich ein Traum als Musiker, oder? Ich denk jetzt dauernd drüber nach, will ich da als Musikertourist eigentlich irgendwas besonderes sehen? So richtig fällt mir dann aber doch nichts ein. Lohnt es sich die Abbey Studios zu besuchen? Bekommt man da eigentlich was zu sehen (so als Tourist)? Gibt es in London wirklich einzgartige Musikläden, wenn ja wo find ich die? Kann man Marshall oder Trace Elliot besuchen? Oder sonst eine Bass/Ampschmiede? Gibts in London irgendwelche Musikersehenswürdigkeiten, auf die ich grad einfach nicht komme? Wer hat nen Tip?
    Viele Grüße
    Fred
     
  2. tom5string

    tom5string Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.814
    Erstellt: 14.03.16   #2
    Hi,

    du solltest dir unbedingt die BassGallery ansehen:

    http://thebassgallery.com/

    ... und vor Ort NIE, NIE, NIE vergessen, dass das Pfund gerade bei € 1,29 steht :-)


    Gruß von

    Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    11.455
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.971
    Kekse:
    68.103
    Erstellt: 14.03.16   #3
    Hi,

    Anfang Januar war ich in London und wenn Zeit gewesen wäre, hätte ich mir eine spezielle Führung zum Thema Musik angetan. Ich denke so viel zum Thema Musik wie mit einer Führung ließe sich nur mit großem Vorbereitungs- und Transportaufwand vor Ort erreichen.

    Gruß Ulrich
     
  4. Nefarius696

    Nefarius696 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    657
    Kekse:
    892
    Erstellt: 15.03.16   #4
    Hallö,

    ich denke, du solltest mal einen Blick in die Denmark St. und ihre Umgebung werfen. Da gibt's einiges an Musikgeschäften.
    Eine meiner Lieblingsadressen in der Stadt. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.05.18
    Beiträge:
    3.242
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    14.244
    Erstellt: 15.03.16   #5
    Vintage-Bass-Fans sollten Andy Baxter anrufen und um eine Audienz bitten.
     
  6. basslife

    basslife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Stadtlohn
    Zustimmungen:
    292
    Kekse:
    4.542
    Erstellt: 16.03.16   #6
    Wenn du gutes Wetter hast, dann solltest du abends zum "Covent Garden" fahren. Dort bei gutem Wetter draußen in einem Cafe´zu sitzen und den dort immer spielenden Straßenmusikern zuzuhören ist echt klasse!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Vetinari

    Vetinari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    201
    Erstellt: 23.03.16   #7
    Ich kann auch nur die Straßenmusiker empfehlen. Am Oxford Circus habe ich abends ne junge Band bestehend aus Schlagzeug und Gitarre erleben können. Beim London Eye hingegen ne zuckersüße Sängerin mit Gitarre und in der Liverpool Street einen richtig geilen Gitarristen mit dicken Effektkoffer. Habe ich alles so noch nie in Deutschland erlebt.

    Sonst mal nach Konzerten und Clubs schauen. In London ist immer was los.
    Kann ich nur empfehlen. War letztes Jahr selbst dort. Nicht abschrecken lassen wenn es aussieht wie geschlossen. Die sind da, musst aber die Klingel betätigen.
     
  8. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    4.440
    Erstellt: 23.03.16   #8
    Denmark Street kann ich auch nur empfehlen. Viele enge und recht verwinkelte Läden, aber mit top Auswahl und sehr netten Leuten!
     
  9. Mister Blues

    Mister Blues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.13
    Zuletzt hier:
    7.05.18
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Ostwestfalen, bei Paderborn
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    481
    Erstellt: 23.03.16   #9
    @Fred67,

    habe in London in der Musikbranche oft gearbeitet, auch in Studios, und kenne auch das Abbey Road Studio gut. Könnte Dir schon einige gute Tipps geben.

    Es kommt jedoch darauf an, was Dich wirklich interessiert.

    Die meisten Besucher Londons mit diesen Hintergründen, die begeben sich auf die Spuren der Beatles sowie anderer Musiker und Bands.
     
  10. ZeroFlash

    ZeroFlash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.10
    Zuletzt hier:
    9.05.18
    Beiträge:
    3.691
    Ort:
    VintageVoodooLand
    Zustimmungen:
    877
    Kekse:
    6.915
    Erstellt: 23.03.16   #10
    Ein Besuch im Hard Rock Café und im zugehörigen Shop. Da steht einiges an Gitarren und so rum. Unter anderem, die letzte Gitarre die Hendrix wohl vor seinem Tot gespielt hat.

    Dann kann man sich natürlich noch auf die Spuren von Hendrix machen.

    Soho ist immer sehenswert. Was mich auch sehr beeindruckt hat ist Camden Market. Da fühlt man sich auch in die Zeit von Hendrix zurück versetzt und teilweise wie auf einer Kolonie auf einer Pirateninsel. :D

    Ich war letzten Sommer in London und da haben zuällig gerade die Beatsteaks im Koko gespielt. Der Laden hat den selben Flair wie das Grünspan in Hamburg.

    Was auch immer sehendwert ist, sind die ganzen Museen. Viele davon sind sogar kostenlos. Hat zwar nichts mit Musik zu tun, aber das Sherlock Holmes Museum war toll.

    Unbedingt auch mal U-Bahn fahren. Da gibt es Spots, wo die Straßenmusiker spielen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Vetinari

    Vetinari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    201
    Erstellt: 23.03.16   #11
    Ich war vor Jahren in diversen Musikgeschäften und habe mal nach deutschen Bands gesucht. Weder Rammstein noch Scooter. Dafür diverse Beatsteaks Alben. Die scheinen dort relativ beliebt zu sein.
     
  12. RockTillYouDrop

    RockTillYouDrop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    7.07.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.16   #12
    Hi Fred,

    wir haben damals die London Rock-Tour gemacht:

    http://www.londonrocktour.com/

    Sind etwa 2-3 Std. mit dem Kleinbus unterwegs gewesen. War ganz cool um mal einen Überblick zu bekommen. Angehalten wird auch an der Abbey Road, aber keine Führung durch die Studios. Pause für ein Bierchen wird im Sticky Fingers (Bar-Restaurant von Bill Wyman) gemacht. Tour ist sehr Sixties-Seventys-Stones-Beatles orientiert, was ja nicht unbedingt eine Fehler ist. Ein paar aktuelle Konzert-Locations wären vielleicht noch schön gewesen.

    Das Hard-Rock-Cafe fand ich jetzt eher unspektakulär, ist aber wohl Geschmackssache.

    Covent Garden wurde schon erwähnt. Ansonsten ist insbesondere am Samstag bei schönem Wetter das Westminster Pier (beim London Eye) zu empfehlen. Wunderbare Atmosphäre mit vielen Straßenmusikern.

    Wünsche Dir viel Spaß in London. Tolle Stadt.

    Viele Grüße Walter
     
  13. Skinny Jeans

    Skinny Jeans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.11
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.16   #13
    denmark street ist vorbei...
     
  14. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.03.16   #14
    Wie... Vorbei ?
     
  15. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 23.03.16   #15
  16. skymaster

    skymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Südostoberbayern
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    126
    Erstellt: 23.03.16   #16
    London Walks hat auch Touren mit Musikbezug. Die Guides sind entweder Schauspieler oder geprüfte Touristenführer (blue badge guides) und bieten auch viel an geschichtlicher Information. Man sollte allerdings des britischen Englisch einigermaßen mächtig sein, denn der besondere Reiz der Walks ist der furztrockene Wortwitz und der britische Humor der Guides. Außer den musikalischen Themen kann ich die "Jack the Ripper Tour", "Old Westminster by Gaslight" und "The Hidden Pubs of Old London Town" empfehlen.

    Viel Spaß!
     
  17. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 24.03.16   #17
  18. Nefarius696

    Nefarius696 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    657
    Kekse:
    892
    Erstellt: 24.03.16   #18
  19. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    4.763
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 25.03.16   #19
    London als Musiker?
    Einkaufen ist eher unspektakulär. Denmark Street wurde ja schon genannt. Meiner Meinung nach aber eher Abzocke. Zu viele zu teure "vintage" Läden und den anderen Kram kriege ich auch beim T. Abgesehen davonn will die Fluggesellschaft auch noch mal extra kassieren beim Rückflug. Und die Billigflieger noch mehr, so dass sich das eher weniger lohnt, preislich gesehen. Bevor ich von Laden zu Laden rennen würde nur um festzustellen, dass der Kram sich nicht rechnet und/oder zu vintage ist, wuerde ich lieber die Stadt geniessen.
    Entweder das Edelshopping rund um Harrods (wo es letztes Jahr Gitarren von Nick Huber "von der Stange" zu kaufen gab - ich spiele keine Elekrtik), ggf. dann weiter zur Albert Hall, oder zu den Camden Locks und da auf den Flohmärkten, oder ganz mondän vom Picadilly Circus Richtung Carnaby Street und dann Oxford Circus. Oder klassisch vom London Eye über Parliament Bridge, WEestmister Abbey, Trafalgar Square, St.Martin in the Fields, Chinatown, Covent Garden...
    London ist trubelig und hat viel zu bieten. Bitte beachten, dass die Tube gegen Mitternacht den Dienst einstellt, Taxis teuer sind und Nachtbusse eher ... weniger zu empfehlen sind.
    Dennoch Musicals im West End... aber dann beim TKTS -Kiosk die billigen Restplätze kaufen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Bobby Peru

    Bobby Peru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    5.02.17
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.16   #20
    Das habe ich vor 2 oder drei Jahren gemacht, leider jedoch nur für 5 Tage. Camden Town hat viel Strassenmusik. Da darf man sogar mit der E-Gitarre Strassenmusik machen. Ansonsten würde ich für die "echte Seele" Jamsessions besuchen. Hier eine Liste.

    http://ian-ritchie.com/jams.htm

    Kannst auch nach noch mehr Listen googeln, da findet sich schnell was.
    Aus meiner Sicht hat man so den besten authentischen Zugang zur echten Musikszene ohne nur oberflächlicher Tourist zu sein. Ich weiss, harsche Worte, aber meine Meinung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping