LP Fiberglas Congas

von stithra, 13.03.07.

  1. stithra

    stithra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.03.07   #1
    Hallo wieder!

    Erstmal vielen Dank an alle die mir im letzten Thread mit Tips durch die Welt der Congas begleitet haben..Toll!!:great:

    Ich habe mir immer noch nicht entschieden fuer welche Congas ich kaufen sollte. Bis jetzt war ich immer der Meinung, dass es Holzcongas sein muss, eber jetzt meldet sich der Zweifel...
    Vielleicht passt mir Congas aus Fiberglas besser.Erstmal, weil ich mit den Congas relativ haufig unterwegs bleibe, und klangmaessig frage ich mir ob Fiberglass besser ist, da ich hauptsaechlich in einer Grossband spiele, und Fiberglass ist einfach lauter. Bis jetzt habe ich ein Paar CP-congas (Holz) von einem Bekannten geliehen, aber die sind richtig tragisch..

    Mittlerweile habe ich minimale Erfahrungen mit Congas aus Fiberglass, aber habe schon gehoert, dass sie auch gut klingen koennen. LP hat ja einige schoene aus Fiberglass, z.B. Patato Series, Original Fiberglass, Candido Series, Galaxy (doch zu teuer), u.s.w...

    Ich wuerde mich freuen, wenn mit mir jemand Erfahrungen mit Fibeglasscongas (contra Holz) teilen koennen. Die Patato Series und die Original Fiberglass finde ich besonders interessant. Sie sind ja von Groesse her etwas uterschiedlich, aber mehr weiss ich nicht. Kennt hier jemand diese Congas?

    MfG, Stian :)
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 13.03.07   #2
    ...das hatten wir schon mal -> https://www.musiker-board.de/vb/percussion/168783-fiberglas-oder-holz-conga-fuer-anfaenger.html

    gilt natürlich nicht nur für Anfänger/Einsteiger.
    Ich spiele beide Arten von Congas, die Fiberglas-Variante ist jetzt nicht so gravierend lauter, daß das für mich ein Kaufentscheid wäre.
    Wenn Percussions "gegen" laute Bands spielen, sollte man eher über eine sinnvolle Mikrophonierung nachdenken, das schont schon mal sehr die Gelenke, die Hände, die Finger und am Sound läßt sich auch immer was drehen.
     
  3. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 13.03.07   #3
    Danke:)

    Jetzt sieht so aus, dass ich im Sommer sehr preisguenstig nach New York fliegen kann und mir dann Congas hole. Dann werde ich natuerlich auch verschiedene Congas ausprobieren..

    Kennst Du die Fiberglas-Congas von LP?


    MfG, Stian
     
  4. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 13.03.07   #4
    Jein...!
    Ich weiß nicht mal genau, ob es unter Latin Percussion = LP Fiberglas-Congas gibt - ich habe längere Zeit ca. 20-25 Jahre alte Fiberglas-Congas von Matador gespielt.
    Matador ist eine Submarke (keine Billig-Linie) von LP, d.h. die Verarbeitung ist auf dem Niveau von LP und die Hardware ist extrem ähnlich...
    Dazu meine Raul-Congas aus brasilianischer Kirsche (=Jaboda, sauschwer) - man kann die nicht direkt vergleichen, weil die Form von Raul (viel bauchiger, ganz anderer Schwerpunkt) anders ist und das Gewicht mehr als das doppelte.
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 13.03.07   #5
    Hallo stithra,
    ich ging vor ein paar Jahren auch los, und dachte, mir käme nichts Anderes als Holzcongas in's Haus. Doch der Sound, sowie die Unempfindlichkeit von Fieberglas hat mich überzeugt. Es sind dann die Patato von LP geworden, wobei heute Sonor wirklich super Congas baut, die im sehr interessanten Preis-/Leistungsverhältnis stehen. Von Sonor spiele ich Fieberglas-Bongos und find' sie richtig gut!

    Naja, man hat die Qual der Wahl ;) , probier' Dich eben mal durch die Congawelt. Der eigene Eindruck entscheidet...

    Schöne Grüße,
    think
     
  6. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 14.03.07   #6
     
  7. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 14.03.07   #7
    Sie klingen sehr ausgewogen und voll, sind im Bandgefüge trocken und durchsetzungsstark. Ich spiele sie am liebsten in Kombination mit Bongos und einer Djembe, da mir doch noch wärmere Bässe und noch crispere Höhen nur als Paar gespielt, fehlen.
    Conga wie Tumba wiegen ca. 12 kg (lt meiner Personenwage von anno Dubak).

    Na ich würde sie nacheinander spielen ;) ... ok, ich denke Dich interessiert der Unterschied. Ich kann es Dir leider nicht sagen, da ich die Congas schon ein paar Jahre habe. Damals war Sonor noch unter ferner Liefen in sachen Percussion. Das ist heute ganz anders...
    Allerdings empfehle ich Dir diesen kleinen Laden in Ffm: Bongolei , dessen Inhaber ein super Percussionist ist ... Dort stammen die Patatos sowie meine Sonor-Bongos her.
    Ruf' ihn doch mal an, er berät sehr gut... Vorbeischauen lohnt auf alle Fälle auch :) . Preislich lag er immer sehr gut im Rennen.
     
  8. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 15.03.07   #8
     
  9. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 15.03.07   #9
    Auf dem Boden stehend, geht viel Wärme im Sound verloren. Leider eigenen sich auch nicht die Gummifüßchen, da der Durchmesser unten zu gering ist. Am Besten sind dann doch die relativ teuren Ständer...
    Das ist richtig :) . Zu bassig ist wieder mal Geschmacksache... ich könnte viel Bass akzeptieren, wenn sie mir genügend Höhen bieten können.

    staubtrocken eben... ich find's edel... Es ist immer die Frage, wofür man welche Instrumente einsetzt. Mir gefällt ab und an in bestimmten Richtungen der Fremdsound gerade gut. In anderen Stücken sind die Patatos vom Sound her total daneben. Ich rede jetzt nicht nur von Latin, sondern meine die ganze Bandbreite der U-Musik.

    Würde er jetzt zur Musikmesse evtl. mit aufstocken. Ruf ihn mal an, was möglich ist...

    Wie schön :) Skandinavien ist meine 2. Heimat ;) . Wen ich Dir behilflich sen kann, lass mich das wissen... Ffm ist nicht so weit von mir aus...

    Heydo
    think
     
  10. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 15.03.07   #10
     
  11. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 16.03.07   #11
    Dann wird es Zeit, etwas Gutes zu spielen...
    Mir kommt da eben die Sonorvision... ich werde die mal bei Gelegenheit anspielen.

    Wie gesagt, kommt es auf die Stücke an, in der Regel kann man sie sehr gut einbringen.

    Das finde ich in der Tat schön. Heute Abend war hier im Ganzen Ort Stromausfall. Ich hab mich darüber gefreut. Alles war so ruhig und urspünglich... leergefegte Straßen, Abendessen bei Kerzenschein...
    -25°C ist traumhaft winterlich... meine Skier würden sich freuen... Aber nun ist hier erst mal der Frühling angesagt. Am Sonntag saß ich in Shorts auf dem Balkon, was auch nicht zu verachten ist ;) .

    Willst Du, dass ich Fernweh bekomme?

    Meine Djembe war bis in Jotunheimen, Hardangervida, Jostedalsbreen, Geiranger, die Kante...

    Das ist ja schlimm :( !!

    Hei då! :)
    think
     
  12. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 16.03.07   #12
     
  13. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 17.03.07   #13
    Du lebst in Nordnorwegen bei -25 °C und ich leb' im mittleren Westen Brasiliens in der Savanne bei +35°C... das macht einen Temperaturunterschied von 60° aus... ...das ist viel!!!

    Ich habe übrigens eine LP Fiberglassconga, die mein Vater in den 70ern aus New York angeschafft hat... sie ist weiss mit dreieckigen Spannböckchen... egal, die ist mindestens 30 Jahre alt, war überall, wurde auf verschiedenen Parties und Ereignissen "eingesetzt" und ist immer noch gut - leider bin ich kein Congaspieler (das Telefon steht da drauf...!), aber zwiscen Holz und Fiberglass hat Fiberglass glaube ich mehr Brillianz!
     
  14. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 18.03.07   #14
    Naja, die Drumsets mag ich nicht so gerne. Mich faszinierten Pearl oder DW schon immer viel mehr. Sonor kommt mir so bieder rüber.


    Angespielt hab ich sie noch nicht. Lt Info von LP eignen sie sich zum sitzend spielen... Du solltest eigentlich zur Musikmesse nach Ffm kommen um dort die Modelle durchzuspielen.

    Nein, ich freu mich auf den Frühling... endlich frisches Grün! :)

    :)

    Die gehört halt einer Durchgeknallten ;) :D
    Übrigens komme ich gerade von einem Hammerkonzert! TAO = Japanische Trommler...sensationell gut... falls die nach Norway kommen, solltest Du Dir diese Truppe gönnen.

    So zieht es uns immer dorthin, wo wir gerade nicht sind ;-)

    Vi ses snart...
    think
     
  15. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 21.03.07   #15
    Das mit den neuen Congas anspielen auf der Musikmesse ist nur die halbe Wahrheit, weil meiner Meinung nach sich das ganze erst einspielen muß - neue Congas klingen nie so wie eingespielte!
    Darum wird sich eine neue Conga auf der Messe und in dem Trubel nie so gut anhören. Ich glaube, so kannst du sie nur schlecht einschätzen.

    Aber zumindest weis ich jetzt (durch das Fiberglas - Fell) was "warm" klingen ist und wie sich eine Holzconga (siehe anderer Treat) "wandeln" kann.
     
  16. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 21.03.07   #16
    Das ist allerdings wahr! Desshalb hab ich mich wohl damals auch für gebrauchte Patatos entschieden. Die Tumba hatte ein schön speckiges Fell, was ihr eine sehr leichte Ansprache verlieh. Leider ging die etwas verlohren, als ich das Fell wechselte.

    Naja, dafür kann man mit etwas Glück mit jemandem zusammen spielen und erfährt, wie sich einzelne Trommeln im Gefüge einbringen.

    :) immerhin... äh..Fieberglasfell ??
     
  17. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 21.03.07   #17
    :) immerhin... äh..Fieberglasfell ??[/quote]


    kuckst du bei Remo oder Evans.
    Remo Nuskin oder Remo Fibreskin3 - ja genau - Plastik und keine Haut!
     
  18. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 21.03.07   #18
    Congafellows!

    (Think, du kan jo snakke norsk!:) )

    Jetzt sieht`s so aus, dass ich in Juni/Juli sehr preisguenstig nach New York fliegen kann. Durch einen Freund von mir, der in SAS einen Nebenbeijob hat, darf ich von Bodø (Arsch der Welt) nach NY hin und zuerueck fuer laecherliche 130 Euro fliegen! Dann wird es natuerlich eingefauft! Wahnsinn!!!:great:

    Wo ich dort in der Gross-Stadt nach Congas suchen soll, weiss ich nicht...

    Stian
    Skål!:)
     
  19. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 21.03.07   #19
    nej nej, bara n°agot swensk

    titta här:LP: The LP Family

    Skål!
    think
     
  20. stithra

    stithra Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.03.07   #20

    Super Site! Danke:great:

    Ses kanskje i Ffm i høst!!

    Snakkes
    Stian
     
Die Seite wird geladen...

mapping