Lust auf ausgefallene Congas, aber kein Geld?

von Klangone, 15.11.08.

  1. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 15.11.08   #1
    Dann lasst uns doch hier einmal per Bild oder Link die Congas aufmarschieren,
    die so richtig rar und klasse sind, aber die es zum Teil nicht mehr gibt oder die ein paar Taler (zuviel) kosten.

    Schlage Kandidat Nr. 1 vor:

    Eine gute alte Raul Conga aus Brasilien,

    heute "so ähnlich" unter Bauer http://www.bauerpercussion.de/, erhältlich,

    und - zum Mundwässern: sie läuft grad noch bei Ebay:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160297896848

    *träum* ;-)

    Hier ein Bild:

    Den Anhang 89187 betrachten
     
  2. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 15.11.08   #2
    Tja, die genannte Raul-Conga bzw. Quinto ist für 250 Euro weggegangen...
     
  3. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 16.11.08   #3
    Moin!
    SO, weiter geht´s von meiner Seite aus mit einer ca. 13 Jahre alten
    AFRO Conga (ursprünglich holländische Firma, wurde später von Pearl geschluckt)

    Sie ist zwar in Thailand gemacht und mit Wasserbüffelfellen, aber insgesamt von der qualitativ besseren Seite.
    32" hoch, 10mm Spannhaken, solide Hardware, Bombensound, gut auch für Folkloric drumming.

    Insgesamt ist dies das Vorbild für spätere PEARL ELITE Congas - die heutzutage sauteuer sind.
     

    Anhänge:

  4. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    70
    Erstellt: 16.11.08   #4
    AFRO hat feine Instrumente gebaut - früher...

    ich habe u.a. Bongos, die waren damals im direkten Vergleich wesentlich besser als die fast doppelt so teueren LPs
     
  5. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 16.11.08   #5
    Genau! :great: Ich hatte auch mal Afro Elite Bongos, hab sie aber leider wieder verkauft. Könnte mich ärgern, denn die waren handwerklich 1a :mad:

    Und uralte Afro Timbales habe ich auch noch, die kamen noch handgefertigt und nicht massengefertigt aus den Niederlanden.

    Genau das meine ich in diesem Thread: Lasst uns Bilder und/oder Geschichten sammeln von Instrumenenten (von mir aus nicht nur Congas), die jenseits der ausgetretenen Pfade liegen.
     
  6. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Kekse:
    92
    Erstellt: 17.11.08   #6
    angeblich sind ja die DeLaPorte mit den Eselfellen legendär - Nippi Noya hat sie letzens in Stuttgart gespielt beim Buschwerk Konzert.
     
  7. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    4.453
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    14.957
    Erstellt: 17.11.08   #7
    nicht nur angeblich - wir haben einige im Haus, gehören meiner Frau.

    Ich komme nur spieltechnisch nicht richtig klar damit, erstens fühlen sie sich ganz anders an als meine Matador-Congas und reagieren durch die Eselfelle auch ganz anders und zweitens sind sie mir (der ich meist sitzend spiele) zu hoch.

    Wenn meine Frau drauf spielt, klingen die affengoil.
     
  8. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 17.11.08   #8
    Fotos? Fotos, bitte!

    Ich möchte mal echte Delaporte Congas sehen. :)
     
  9. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    4.453
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    14.957
    Erstellt: 17.11.08   #9
    Bilder...


    delapote.jpg Badge.jpg Signatur.jpg Fell.jpg

    Die Perspektive täuscht etwas, die hintere Reihe sind Quinto/Conga/Tumba/Super-Tumba, die vordere Reihe Super-Quinto/Quinto/Conga

    alle vom Meister persönlich signiert.

    auf dem rechten Bild kann man in etwa erkennen, wie dick die Felle sind.
     
  10. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Kekse:
    92
    Erstellt: 17.11.08   #10
    Die schaun geil aus...

    Na dann hab ich letzens im Musikshop einen Glücksgriff gemacht und ein super dickes Fell von Baur für meine 11" Toca Traditional gekauft (40 Euro). Meine Reiche Congas haben auch super dicke Felle. Und da bin ich auch sehr zufrieden damit. Es liegt halt nicht alles am Corpus allein. Dicke Felle spielen sich vielleicht ein bisserl schwerer halten aber die Stimmung besser und sind furz-trocken.

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen - derzeit (so finde ich) haben das beste Preis - Leistungsverhältnis die Pearl Folkloric und wenn ich nicht schon Toca und Reiche hätte, würde ich mir die sofort holen. Aber wenn ich so drüber nachdenke - gab es nicht mal Gon Bobs (die alten Orginalen!) und zwar meine ich die Falt/Reise-Congas die Guem in seinem Video spielt. Die hat auch mal jemand in E-bay verkauft und waren gleich weg (Träum)...

    Gibt es eigenlich so ne Art "Congasammlung"...
     
  11. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 17.11.08   #11
    Vielen Dank für die tollen Bilder :great:
    Mann, sind die Felle dick!
    Da müssen die Delaporte-Congas ja echt superstabil gebaut sein (was sie ja bestimmt auch sind), um das auszuhalten...

    @ Congiero: Wo hast Du denn das Bauer-Congafell her?
     
  12. Congiero

    Congiero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Landkreis FFB
    Kekse:
    92
    Erstellt: 18.11.08   #12
    aus der "Reste- Ecke" im Musikshop (München) - das ist auch wirklich fett - nachdem es nicht richtig gepasst hat, hab ich es 2 Tage gewässert und dann naß aufgezogen und gespannt. Jetzt geht`s richtig gut.
     
  13. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 18.11.08   #13
    Ah, danke für die Info.
    Ich such nämlich noch ein richtig schönes Kuhfell, das ich auf mein "Vintage"-Schätzchen ziehen kann, das da heißt: LP Fiberglass Quinto aus Martin Cohen´s PALISADE PARK Phase aus den 1970er Jahren (vor der absoluten Massenproduktion entstanden).
    Irgendwann ist ja das beste Fell mal fällig.
    Wenn ich die federleichte, 28" hohe Quinto wieder mit einem schönen Fell getunt habe, stelle ich mal ein Foto rein :)
     
  14. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    4.453
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    14.957
    Erstellt: 18.11.08   #14
    Kontaktiere mal diesen Herrn hier an (anrufen geht sehr viel schneller als mailen!!):

    Fritz Würth
    Feldbergstraße 11
    79254 St. Wilhelm
    Tel 07602 - 505
    Fax 07602 - 609
    vicedrums@tiscali.de
    Trommelbau - ausgesuchte Materialen, edle Instrumente, große Handwerkskunst

    Sag ihm was du willst und wie groß, er sagt dir, was das kostet - wenn du dann momentan noch Luft bekommst, dann kannst du was bestellen oder nicht...

    Vice ist sehr gut sortiert, hat nur erstklassige Ware und bescheißt dich nicht. Seine Preise sind nicht billig, aber preis-wert, sprich: du bekommst einen reellen Gegenwert für dein Geld.

    Als ich das letzte Mal dort war, hatte er gerade eine Gongtrommel (gigantische Rahmentrommel) fertig, die ist mit Elefant bespannt und hat einen Durchmesser von ca. 1,6-1,8 Meter - wir haben zu zweit drauf gespielt, da hat es fast sein jahrhundertealtes Schwarzwaldhaus aus den Angeln gehoben.
     
  15. olliB.

    olliB. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Kiel
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 18.11.08   #15
    Mit Timba-Congas hat hier wahrscheinlich noch niemand Erfahrungen gemacht, oder?

    Die besten, die ich jemals probieren konnte, waren mitte der 80er von PJ.

    Grüße
    olliB.
     
  16. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 19.11.08   #16
    Stimmt, Timba kenne ich sozusagen nur vom Sehensagen. Die werden ja auch nicht gerade von Unbekannten gespielt: siehe Liste am Ende des Artikels: http://findarticles.com/p/articles/mi_m0FXV/is_6_15/ai_n15394924?tag=rbxcra.2.a.1

    PJ Congas waren (oder sind?) ja bei der Bongolei im Programm, ein Trip nach Dänemark lohnt sich ja eigentlich immer :)

    Angesichts des in der letzten Zeit relativ niedrigen Dollarkurses wären aber ja auch die ISLA PERCUSSION congas nicht uninteressant.
    Ich höre im Netz nur Gutes, sind auch nicht so mordsschwer, klingen absolut authentisch.
    Nur für den Weihnachtstisch immer noch nicht billig - ist halt alles relativ. ;-)
    http://www.islapercussions.com/congas.html

    Hier kann man sie auch sehen und hören::great:
    http://www.youtube.com/watch?v=Du_Eb0Arh2o

    hier in epischer Breite: http://www.youtube.com/watch?v=nQWHf0UIqVM&feature=related

    Na ja, *weiterträum*

    P.S.: Habe mir übrigens 2 Maultierfelle aus Griechenland bestellt, mit denen ich zwei meiner Congas aufzuwerten gedenke.

    Das war´s für heut Nacht - der Tinnitus hat mich leider aus dem Bett gescheucht.
     
  17. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 20.11.08   #17
    Es geht auch noch exotischer:
    Mit VOLCANO Percussion Congas aus Hawaii:
    Fette Modelle aus Mango-Hartholz, manche auch aus Koa (ebenfalls tropisches Hartholz),
    die Felle sehen auch super aus, sind aber "lediglich" US-Rinderfelle.

    http://www.volcanopercussion.com/html/mango_congas.html

    Hier ist ein Audiobeispiel zu hören:

    http://www.volcanopercussion.com/html/conga_features.html

    Damit hätten wir dann endgültig die Oberliga der Preise erreicht - vorsichtshalber werden keine auf der Website genannt,Volcano congas gelten als Stradivarius ;)

    Kein Wunder, bei bis zu 1000 US-$ pro conga :eek:

    Fragt man sich nur, wer sich sowas in Zeiten der Finanzkrise noch leisten kann :screwy:

    Also nich mein Ding :-D
     

    Anhänge:

  18. Peacefrog

    Peacefrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    28.11.19
    Beiträge:
    467
    Kekse:
    2.249
    Erstellt: 21.11.08   #18
    Hallo zusammen,

    Die Timba Congas kannte ich noch gar nicht, sehen aber schon hammergeil aus, trifft genau meinen Geschmack. Aber einen deutschen Vertrieb gibts dazu wohl nicht, oder ????

    Grüße Peace
     
  19. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 21.11.08   #19
    Nein wohl leider nicht.:(
    Du könntest aber natürlich versuchen, die Timba-Leute wegen Versand nach good old Europe zu kontaktieren.Aber da lauern natürlich ungeahnte Porto- und Zollkosten... :mad:
     
  20. Klangone

    Klangone Threadersteller HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 22.11.08   #20
    Und nochmal Super-Spitzen-Congas:

    Skin on Skin Congas von Jay Bereck handgefertigt - gibt es es jetzt WIEDER!
    Kostenpunkt: so um die 750 US-$ pro Conga...:o:eek:

    Sehen absolut stark aus allerdings - und sind ja auch berühmt-berüchtigt :great:

    Infos über SOS z.B. hier: http://congadr.blogspot.com/2008/03/maestro-jay-berek.html

    Für die verwegenen unter Euch, die einen Urlaub nach Amerika planen ;), hier die
    Kontaktdaten des Trommelbauers:

    Maestro Jay Bereck - Skin on skin drums
    1618 State Highway 41
    Afton, NY 13730
    Phone: (607) 639-2417

    ...oder aber robust und exotisch:

    DRUMSKULL - die machen nicht primär Congas, sondern vor allem wunderschöne afrikanische Instrumente.

    http://www.drumskulldrums.com/index.php

    hören sich so an:
    http://www.youtube.com/watch?v=NnLhPEukSYI

    Ich denke, bis jetzt waren schon ne Menge schöner Trommeln zu sehen.

    Gibt´s denn im "Nicht-US-Sektor" noch was anderesTolles?

    Ich habe von CP (=Colombia Percussion) Percussion aus Kolumbien,
    NICHT zu verwechseln mit CP=Cosmic Percussion, Billigschrott von LP,
    auch nur Gutes gehört.

    Na ja, oder was gibt´s noch ? Die Welt ist nicht gerade klein :p


    Hmmm, ansonsten ziemlich einsamer Thread meinerseits hier :(
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping