M-Audio Project Mix oder Tascam FW-1884

von Lucki, 11.05.06.

  1. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.05.06   #1
    hallo leute


    momentan habe ich ein behringer bca 2000 b-control audiointerface. ich bin eigentlich damit zu frieden (es läuft endlich, das ist auch schon mal was ;) ). für kleinere aufnahmen zu hause habe ich eigentlich keine grösseren probleme damit. das rauschen der mic-preamps stört mich zwar ein wenig aber ja, behringer halt ;)

    habe letzte woche im studio (kleines lowbudget tonstudio) bei einem freund das tascam FW-1884 gesehen und von der bedienung her und auch von der soundqualität hat es mich überzeugt. da ich mir selber so etwas in die richtung zulegen möchte (ich brauche 8 mikrofoninputs die ich gleichzeitig und unabhäning ins cubase SX aufnehmen möchte), habe ich mich mal umgeschaut.

    in die engere wahl gekommen sind:

    Tascam FW 1884 http://www.musik-service.de/Recordi...Tascam-FW-1884-Controller-prx395726900de.aspx

    und M-Audio ProjectMix http://www.musik-service.de/-prx395752808de.aspx


    zu welchem von beiden würdet ihr mir raten?

    ach ja, computer verwende ich momentan mein notebook, doch ich kaufe mir nächsten monat einen neuen, auch hier wäre ich um ein paar tipps dankbar ;)

    danke schonmal füre eure antworten!

    gruss, Lukas
     
  2. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.05.06   #2
    hat wirklich niemand eine idee?
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.05.06   #3
    Hm, schwer...ich hätte gesagt Tascam, weils doch bissl hochwertiger ist (sein sollte?!) als M-Audio, aber preislich geben die sich ja net soo viel, von daher...

    Wenn beide die Features bringen die du brauchst (und etwas mehr noch dazu ;)), solltest du vielleicht die Haptik entscheiden lassen. Sprich im Idealfall mal beide Geräte unter die Finger kriegen - das Tascam konntest du ja schon "befühlen".

    Wenn es sich nicht einrichten lässt - nimm das Tascam, du sagst ja es hat dich überzeugt. Soo viel geben sich die Geräte sicherlich dann auch nicht (machen ja eher einen recht verwandten Eindruck), und mit Tascam hast du halt ein bissl mehr professionellen Touch im Homestudio ;)
     
  4. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.06   #4
    ich glaub auch ich werd mir das tascam kaufen! (fallls ich dann mal wieder geld haben sollte :) ) gibt sogar noch eine erweiterung dafür um auf 16 kanäle auszubauen. und so was habe ich nicht gefunden beim m-audio interface/controller...
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Doch, hat das M-Audio auch. Es steht da ja auch was von 18x14 Audiokanälen. Das Tascam heißt ja auch 1884, die 18 steht bei beiden für 18 Eingänge, und in beiden Fällen sind sie so aufgeteilt:
    8 analoge
    8 per ADAT
    2 per S/PDIF
     
  6. Attilio Messina

    Attilio Messina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 15.05.06   #6
    Und noch mehr spricht für das Project Mix IO.
    Das PMIO hat 10 Bit Fader (Tascam nur 7 Bit), PMIO hat 3 Modi (simpler MIDI-Controller, Mackie Control und HUI) und es ist Pro Tools Kompatibel:cool:. Zusätzlich hat man den Comfort die bedienenden Controller auf dem Display zu haben, wie eben bei der Mackie Control und ergo kann man (Da Mackie Control kompatibel), das PMIO genau mit eben den Mackie Expander Boards ausbauen.:great:
    Was Expansionboards bei Tascam angeht, haben die ersteinmal die RoHS - Probleme zu bewältigen. Ich denke nicht das vor der nächsten Winter-Namm was passiert.:confused:

    Wäre es meine Entscheidung, ich würde ohne zu zögern die M-Audio nehmen.:D
     
  7. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.06   #7
    jetzt bin ich wieder hin- und hergerissen :)

    was würdet ihr mir für einen computer empfehlen? also von den komponenten her in welche richtung sollte der gehen? firewire und usb-anschlüsse ist ja klar (schon nur wegen dem ganzen interface kram :) )
     
  8. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.06.06   #8
    so, ich hab mir gestern ein m-audio projectmix über ebay für 685 euro ersteigert. ich denke der preis ist schwer in ordnung. mal sehen was das teil taugt!
     
  9. Lucki

    Lucki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.07.06   #9
    hab's gestern abend bekommen, sieht schonmal ganz gut aus das teil! hatte aber heute ein problem bei der installation! bei der installation des bootloaders (also nach dem neustarten des computer und mit angeschaltenem projectmix) erscheint eine fehlermeldung!

    Der Computer zeigt mir das an: Datenfehler (CRC-Prüfung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping