MacBook als Effektgerät benutzen? Erfahrungen?

  • Ersteller Jeffderchef
  • Erstellt am
Jeffderchef
Jeffderchef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.15
Registriert
08.12.07
Beiträge
68
Kekse
295
Hallo Leute,

hat jemand Erfahrung mit entsprechenden Programmen, um den heimischen Laptop (in meinem Fall ein MacBook) als Effektgerät benutzen zu können?

Ich spiele momentan über einen Tiny Terror von Orange mit 1x 12" Box ... Welche Hardware brauche ich um die E-Gitarre an das Notebook und den Amp anschließen zu können?


Danke für eure Hilfe!:great:
 
Eigenschaft
 
ZeroFlash
ZeroFlash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
13.12.10
Beiträge
3.690
Kekse
6.905
Ort
VintageVoodooLand
hab meine klampfe an mein macbook geklemmt alles was du brauchst ist ein adapter auf kleine klinke. genutzt hab ich garageband. ist nicht schlecht, aber amp mag ich mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
squaw
squaw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.16
Registriert
11.10.09
Beiträge
53
Kekse
0
So einfach wie ZeroFlash das schildert ist es nicht.
Um das Signal aus dem Mac an deinen Amp weiterzuschicken brauchst du schonmal einen separaten Audioausgang. Bei meinem Macbook zum Beispiel gibt es nur einen Klinkenanschluss, der entweder als Line in oder Line out genutzt werden kann. Falls das bei dir auch so ist bräuchtest du ein Interface.

Dann musst du noch schauen, dass deinem Amp das Signal auch "schmeckt", was da aus deinem Laptop wieder rauskommt. Ich denke du wirst nicht drumherumkommen eine Art Impedanz-wandler zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.244
Kekse
47.870
die Impedanz ist da noch das kleinere Problem...
Software-Modelle haben ihren 'Bezugspunkt' bei neutraler Wiedergabe über Monitore/Kopfhörer.
Ein nachgeschalteter Gitarrenverstärker verhält sich deutlich anders.
Mit der Qualität der Modelle ist das auch so eine Sache...
die wirklich guten kommen schon fast in den Bereich echter Hardware

cheers, Tom
 
D
Dark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.487
Kekse
6.054
Ich habe das mit dem Line 6 UX-2 und einem Netbook gemacht, auch in einen Orange Tiny Terror.
Die Gitarre geht in das Line 6 als Interface und aus dessen Monitor-out in den Combo. Auf dem PC habe ich die Effekte mit der POD-Farm Software gesteuert.
Geht ganz gut, man sollte jedoch die Windows-Sounds muten.

Trotzdem, "echte" Effekte vor dem Amp klingen weitaus besser.
 
T
ThinkNik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.17
Registriert
11.10.11
Beiträge
199
Kekse
205
zum rumspielen/ausprobieren sicherlich okay, aber geht nichts über einen echten amp.
 
D
Dark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.487
Kekse
6.054
Es ging doch in diesem Thread auch nie darum, ohne echten Amp zu spielen?
Das Signal landet ja in einem echten Amp, nur die Effekte sollen über eine Software (PC/Mac) erzeugt werden.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben