Mal was albernes: Einbau von X32 Rack in Rack

von EDE-WOLF, 20.05.16.

Sponsored by
QSC
  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 20.05.16   #1
    Hallöchen,

    ich hab mal ne irgendwie dezent alberne Frage:

    Ich werde nicht der einzige sein, der das Rack als S16-Ersatz benutzt: Wie habt ihr die Dinger eingebaut? Ich tu mich echt schwer ne wirklich schnelle praktikable Lösung zu finden. Dadurch dass die Konnektoren logischerweise rückseitig liegen, ists schwierig das Ding einfach in n Amprack einzubauen.

    Ich hab halt zwei Ampracks (ein kleines für kleine Sachen oder Monitoring und ein großes) und in beiden soll je ein X32 Rack werkeln... eben entsprechend als Stagebox. Ich will halt ausnutzen, das Amping direkt hart verkabeln zu können, was irgendwie übersichtlich und zeitsparend ist.

    Schraubt man aber son X32 in ein Amprack entsprechender Tiefe, sind offensichtlich die Konnektoren eher schwierig zu erreichen und es nervt wie Hölle.

    Hat jemand ne Tolle Lösung, auf die ich nicht komme?

    Hab eigentlich nur zwei Varianten:

    1. X32 "falschrum" einbauen mit Rückseite zur Front und das Ding so weit "versenken", dass die Konnektoren bündig mit der vorderen Rackschiene sind
    2. Wirklich noch n großes Patchfeld mit ca. 20x XLR/Cat 5 einbauen (was ich irgendwie aufwändig finde)

    Die erstere Variante finde ich auch nicht so gaaanz schön, aber was besseres fällt mir irgendwie nicht ein. Bin ich n bisschen doof/unkreativ?
    Was macht ihr so? :D
     
  2. Jogi666

    Jogi666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Brigachtal
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    15
    Erstellt: 20.05.16   #2
    Sowas in der Art hilft halt schon.
    Kostet nicht gerade wenig, mit etwas geschick aber auch selbst zu bauen, dann wird es günstiger.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    14.120
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    958
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 20.05.16   #3
    Das meinte er mit Patchfeld :)

    Ich habe das auch als "Ersatz" im Rack. Habe das so gelöst, dass ich meine ganzen kurzen XLRs aus vergangenen Tagen genutzt habe und diese zu Peitschen zusammengefasst habe.

    Auch nicht schön, aber praktisch.
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 20.05.16   #4
    Jaaaa das meinte ich mit Patchfeld :D

    Mit den peitschen wär ne Idee, aber in der tat: schön ist auch das nicht :(

    Zumal ich keine kurzen xlrs habe :D
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    14.120
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    958
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 20.05.16   #5
    Die waren noch aus V0196 Zeiten und Splitter vorhanden :) Für unsere Band hat das den Vorteil, dass die sauber beschriftet sind und wir direkt mit dem MUCO oder so dran können. Die sind auch "geblockt". Also Micros eine Peitsche etc.
     
  6. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    2.951
    Erstellt: 20.05.16   #6
    moin,
    wahrscheinlich verstehe ich irgendetwas falsch: warum nicht ein rack mit front- und backdoor. so hab' ich es bei mir. beide klappen auf und fertig.
    horst
    nachsatz: ich laß mir beim T immer auch für hinten eine rackschiene einbauen. der aufpreis ist minimal.
     

    Anhänge:

  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    14.120
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    958
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 20.05.16   #7
    Weil er einen Amp unten rein machen will und die normalerweise deutlich tiefer sind. Quasi doppelt so tief und dann ist es doof ins Rack reinzugreifen.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 20.05.16   #8
    ... Abermals danke toeti!
     
  9. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 20.05.16   #9
    Dann musst du durch die Nummer mit dem Patchfeld leider durch ;) Oder du nimmst ein L-Rack und baust das Pult ganz oben hin, dann liegen die Anschlüsse ja frei wenn du die Haube abgenommen hast.
     
  10. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.826
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    8.133
    Erstellt: 20.05.16   #10
    Die sauberste lösung wäre das rack in ein core + s16 zu tauschen. Nach MEINER meinung ist das rack das unsinnigste gerät der x32 familie, es sei denn, man hat ein backlinerack, in dem IEMS und funkmikros intern verkabelt sind und man vl noch zu den drums ein harting multicore verlegt. Zum dauernden an- und abstecken ist das denkbar unpraktisch, aber wie gesagt: nur meine meinung.
     
  11. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 20.05.16   #11
    Ja, gut, das kommt einfach ganz doll darauf an, was man braucht, wie das Budget aussieht etc.. Das Rack hat schon seine Daseinsberechtigung, eben genau aus dem Grunde warum der TE sich dass gute Stück zugelegt hat. (Zweite) S16 gebraucht, 370€ draufgelegt und gleich ein komplettes Backupsystem inkl. zweitem Aufnahmeinterface zugelegt. 64 Kanal Mitschnitte kein Problem. Und im Havariefall kommt das X32 Rack eben auch ohne externes Interface aus. Nicht schön, aber geht. Gerade wenn es nur darum geht, ein paar AES50 Ausgänge zu routen o.Ä. ist das auch im Alltag einfach praktisch.

    Gedanken wie die deinigen sollte man sich halt VOR dem Kauf machen. Aber solange der TE eine Lösung findet, das gute Stück so einzucasen dass er gut an die Anschlüsse kommt, passt das ja. Die Nummer mit dem L-Rack ist ja garnicht so doof. Oder man kauft sich eben doch ein Thomann Rack Case für ein paar Euro welches flach genug ist, so dass das Anschlusspanel frei liegt. Dann macht das Schleppen auch mehr Spaß :)
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 20.05.16   #12
    Die Nummer mit dem L-Rack ist wirklich gar nicht so doof.... Vielen Dank dafür!!

    Zur historie: X32 gekauft... Dann sehr günstig 2 Racks erstanden und in der Tat finde ich es deutlich sonniger ein havariesystem (sogar 2) dabei zu haben! In der Tat: die nummer Core +S16 wäre schöner...
     
  13. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.960
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.043
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 20.05.16   #13
    Ich seh das auch so. Das Rack ist nicht nur ein Core + S16 in einem Gerät. Es hat auch die volle Aux-Bestückung und ein ausreichendes Interface um mal schnell auch ohne App erwas zu regeln. Zudem ist es günstiger als die Kombi.

    Zurück zum Thema. Ich habe mein X32Rack in diesem Teil https://www.thomann.de/at/thon_4he_economy_ii_rack.htm eingebaut. Gerade tief genug um zum Einen die Anschlüsse zu sichern und trotzem das Patchen leicht zu gestalten. In der verbleibenden HE in ein WLAn-Router und eine Steckerleiste verbaut. Will ich das Teil als S16 verwenden dann lade ich über das Bedienpanel die entsprechende Szene und dreh das Case um.

    Ich habs schon mal als FX-Rack an einem stationären Analogtisch betrieben;-) war recht witzig.
    Für mich ist das X32 Rack somit das vielseitigste Modell. Aber jedem das Seine. Durch die verschiedenen Modelle sollte jeder 'sein' X32 finden;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 20.05.16   #14
    Wärest du so lieb mal n Foto von der eingebauten Version zu schicken?
    Das wäre super :) vielen dank so oder so :)
     
  15. Mihaly

    Mihaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    215
    Erstellt: 20.05.16   #15
    hi Ede

    auch ich hab's in einem 4 HE Rack von Thomann. Da ich's immer selbst mit dem PW transportiere wollte ich ein leichtes Kunststoff-Rack ohne Metallecken: https://www.thomann.de/de/gator_gr_4s.htm
    Router, Monitor-Sender und kleiner Stromverteiler mit Klettband montiert.

    Gruss v Mihaly

    X32R im 4HE Rack

    X32R im 4HE Rack
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. BluesJoe

    BluesJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 20.05.16   #16
    Ich hab es so , leider etwas unscharf. Muss halt dann nur Master und 3x Monitor von hinten ziehen.
     

    Anhänge:

    • x32.jpg
      x32.jpg
      Dateigröße:
      193,6 KB
      Aufrufe:
      193
  17. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 21.05.16   #17
  18. Mihaly

    Mihaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    215
    Erstellt: 22.05.16   #18
    Für mich, als vorwiegend Musiker, bewährt sich die Cymatic sehr, obschon der Preis ja fast die Hälfte eines X32R ist. Doch die Sicherheit mit dem
    "1 Knopf drücken zur Aufnahme", ohne zuvor sichern Platz für Computer suchen - Projekt starten - Spuren aktivieren usw. ist mir diese Anschaffung tatsächlich wert. Für Besitzer der grossen X32 mit genügend FOH Platz (und Techniker) sind meine Argumente vermutlich nicht gleich relevant.
     
  19. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 22.05.16   #19
    Och das würde ich garnicht mal sagen. Ich liebäugel da schon lange mit. Ein Laptop weniger am FOH ist ein Gerät weniger das Diebstahlgefährdet ist, ein Gerät weniger das kaputt gehen kann, ein Gerät weniger das Platz wegnimmt etc.pp.. Bei dem aktuellen Preis ist das doch sehr überlegenswert wenn das ganze stabil läuft!
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.276
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 22.05.16   #20
    Okay, ja das sieht alles schon ganz gut aus, aber offenbar kommt auch keiner auf die bescheuerte Idee, die Kiste in ein Amprack zu schrauben :D

    Vielen dank jedenfalls!
     
Die Seite wird geladen...

mapping