marshall box für roost amp?

von bece, 06.11.06.

  1. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 06.11.06   #1
    hallo,
    wir haben einen 150 watt amp von der fa.roost (hiwatt clon) und eine jcm 800 1960b (die gerade) box.
    jetzt hör ich von einigen leuten,dass der sound nicht optimal sei,weil marshall und roost nicht wirklich zusammenpasst.
    welche box wär denn passend um diesen typisch britischen roost/hiwatt sound zu bekommen?

    ich bin eigentlich schlagzeuger,deshalb hab ich nicht allzuviel ahnung davon.

    aber danke schon mal für die (kommenden) ratschläge

    grüsse

    ps. im falle eines falles,wieviel kann man denn für die 4x12 marshall box so ca. verlangen?
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 06.11.06   #2
    warum soll eine marshall 4x12er nicht passen?
    die begründung würde ich gerne hören, denn "typisch britisch" ist eine marshall ja gerade auch.
     
  3. bece

    bece Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 06.11.06   #3
    weil eine marshall-box nicht so optimal die feinen nuancen des cleansounds des amps wiedergeben kann,wie etwa eine hiwatt box!?

    wichtig sind mir meinungen darüber,ob und wie ein umstieg sich lohnen würde.

    grüsse
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Ich hatte selber mal vor vielen Jahren einen Roost Amp und die zugehörige 2x12 Box besitze ich immer noch. In der Roost Box sind 50W Fane Lautsprecher verbaut.
    Verglichen mit einer Marshall 1922 (die auch die typischen 75er Celestions drin hat) klingt die Roost Box offener, hat mehr Bass und Höhen. Die Marshall Box klingt sehr mittig.
    Vielleicht bekommst du ja irgendwo eine alte Box mit Fane speakern her.

    hej, ich habe sogar noch ein Bild von den schönen Teilen gefunden (Erinnerung schwelg:D )
     

    Anhänge:

  5. bece

    bece Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 06.11.06   #5
    hallo klaus,
    wenn ich die box tauschen würde wollen,...was wär denn die selbe liga [wenn man das so beantworten kann?]

    hiwatt,orange,fane...?
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 07.11.06   #6
    Hiwatt wäre wohl geignet, aber da wirst du kaum an eine alte rankommen und das neue Zeug von Hiwatt ist ganz anders. Orange weiß ich nicht. Wie gesagt, ich denke die Fane Lautsprecher machen en Sound, aber ich weiß leider nicht von welchen Herstellern die noch verbaut wurden. Müßte durch ein bißchen Recherchieren im INet aber rauszufinden sein.
     
  7. GearDude.net

    GearDude.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    30.05.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    154
    Erstellt: 23.09.09   #7
    Ich spiel meinen Gitarren-Roost über ne 4x12er SoundCity Silverface und den Bass-Roost über zwei Crate Boxen. Das passt beides ganz gut, allerdings kann ich mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal Clean gespielt hab ;-)
    Schau ma unter http://www.roostamps.de/roostamps.htm nach weiteren Infos.
     
  8. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.819
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.084
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 23.09.09   #8
    Ich hatte auch mal 'nen gebrauchten Roost. Leider ist mir das Teil im Proberaum beim Spielen abgefackelt: Mitten im Song kam plötzlich nur noch Gebratzel, ich gucke auf den Amp... und oben aus dem Lüftungsgitter lodern blaue Flammen raus. Ich ziehe sofort den Netzstecker, aber das war's. Ich hab' ihn nochmal einem Technikfritzen zur Reparatur gegeben, und der konnte ihn sogar wieder zum Klingen bringen, aber nach etwa zehn Minuten ging immer die Lautstärke runter, und den Fehler hat er nicht gefunden. Statt die Reparatur zu bezahlen, hab ich ihm das Teil dann zum Ausschlachten geschenkt. Das müsste so etwa 1989 gewesen sein.

    Ich hatte meinen Roost an eine 2x12- Box mit Celestion G12H100 angeschlossen. Meine Erinnerung sagt mir, dass es gut geklungen hat. ;)

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping