Marshall g15RCD Review incl. Sample

von SG Rocker, 28.09.06.

  1. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Hallo, ich wollte mal ein kleines review über meinen kleinen Freund schreiben, mir war gerade langweilig, naja ich hoffe es gefällt euch, here we go:

    Vorbericht:

    Dieser Amp stammt noch aus der frühen Phase meines musikalischen Schaffens, nach einiger zeit Acoustic geschrammel mußte als eingefleischter Rock Fan halt doch was elektrisches her und somit geschah es das ich eines Tages, es war mein Geburtstag, dieses Anfänger Set von Marshall bekam

    Features:

    Okay, ganz rechts der Power Schalter, daneben die LED zur Überwachung, weiter gehts CD Input (Üben mit Anlage), Line Out (klingt gar nicht mal verkehrt direkt ins Pult), Head Phones (erklärt sich von selber).
    So kommen wir zu den Reglern: Reverb geht von leichtem Hall bis zu kirchen ähnlichen Hohlgebäuden, Master, regelt das Volumen, Bass, Contur, funktioniert wie ein Mitten Regler nur genau verkehrt herum, Treble sorgt für die Höhen, gain 1 und gain 2 für den Zerrgrad.

    Konstruktion:

    British Tank, das passt auf den kleinen Marshall, stabil wie ein Panzer, ach ein Panzer ist nichts dagegen, er kann fallen wie er will dem passiert einfach nichts, Verarbeitet ist er auch ordentlich, ledigleich das Speaker Kabel ist nach einem erneuten Sturz mal abgegangen. 10/10 Punkten

    Rock Mega Sound:

    Kommen wir zum subjektivsten Teil der Show, dem Sound:

    Nunja, dreht man den ersten Gain Regler auf 12 Uhr (der Zweite ist auf Null) ergibt sich ein schön klarer Clean Sound, der durchaus seine Vorzüge hat, jetzt noch ein bisschen Reverb und gut ist, okay dreht man den Volumen Regler zu hoch wirds ein bisschen hölzern, aber gar nicht mal schlecht.
    Dreht man den ersten Gain auf 3/4 auf ergibt sich der erste hintergründige Crunch was durch dynamisches Spiel noch hervor gehoben wird, ganz auf ergeben sich leicht angezerrte Blues Sounds die etwas topfig klingen aber nicht unbedingt schlecht.
    Kommen wir zum Gain Regler 2, 1/4 auf kommen schöne Rock & Roll und Blues Sounds aufs Tablett, die Gitarre schreit geradezu nach Doublestops usw., Gain 2 auf der Hälfte klingt dann schon sehr rockig, Riffs wie All Right Now oder ähnliches kommen jetzt gut.
    Gain 2 auf 3/4 geht dann schon richtung Metall, okay ein glatter Sound ist es nicht aber dafür steht auch Marshall, klingt mir ein bissel zu kratzig topfig nasal, schwer zu beschreiben, ist aber ein guter Solo Sound, ordentlich durchschlagskraft. Gain voll auf ist dann wohl Trash Metall usw., klingt sirenen artig mit viel Sustain auch als singender Solo Sound gut, aber die Rock Einstellungen gefallen mir besser.

    Nochwas: Ich finde das der Amp leiese (Zimmerlautstärke) am Besten klingt, halt zum Üben, über Vol. 5 finde ich es nicht mehr so schön.

    Fazit:

    Ein ordentlicher Übungsamp, der besser als sein Ruf ist, ich spiele ihn eigentlich zuhause nurnoch da mein TSL einfach nichts für daheim ist, dieser gehört in eine band sprich proberraum, der G15 eher ins Wohnzimmer!

    Check it Out

    Hier noch ein Sample, nicht so tolle Quali aber man hört den Sound ganz gut:

    http://rapidshare.de/files/34787698/blues_g15rcd.wav.html
     
  2. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 29.09.06   #2
    Das ist ja mal ein Review was angekommen ist :great: .
     
  3. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 29.09.06   #3
    Hübsches Review. Den Bildern nach, die ich gefunden hab, isses also der Vorgänger vom mg15?

    Das Sample gefällt mir deutlich besser als das, was du vom TSL mal gepostet hast. :o
    Auch wenn ich's nicht anhand so eines Beispiels nicht so genau beurteilen kann - aber das klang auf jeden Fall deutlich besser als die allermeisten Übungstransen, die ich bisher gehört habe. Wie dann das Spielgefühl ist, ist natürlich die andere Frage.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.09.06   #4
    Ist das jetzt die MG Serie, oder damit verwandt?
    Finde sie auch besser als ihren Ruf muss ich sagen, finde den Sound recht rotzig rockig und lebendig, vor allem im Gegensatz zu den hochgelobten Cubes von Roland.
    Alles in allem aber ein wirklich schönes Review!
     
  5. SG Rocker

    SG Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 29.09.06   #5
    Das ist der Vorgänger vom MG15 RCD, ganz genau so ist es!

    Ganz ehrlich, ich bereue die Samples die ich vom TSL hier rein gestellt habe, warum? Ich hatte gar keine Peilung von Mikro Positionierung, außerdem hab ich nur so ein billig Ding, dieses Mic fängt bei etwas höherer Lautstärke an zu klippen und kratzt nur noch und ich hab es einfach vor den Speaker geknallt, was natürlich auch scheiße klingt, am aüßeren rand klingt es viel ausgewogener, schöner nicht britzelig und das hat halt immer jemand für mich gemacht, ich hab mich damit nie beschäftigt, hab mich auch immer gefragt warum das so eklig klingt. ich kann aber ruhigen Gewissens sagen das der Teesel um Welten kraftvoller und ehrlicher ist, einfach nicht zu vergleichen, das wäre aber auch unfair!

    Was lernen wir daraus? Das Mic immer richtig positionieren! Das nächste Mal wenn ich was vom TSL reinstelle nur noch mit Band und g'scheit aufgenommen! :)
     
  6. Dockyard13

    Dockyard13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.12
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.15   #6
    Schönes review. Ich besitze den Amp auch und klar nur fürs Wohnzimmer.
    Ich finde seinen Sound auch super!
    Zum üben zu hause kann ich den auch wärmstens empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping