Marshall JCM 900 vs. 2000

von eric andre, 28.10.07.

  1. eric andre

    eric andre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    541
    Erstellt: 28.10.07   #1
    Hi, ich habe nach langer suche mich dazu entschlossen, einen Marshall aus der JCM Ecke zu kaufen, wahrscheinlich bei ebay.
    1.:Sind die Marshalls gut für Rock bis so Punk (so ala Libertines)?Denke schon:great:.
    2.:Ist ein clean bzw. angercrunchter Sound möglich?
    3.:Der reele Preis für gute Gebrauchtware?
    4.:900 oder 2000?
    Ansonsten Meinungen, Ehrfahrungen etc. ... danke:p.
     
  2. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.10.07   #2
    Ich selber spiele schon länger einen JCM 900 habe neue Röhren reingepackt und ich muss sagen für Rock & Punk ideal. Ich selber spiele Metal damit. Geht auch :) Er kling nach dem Typischen Marshall Sound was ich bei dem 2000er schon nicht mehr so finde. Aber das ist meine subjektive Meinung. Der JCM ist ein guter Allrounder ins Sachen Rock und man kann mit ihm nichts Falsch machen, das ist MEINE MEINUNG dazu.
     
  3. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.10.07   #3
    Hi,
    finde ich auch! Gerade für Rock finde ich den JCM900 genial. Auch clean kann er ziemlich gut!
     
  4. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 28.10.07   #4
    also ich finde eher umgekehert wirdn schuh draus...die 2000er (besonders dsl, tsl weniger) klingen, gut eingestellt natürlich, nach "klassischem marshall", während die 900er ja wegen halbleiter im signalweg usw eher von den alten originalen soundmässig abweichen...

    ein nicht zu unterschätzender unterschied ist auch die vielseitigkeit...so hat zb der tsl 3 seperate kanäle, der dsl 2, wobei aber beim dsl beide kanäle über einen eq laufen, aber beide nochmal splitbar sind...

    ach ja zum preis...ich hab meinen dsl 100 für 639 euro auf ebay ergattert...
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.10.07   #5
    nach wie vor meine empfehlung. kauf dir einen gebrauchten Marshall 6100 30th anniversary. der hat die sounds vom 900er drin und ist ausgangsbasis für die sounds der jcm 2000er serie (nur mit dem unterschied, dass der zerrsektion ein moderneres voicing hinzugefügt wurde, wodurch du den amp jetzt auch für nu-metal hernehmen kannst.)
    der amp war einst das flaggschiff der gesamten marshall-linie und das zu recht.ist obendrein midifähig, kann von 100 watt auf 25 und 50 watt reduziert werden, bietet sogar die möglichkeit des lautlosen recordens blablabla....
    und er stellt soundmäßig jeden 900er und 2000er in den schatten ;)
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.10.07   #6
    Wenn ich die Wahl hätte:

    DSL
    TSL
    JCM900 Higaindualreverb (is der häufigste)

    Würd ich mir für den DSL entscheiden, bevorzugt als 50W version (klingt imho etwas runder, der 100er is aber auch ok).
    Der ist ziemlich flexibel, hat nen relativ klassischen Marshallsound, bei bedarf ne menge gain und ist gebraucht als Topteil für 600-700€ zu haben. Dazu hat er noch nen wirklich brauchbaren reverb.

    der TSL hat nen sehr schönen cleankanal, allerdings klingen der crunch und v.a. der lead sehr kratzig und nicht schön, aber immernoch irgendwo nach marshall, wenn auch nicht allzu klassisch. Der ist gebraucht ca. 100-200€ teurer als der DSL.


    Der JCM900 klingt extrem krass anders als die kameraden da oben. Hat zwar zwei kanäle, aber ich würde nicht sagen clean und verzerrt sondern eher verzerrt und noch mehr verzerrt. Wenn man kanal A clean macht mit dem gainregler klingts extrem dünn und unschön, da ist man besser beraten den gain auf 5-7/10 zu stellen und dann mim volumepoti zu spielen.
    Kanal B fängt da an wo kanal A die hälfte erreicht hat und geht gaintechnisch wirklich extrem weit rauf (hat auch nen regler von 0-20 :) ). Er hat aber den nachteil dass es nie wirklich prägnant und differenziert sondern immer sehr mumpfig klingt, als hätte der amp was verschluckt und würds net rausbekommen.
    Extremst aufwerten kann man das Ding mit nem tubescreamer o.ä. Wirklich clean geht dann mit dem volumepoti nicht mehr, aber dafür hat er nen wirklich extrem geilen zerrsound für rock und metal. Ein weiterer großer Vorteil des amps ist der für jeden kanal einzeln regelbare Reverb der dazu wirklich brauchbar klingt. Und natürlich der gebrauchtpreis von 350-500€ ;)

    Der JCM900SL-X ist aber wieder was anderes. Das ist ein einkanaliger amp mit zwei mastervolumenreglern und bei Bedarf ordentlich gain, cleanmachen tut man den mit dem volumepoti.
    Die klingen brauchbar (wie ein mittelprächtig aufgeblasener 2203/2204) und haben eben eine lautstärke für rhythmus und eine für solo was ganz praktisch ist, die amps sind aber teurer als die higaindualreverbs.
     
  7. Oldschoolrock

    Oldschoolrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 29.10.07   #7
    hi,
    ich kann dir auch den dsl wärmstens empfehlen. in so manchen situation hat er mich angenehm überascht. aus ihm kann man wirklich die alten marshall relativ gut rauskitzeln und auch mit nem booster davor ordentlich dampf erzeugen. mein tip allerdings ist, der silver jubilee 2555, meiner meinung nach der geilste marshall allerzeiten. ich spiele den schon länger live und der hat mich noch nie im stich gelassen. ohne viel rumfummeln immer den bumms den du brauchst und reagiert wie ne eins auf das volume poti.
    aber der dsl hat auch klasse, musste mich damals zwischen dsl und silver jubilee entscheiden, hab den silver jubilee genommen, passt halt bessser zu mir!

    gruß
     
  8. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 29.10.07   #8
    Was mich jetzt doch interessieren würde: du kennst keinen der Amps aber hast dich nach langer Suche entschlossen einen JCM zu holen, wie geht denn das?? Warum sollen es denn ausgerechnet JCMs sein wenn du sie nicht kennst?
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 29.10.07   #9
    Clean bekommste dne JCM 900 wirklich nir nei niedrigen Lautstärken ode rPoti zurück, dafür kann er aber sehr sehr schön zerren. Noch nen Tubescreamer davor und passt.

    So spiele ich ihn auch !!!

    Ujd mitm Tubescreame rmit viertel Gain spiele ich den JCM 900 4500 mit dreiviertel Gain bei meine rGibson und mit Halb Gain mit meiner EMG Epiphone :-)

    Bei der Epi bräuchte ich gar keinen Booster mehr
     
  10. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 29.10.07   #10
    Das tun sie. Wir haben die 50w Version im Raum und der Gitarrist betreibt ihn mit einem HotPlate.
    Dahinter eine 1960ger Box und davor eine Paula...sonst nix.

    *Kerrang*

    Gruß, P.
     
  11. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 29.10.07   #11
    was macht dich so sicher, dass die jcm 2000 keine halbleiter haben?(der tsl hat defintiv welche!!!) die andere frage ist, ob das schlimm ist...in diversen pedalen werden die ja auch benutzt...


    also meine meinung zu den amps:

    ich habe selbst schon den 900er gespielt: für deine musik definitiv geignet, cleansound anehmbar aber nicht weltbewegend:rolleyes:
    da ich 800er fan/spieler bin hat er mir aber zu wenig druck. damit meine ich nicht gain!
    der 800er klingt imo einfach voller.

    zu den 2000ern kann ich sagen ,dass ich den klang im vergleich zum 800er ebenfalls etwas dünn finde. wie den 900er finde ich die modelle aber im verzerrten sound sehr kratzig, was man mag oder halt nicht.
    die 2000er modelle sind meiner meinung nach vielseitiger und deshalb eher ihren preis wert als die meiner meinung nach zur zeit total überteuerten 900er. die kosten zur zeit auf ebay so um die 500 euros vergleicht das mal mit dem damaligen neupreis.
    klar, beim 800 ist das fats noch krasser, jedoch hat der 900er lange nicht den kultstatus und aufgrund seines sounds imo auch nicht die berechtigung.:rolleyes:

    das widerspiegelt aber nur meine meinung, abdere sehens anders..sonst würden die preise ja nicht zustande kommen...
     
  12. eric andre

    eric andre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    541
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Ich hätte wahl zwischen einem top mit einer HB 212 Box oder einer Combo. Was ist besser?
    Oder ein Anniversary 6101? Ich tendiere eher zu den dsls, die haben es mir echt angetan.
     
  13. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 29.10.07   #13
    eine HB Vintage 2x12 plus Topteil klingt wahrscheinlich ein gewisses Stück besser, aber ads ist Geschmackssache. Vintage 30er finde ich persönlich nicht so platt vom Sound...
     
  14. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 29.10.07   #14
    Ich frag mcih alle mal grade was ihrr gegen den clean vom 900er habt ?! Wenn ihr mal in der marshall historie zurückseht ist das ja Marshall-clean was der fabriziert, mit der 2000er serie hat marshall dann erstmals amps rausgebracht die auch wirklcih clean konnten aber es is das grade der marshall-clean schön weil er so rotzig, mit nem - bei härteren anschlägen - ganz leichem crunch drinne. meine meinung. Zu deinem problem: Also ganz ehrlich, für das was du beschrieben hast find cih hört sich der 900er nahezu ideal an. du willst ne schöne rock/punk zerre - haste da - und nebenbei noch clean oder auch son angecrunchtes - wie eben gesacht ebenfalls da! also ich will jetz net sagen das der DSL das net könnte aber der 900er legt sich da doch grade so schön in diesen bereich...
     
  15. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    864
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 29.10.07   #15
    Warum sagt eig. ein jeder das man den 900 nicht clean bekommt? Das stimmt überhaupt nicht! Ich mein habt ihr alle das Gain voll aufdreht? Ich spiel selber in einer Rock band und hab auch manchmal Cleane Parts und das is der häfen total clean.


    @topic:
    900 reicht vollkommen dafür aus. Ich spiel ihn selber mit Zerrpedal im ganz Cleanen Kanal!!!!!!
    Aba wenn du schneller einen guten Sound willst und ohne Pedal spielen möchtest würd ich dir zum TSL raten weil der wenn die richtige einstellung gefunden worden ist und mit der richtigen Box bestückt einfach viel vielseitiger als der 900er ist.
     
  16. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 29.10.07   #16
    Also ich spiele einen 900er und zieh ihn ganz klar dem DSL vor.

    Clean bei Bandtauglichen lautstärken kaum möglich. (50 watt)
    Die zerre is je nach master von recht kratzig bis ziemlich fett sehr breit gefächert.
    Mit EMG's oder ähnlich output starken Pickups und nem harten anschlag is auch heftiger Metal mMn bei humanen lautstärken möglich.

    EDIT: Clean ist sogar mit EMG's problemlos möglich.(solangs recht leise ist)
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.10.07   #17
    NAtürlich kann man den leise clean spielen, aber so ein Viech hat man net im Wohnzimmer stehen.


    Mir is der alleine einfach zu mumpfig und undefiniert, aber mit tubescreamer liefert der einen der geilsten metalsounds aller zeiten.
     
  18. Meltman

    Meltman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kreis Steinfurt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    15
    Erstellt: 29.10.07   #18
    Ich hab die einkanalige 50 Watt Version des 900´s und bin sehr zufrieden. Ich mag einfach das wenig Rädchen an dem Teil sind und der Gain bis 20 geht. :ugly:
    Ich spiele soundmässig Richtung Bolt Thrower zu "...for victory"-Zeiten und brauche nicht mal ne Trettmine. Echt n schönes Dingen.
     
  19. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.10.07   #19
    stimmt so nicht ganz
    der 6100 30th Anniversary war und ist bis heute der Marshall mit dem vollkommensten clean-kanal den marshall je gebaut hat. selbst der jcm 2000 kommt bei weitem nicht an die möglichkeiten die alleine der clean-kanal bietet (3 mögliche soundmodi die auch bei hohen lautstärken absolut glasklar bleiben, brightshift und midboost inklusive)
    wo der clean-kanal aufhört fängt der crunch an, JTM 45 (Bluesbraker), JCM 800 (der typische Marshall-crunch) und JCM 900 (von crunchig bis brachiales brett); der leadkanal macht dann da weiter wo der crunch-kanal aufhört, für noch fetteren sound einfach den gain-boost aktivieren. wem das immer noch nicht reicht, der kann nen tubescreamer (ich persönlich bevorzuge den marshall guvnor II Plus, damit ist in allen drei kanälen auch alles möglich)

    zeigt mir doch mal einen marshall (ausserdem JVM) der das kann :rolleyes:

    von nem DI-Out, Muteschaltung der Endstufe für lautloses recorden, Stufenweise Herabsetzung der Endstufe von 100 auf 50 und 25 watt (für die freunde der Endstufenzerre), FX Loop parallell/seriell schaltbar und für jeden kanal regelbar,
    midifähig

    ganz zu schweigen:cool:
     
  20. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 30.10.07   #20
    Ich stimme für den 900er, hab gestern bei MP nen DSL gespielt und fand den GRAUSAM.
    Den 900er hatte ich mal ein paar tage ausgeliehen, den fand ich echt gut. Clean kann der auch, aber man muss das Gain ein wenig zurückdrehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping