Marshall JVM 410hjs - FX-Loop unabhängig von Schalterstellung ständig "ON"

von Ackermann, 15.11.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ackermann

    Ackermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.19   #1
    Moin, habe hier schon viele gute Tipps erhalten. Jetzt finde ich im Forum aber keine Antwort auf mein Problem. Bei meinem Marshall JVM 410HJS ist egal in welcher Stellung der FX Loop Schalter ist der Loop immer an. Alles Mögliche ausprobiert:( Amp an aus, Kabel, Google....
     
  2. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    2.315
    Erstellt: 15.11.19   #2
    Quelle: Marshall Manual
    "3. FX LOOP
    Durch Drücken von FX LOOP wird der FX-Loop im aktuellen Kanal ein- und ausgeschaltet. Dies ist ein programmierbarer FX-Loop, der über einen Return Level-Regler auf der Rückseite verfügt und sich hinter dem Vorverstärker und dem Noise Gate befindet. Durch Drücken des FX-Loop-Schalters wird dieser FX-Loop aktiviert. Weitere Informationen zur Bedienung finden Sie in der Beschreibung der seriellen Schleife weiter unten im Handbuch.
    15. PROGRAMMIERBARE SERIELLE FX-LOOP
    Die JVM ist mit einem programmierbaren seriellen FX-Loopausgestattet. Verbinden Sie Ihren externen FX-Eingang mit der JVM SEND-Buchse und den FX-Ausgang mit der JVM RETURN-Buchse. Wie bereits beschrieben, kann diese Effektschleife über das Bedienfeld umgangen und die Stärke des Effekts mit dem RETURN LEVEL-Regler eingestellt werden.
    Der programmierbare serielle FX-Loop verfügt über einen Return-Level-Regler. Hiermit kann der Benutzer den Pegeldes zurückkommenden Signals anhand des Effekts entweder abschwächen oder auf +6 dB erhöhen.
    In einem normalen Setup wird der Return-Pegel so eingestellt, dass mit dem Return-Pegel-Regler ansprechende Effekte ohne Lautstärkevariation erzielt werden, um eventuelle Lautstärkevariationen auszugleichen.
    Auf der anderen Seite kann es auch verwendet werden, um den Verstärker vollständig stummzuschalten oder als zusätzliche Solo / Lautstärke-Anhebung."


    Wenn das alles nicht so funktioniert, kann Dein Schalter ein Problem haben oder die Buchsen des/der Loops. Die Buchsen würde ich mal reinigen und gucken, ob es immer noch auftritt. Wenn ja, ab zum Amp Techniker...

    Komisch ist das schon, weil es ein serieller Loop ist. Nach meinem Verständnis wird bei Benutzung der Buchsen die Preamp Powerampverbindung getrennt. Möglicherweise liegt da das Problem. Ich weiß das jedoch auch nicht präzise, weil mein Marshall einen Parallel-Loop hat.
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    6.117
    Zustimmungen:
    957
    Kekse:
    13.885
    Erstellt: 15.11.19   #3
    Ich gehe davon aus, dass Du den auf der Vorderseite meinst. Wenn der rot leuchtet, ist der Loop an. Wenn nicht, ist der Loop aus.

    Desweiteren gehe ich davon aus, dass Du den FX-Loop auf der Rückseite verwendest. Nicht den "Power Amp Insert"

    Sollte das alles so der Fall sein und solltest Du ihn auch richtig programmiert haben, dann liegt höchstwahrscheinlich ein Defekt vor.

    Bei meinem HJS waren zwei Relais (1. Und 2. Kanal) im Eimer und mussten ausgetauscht werden.
     
  4. Ackermann

    Ackermann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.11.19   #4
    Danke für eure Antworten, habe alles ausprobiert, immer noch das gleiche Problem. Als Ergänzung: der Return Level Regler funktioniert,
    beim umschalten der FX Loop Schalters an der Front hört man ein Relais. Na, dann kommt er nächste Woche zum Techniker. wenn er wieder da ist,
    melde ich mich um zu berichten. Grüße aus Ostfriesland und schönes Wochenende
    :m_git1:
     
Die Seite wird geladen...

mapping