Marshall MG 100 ausreichend für Konzerte?

von musician@work, 23.03.07.

  1. musician@work

    musician@work Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #1
    Hallo zu sammen,

    ich wollte mal eure Erfahrung wissen, ob ein Marshall MG 100 für eine Band (also Proben- Konzerte in etwas größeren Räumen) ausreicht?
    Irgendwie liest man überall, dass man ein riesen Stack mit 4x12 benötigt, um auf größeren Auftritten mitzuhalten.
    Werden nicht die Gitarrenamps sowieso über die PA abgenommen?
    Also ist doch die Leistung eigentlich nicht soo bedeutend.
    Man muss sich eben nur selber auf der Bühne hören, alles andere regelt die PA.

    Der MG 100 würde genau in mein Budget passen (>500€) und scheint ja auch ein ganz praktikabeles Gerät zu sein. Ich werd ihn auf jeden Fall antesten, wollte aber mal eure Meinung hören bzw welche Geräte noch auf mich zutreffen könnten.
    Über Röhren liest man hier sehr oft eine verkürzte Haltbarkeit. Andererseits hab ich gelesen, dass der MG 100 öfters ausgehen soll, da das Kühlsystem scheinbar nicht ausreicht,.

    Meine Musikrichtung ist im Bereich Pop(-rock) /Alternative / Soft- /Hardrock.
    Da ich auch ein Effektgerät (Boss GT 8) nutze, ist es notwendig, dass der Amp auch im Clean Kanal viel Druck liefert.


    Ich danke schonmal für eure Ratschläge,

    Robin
     
  2. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 23.03.07   #2
    der MG 100 hat doch soweit ich weiß 100watt?Also dann reicht der dicke für konzerte und proben, da er ja sowieso wie du schon richtig geschrieben hast abgenommen wird. mit nem stack hast du im normalfall auch nich viel mehr lautstärke, eher nur mehr druck. Demnach dürfte der MG deinem Budget entsprechend ausreichen, er soll aber tatsächlich sehr anfällig sein, kann ich aber nich beurteilen da ich noch keinen gespielt habe.
    Liebe Grüße
    Floh=)
     
  3. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 23.03.07   #3
    genau so ist es, zumindest, wenn du nicht grade in der kneipe um die ecke spielst. aber da reicht auch ein combo.

    dennoch würde ich für 500 lieber nicht zum MG raten, eher den Peavey Classic als gebraucht in erwägung ziehen. auch denkbar wäre ein VOX Ad 100 oder ein AD 50 212. der sollte für deine belange wie gemacht sein, hat auch ein line-out signal, welches dann direkt in die PA gehn könnte
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.03.07   #4
    Scheinbar hast du noch nicht so viel im Forum gelesen, denn das hier:
    steht hier zumindest nicht unkommentiert drin.

    Ampemfehlungsthreads gibt es auch schon zu hauf.
    Der Peavey bekommt aber auch meine Empfehlung.
     
  5. kugler

    kugler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    5.09.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.03.07   #5
    er hat nicht gesagt dass er es hier gelesen hat ^^
    aber lassen wir das;)
    über die MG serie wirst du hier nich viel gutes zu hören bekommen.
    obwohl ich das garnicht verstehe , so schlecht ist der mg100 nämlich gar nicht .(mein bruder hat den)
    bei dem geld würd ich dir aber trotzdem raten mal andere modelle anzuschauen .
    wie zb. die vox ad serie oder den peavey , der auch schon erwähnt wurde.
    GANZ WICHTIG: antesten ^^ denn du entscheidest , und dir soll es ja nacher gefallen :)

    mfg
    kugler
     
  6. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #6
    sind die amps der VOX AD Serie nicht Modelling Amps?
    also ich würde auch zu einem röhren amp tendieren, nur wie lange halten denn die röhren bzw bekommt man dann in 5 jahren noch ersatz?

    der peavey classis ist natürlich schon kein schnäppchen, also das wäre dann eine investition für eine längere zeit, muss ich mal schauen obs die hier bei dem händler überhaupt gibt, ein laden hat nämlich gar keine peavey amps.. wohl aus prinzip nicht;)

    ich sehe das 500€ für guten sound wohl knapp sind, muss ich echt mal schauen ob sich da gebraucht was machen lässt, wobei ich da immer vorsichtig bin...

    ist denn die avt serie von marshall eher geeignet für meine kriterien?
     
  7. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.03.07   #7
    Also ich kann dir die avt serie sehr empfehlen, ich selbst spiele das 50er top und ich bin vom sound her super zufrieden, auch die combos sind meiner meinung nach das beste ws du für dein geld so bekommst, außerdem klingen die auch viel geiler als MGs weil sie ne vorstufenröhre ham, die im normalfall selten die flöte macht. ich würde ma im inet nachm avt150 combo schaun, der hat enorm viel druck!
    daneben spiele ich auch noch den matrix, der auch echt suoer is!
     
  8. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.03.07   #8
    Der clean kanal vom avt perlt richtig schön und die zerre ist auf höchster stufe so im ac/dc-style! Für heavy metal brauchst du aber noch nen treter, aber das willste ja sowieso nicht!
     
  9. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #9
    kann man denn an vollröhre auch mit dem multieffektboard ran.. weil ich hatte das mal an einem vollröhrencombo und das ging gar nicht, hat sowas von verzerrt obwohl ich noch nicht mal gespielt hab...
    weiß aber nicht ob der amp kaputt war oder ob das wirklich an den röhren liegt...
    weiß da jemand mehr?
     
  10. Chrise

    Chrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #10
    Dass reicht auf jeden Fall, da brauchst du dir keine großen Gedanken drüber machen...

    Und: ja klar kann du auch an ner Vollröhre mit nem Multi ran, ist doch kein Problem!;)
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.03.07   #11
    Kannst du. Ich weiß nicht, was du mit verzerren meinst, wenn du nicht spielst, aber technisch gibt es was das angeht keine Unterschiede zwischen Röhre und Transistor.

    Den AVT 50 habe ich mal angespielt, klang nicht schlecht, aber auch nichti richtig gut, irgendwie nach nichts.
    Aber er kann mehr Zerre als AC/DC. Das wäre ja schon sehr wenig, AC/DC ist doch kaum verzerrt, jedenfalls der Rhythmussound.

    Wenn du nicht so das Boss hättest, würde ich auch in Richtung Vox tendieren, nur so ist das fast zu viel des guten.
     
  12. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #12
    ja vlt war das boss ein fehlkauf, hatte es damals genommen mit dem gedanken, einen guten verstärker zu sparen, aber habe inzwischen gemerkt das man da nicht drumrumkommt..
    also der avt 150 klingt gut den werd ich auf alle fälle antesten gehen..
    vlt brauche ich das gt8 dann nicht mehr..

    mit verzerren mein ich, das da irgendwelche rückkopplung entstanden sind das ich gedacht hab das ding fliegt mir um die ohren... die gitarre war jedenfalls nicht in der nähe, es ging schon los als ichs angeschlossen hab..
     
  13. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 23.03.07   #13
    du fragst ob der MG ausreicht, willst aber eig. nen röhrenamp?! sry...das ist, als wenn du gerne fliegst, aber dann doch lieber nach amerika schwimmen willst.:screwy:
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.03.07   #14
    Dann hattest du oder irgendjemand anders wohl keine Ahung vom richtigen EInstellen des Amps/Multieffekts :rolleyes:.
    Selbstverständlich kann man diese mit Röhrenamps und auch jedem anderen Verstärker benutzen - dafür wurden sie ja praktisch auch gebaut.

    Sowie vom Marshall AVT als auch vom MG kann ich dir persönlich nur abraten.
    Klanglich gibt es IMO im jeweiligen Preisbereich weitaus bessere Amps.

    Schau dich mal bei Laney um.
    Der LC-30/LC-50 II ist wirklich gut und auch ein Marshall DSL 401 befindet sich beinahe im Bereich des AVTs.
    Ein Peavey Classic 30 könnte ich dir auch ans Herz legen.
     
  15. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #15
    vlt hättest du mal den tread ganz gelesen dann hättest du gemerkt, dass ich jetzt auch den avt in betracht ziehe...
    ich hab mich ja nicht auf den mg festgelegt, wollte nur wissen ob der bühnentauglich ist.. und dann hab ich eben die avt serie in den raum geworfen;)
     
  16. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 23.03.07   #16
    mal abgesehen davon, dass der AVT wohl kaum ein vollröhrenamp ist, musst du mir zutrauen, dass ich nach ner gewissen zeit hier wohl threads auch ganz lesen kannst. wenn du nen vollröhrenamp haben möchtest, hol dir nen classic 30 oder für etwas mehr knete nen classic 50 und schmeiß dir die halb und volltransen von marshall aus dem sinn.
     
  17. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 23.03.07   #17
    wenn du ein gt8 hast würd ich es auch in betracht ziehen dirn billigen amp mit gutem clean sound zu kaufen und dann die zerre ausm gt8 zu holen.
     
  18. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 23.03.07   #18
    meiner meinung nach ist der mg100 nicht für deine zwecke geeignet. mein anderer gitarrist spielt den zusammen mit ner valvestate 4x12er box, und bei bandlautstärke gibt das teil nur ziemlich undefinierten matsch von sich.

    dabei macht es keinen unterschied ob er mit viel oder wenig gain spielt und die eq einstellungen ändern zwar den sound aber der soundbrei bleibt der selbe. an meinem v30 cab ist es etwas besser, aber richtig sauber ist es bei weitem noch nicht.

    er hat auch einen pod xt live den wir schon am mg100 versucht haben, aber auch dieses setup klingt nicht wirklich gut.
    der cleankanal alleine geht jedoch in ordnung, an dem hab ich wirklich nichts auszusetzen und von dem kühlungsproblem haben wir auch noch nichts gemerkt, der mg läuft sehr zuverlässig.

    das ist wie schon gesagt lediglich meine meinung zum mg. wenn du den anspielen gehst schau aber auf jeden fall dass du mal aufdrehen kannst.
    bei zimmerlautstärke find ich ihn nämlich ganz ok, nur wenns lauter wird geht der matsch los. bei den weiteren anspieltips schliess ich mich Matzel an, peavey classic und ein paar vöxe sollten auf jeden fall dabei sein....
     
  19. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 24.03.07   #19
    Die Zerre is nicht grade der Hammer, aber dafür hat er das gt8.

    Ich bin auch ein Besitzer eines mg100 und kann dir ihn eigentlich empfehlen, grade wenn du mit zerren drüberspielst.
    Ich hab nen Tonelab SE und nutz nur den Cleankanal und der ist echt ordentlich.
    Für nen 300 Leute Saal musste den nur 50 % aufdrehn, also das geht schon klar mit den Reserven.

    Sonst, wie gesagt, der Crunch geht noch, zerre ist nicht so doll im Vergleich zu Mesa oder so, aber ich muss sagen, Peavey beeindruckt mich auch nicht, also ich mein den Valveking..

    Ich für meinen Teil bin mit dem MG100 zufrieden, sicherliuch ist er nicht das nonplusultra, aber nen ordentlichen Cleanklang bekommste raus und viele reden ihn schlecht, die ihn mit nen 1000€ amp vergleichen oder ihn nicht gspielt haben oder ihn nicht richtig einstellen können.

    MfG
     
  20. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #20
    was mich noch interessiert, wenn ich ohne gt 8 spiele, ist es eigentlich möglich beim mg 100 und beim dsl 401 innerhalb des verzerrten kanals noch einen boost oder mehr druck per fussschalter drauf zu setzen oder kann man nur zwischen beiden kanälen, also clean und lead wechseln?
     
Die Seite wird geladen...

mapping