Mein 1. Eigenbau

von low_end, 18.06.06.

  1. low_end

    low_end Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #1
    tach,

    da ich schon seit geraumer zeit mit einer gurke von bassgitarre durch leben gehe :(, dachte ich mir, warum hunderte von euros ausgeben, wenn man(n) sich doch selbst solch leckeres instrumentikum basteln kann...

    aus diesem grunde bitte ich euch, bei meinen auftretenden problemen mit rat und tat bei seite zu stehen :rolleyes: (bin ja eigentlich optimist...aber beim ersten eigenbau???)

    the beginning:

    als erstes habe ich mir gedanken über ausstattung, materialien, form und natürlich klangeigenschaften gemacht.

    da ich sehr auf die korpus-form von warwick (speziell die streamer-modelle) abfahre,
    fiel die entscheidung relativ schnell :great:

    also ab zur werkbank und ne passende schablone gezaubert...hat dummerweise knapp 2 tage gedauert, bis ich mit der formgebung zufrieden war :screwy:

    nun gut...die schablone steht und das passende korpusmaterial wird auserwählt...

    meinen vorstellungen nach sollte die zukünftige braut einen warmen, fetten, wohltuenden klang besitzen,in gewissen situationen :D leicht, aber wirklich nur leicht knurrig wirken...
    klingt kompliziert, is aber so :D

    welches material würdet ihr mir empfehlen? ich denke da an mahagoni mir einer
    netten ahorndecke...

    freu mich über idenn und antworten

    schönen abend noch

    low_end
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 19.06.06   #2
    Ja, Mahagoni wäre schon was für dich. Ob ich ne Ahorndecke drauf machen würde weiß ich nicht, aber schaden kanns eigentlich nicht. Die ahordecke sorgt dann aber nicht unbedingt für nen feinen Knurr, sondern mehr für Brillanzen und ausgeprägtere Höhenanteile.

    Zum Knurren kannst du den Bass auch durch ein geeignetes Halsmaterial bringen. Mir schwebt da Ovangkol oder Bubinga, vielleicht auch in Kombination, vor.
     
  3. low_end

    low_end Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #3
    tach,

    hab mich endlich fürs material entschieden...:)

    Korpus:
    Mahagoni- Korpus (sipo), dazu eine leicht geflammte Ahorndecke....

    Hals:
    Ovangkol- Halsrohling mit Palisander- Griffbrett...das sollte gehen...

    Das material wird in den nächsten paar tagen bestellt und dann jeht datt endlich los...:great:

    aber eine frage hätt ich da noch:o : da der korpus ja halbwegs die form eines warwick streamers besitzt, wäre es sinnvoll die kopfplatte im warwick -oder ibanez-style zu formen?

    was meint ihr?
     
  4. gabba gabba hey

    gabba gabba hey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #4
    also ich würd die warwick form nehmen.
    die ibanez ist vllt. ein bisschen zu gratig für die doch relativ runde form des streamers
    .....
    ich find die warwicks auch individueller.
    ist halt alles geschmackssache, aber das wär wohl meine wahl.
     
  5. low_end

    low_end Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    27.08.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #5
    ich denke auch dass die kopfplatte einer ibanez zu "eckig" ist...

    die warwick-form schmiedet sich den formen des korpus´ an denke ich...
    passt halt besser ins gesamterscheinungsbild...
     
Die Seite wird geladen...

mapping