Mein erster AMP - Crate BT 15r ?

von )-(Sacrifice)-(, 23.01.06.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 23.01.06   #1
    Hallo, ich möchte mir in den nächsten Wochen einen Verstärker kaufen, und ich möchte keinesfalls mehr als 100€ ausgeben.

    Ich habe schon folgendes in Aussicht:

    CRATE BT 15r

    ROLAND Cube 15

    Könnt Ihr mir sagen welchen von beiden ich nehmen sollte, bzw, ob es noch Alternativen gibt?
    Vorteil beim CUBE wäre auch, das dieser schon Distortion Modelle integriert hat, der CRATE wäre allerdings schöner.
    DANKE
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 23.01.06   #2
    crate hab ich noch nich angespielt

    cube 15 is super

    micro cube is besser
     
  3. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 23.01.06   #3
    Überall steht das der MICRO CUBE besser ist.
    Aber der CUBE 15 ist das das selbe wie der MICRO CUBE, nur nicht so klein, und das Gefällt mir irgendwie nicht.
    Ist der CUBE 15 nicht stärker als der MICROCUBE?
     
  4. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 23.01.06   #4
    Naja also der Cube 15 hat mehr saft und größeren Speaker.

    Der Micro CUbe dafür nich nur Zerr Moddels, Batterie betrieb und effekte.
     
  5. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 23.01.06   #5
    Is das beim CUBE 15 auch so, das man ihn auf kopfhöhe haben sollte? (wie beim MICRO CUBE)
    Wenn ja, nehme ich mir wohl eher den CRATE.
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 23.01.06   #6
    die sache is die, erstens find ich dat der micro besser klingt, dann hat der mehr sound models, und er hat noch nen haufen effekte mit an bord, und deshalb find ich den einfach ma besser als den cube 15 ;)
     
  7. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 23.01.06   #7
    Fast jeder Amp klingt meiner Meinung besser wenn er gekippt is oder halt auf Ohrhöhe steht.
     
  8. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 23.01.06   #8
    Also wenn ihr die Wahl zw. dem CRATE GT 15r
    und dem CUBE 15 hättet, welchen würdet ihr nehmen?
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 23.01.06   #9
    obwohl ich crate amps liebe würde ich dir eher zum cube raten:cool:
    der kleine crate ist leider nicht so der bringer

    schau dir alternativ aber auch den peavey rage 158 an
    ist nicht umsonst der meistverkaufte gitarrenamp weltweit:great:
     
  10. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 23.01.06   #10
    Danke pat.lane, das hilft mir schon weiter!
    Also ich finde das:
    der CRATE GT 15r am besten aussieht
    der CUBE 15 angeblich super Effekte hat
    der PEAVEY RAGE 158 schon von mehreren Leuten empfohlen worden ist.

    Also auch wenn es ein bisschen viel verlangt ist: Bitte schreibt mir (so viele wie möglich) welchen ihr euch am ehesten nehmen würdet!;)
    Wär mir ein große Hilfe:great:
     
  11. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 24.01.06   #11
    Also ich rate dir einerseits zum MICROCUBE, den kannst mit Batterien benutzen, und er hat schon eine breite Effekpalette onboard. (Mehr als beim CUBE 15)
    Da man als Anfänger auch ein gutes Gefühl braucht (sprich man muss sich bei seinem Instrument "wohlfühlen", um motiviert zu sein) verstehe ich deine Zweifel bezüglich der Größe, hatte ich anfangs auch. Jedoch habe ich mit einer Akustik Gitarre angefangen, und spielte ca. 3 Jahre, bis ich mir meine erste E-Gitarre zulegte.
    Ich muss pat.lane aber rechtgeben, der PEAVEY RAGE 158 ist schon eine gute Wahl. Ist mittlerweile ein ordentlicher Hersteller geworden, und preislich für dich als Übungsamp auch gut.
    Es kommt natürlich auch darauf an, WAS du für Musik machen willst. Willst du eher Clean spielen, also Verzerrungsfrei, oder einen Metal - Rockartigen Sound?
    Meine PERSÖNLICHE Reihenfolge wäre:
    1) PEAVEY RAGE 158
    2) ROLAND CUBE 15
    3) CRATE GT 15R


    Aber mein Tipp: Geh zu deinem Local Dealer und teste sie einmal an, bzw. lass jemanden testen, der sich auskennt ;)
     
  12. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 24.01.06   #12
    Ich hatte auch den Crate und kann den nur empfehlen!
    Vorallem als Anfängeramp ist der absolut geeignet. Man kann sowohl clean, als auch verzerrt spielen, was am Anfang ja absolut ausreichend ist.
    Um leise zu spielen gibts n Kopfhörerausgang und mit ner größeren Box kann man sogar ne Bandprobe überleben. Vorrausgesetzt die anderen Mitmusiker halten sich etwas zurück und reizen nicht die Endstufenzerre ihres Vollröhrenstacks aus.
    Um ehrlich zu sein hab ich die anderen Amps noch nicht gespielt und kann auch nicht beurteilen, ob die besser oder schlechter sind, aber den Crate kann ich meiner Meinung nach mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
     
  13. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 24.01.06   #13
    Hab mir mal die Zeit genommen, für dich die verschiedenen Amps beim Händler ein wenig anzuspielen.
    Ich könnte dir im moment zum CRATE GT15r raten, auch die Zerre ist wirklich gut gelungen für die Preisklasse. Hätte ich mir nicht gedacht, aber im Prinzip kannst du mit keinem dieser Modelle wirklich einen Griff ins Klo machen, zumindest für den Anfang oder als Übungsamp ;)
     
  14. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 24.01.06   #14
    Der Vox Pathfinder 10 ist sicher auch keine schlechte Wahl.
    Vielleicht gefällt dir der auch, kostet weniger als 100 Euro und klingt sehr gut ;)
     
  15. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #15
    Die Dinger von Roland sind OK.

    Im Anfängerbereich Ok, im teurem Bereich Top!
     
  16. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 26.01.06   #16
    Hätte noch eine Möglichkeit für dich: IBANEZ TB 15R!
    Kostet auch um die 100€ und klingt recht ordentlich finde ich.
     
  17. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 27.01.06   #17

    ibanez ist nun wirklich nicht einer der begnadesten Amp-bauer
    ausserdem klingen die kleinen amps von denen sehr dumpf, matschen leicht und sind einfach zu undefiniert.

    wenn ich den vergleich habe zwischen nem peavey rage 158 für 79 euro
    und nem ibanez für 100
    geb ich dem peavey sofort den vorrang.

    gleiches gilt auch für vox, roland und konsorten:cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping