Meinl mcs / hcs

von Lars_Ulrich, 19.08.08.

  1. Lars_Ulrich

    Lars_Ulrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    141
    Erstellt: 19.08.08   #1
    hallo erst mal...

    ich spiele meinl becken und jetzt hab ich mein classics 14" crash "aufgearbeitet" und möchte es durch ein neues 16" crash von meinl ersetzen. also ich spiele folgende meinl-serien:

    - Byzance
    - Soundcaster Custom
    - Amun
    - Classics
    - Generation X

    ich spiele in einer trash metal band, was bedeutet, dass die becken schon was aushalten sollten! ;)
    und jetzt zu meiner frage: als ersatz für das classics 14" crash wollte ich mir eigentlich ein "hochwertigeres" becken als die classics serie kaufen, aber da ich im moment nicht so viel geld ausgeben möchte, wollte ich mal fragen, wie es mit der HCS / MCS serie von meinl aussieht? halten die was aus? wie sind die vom sound her? bis jetzt bin ich hier im forum bei diesen becken ja (fast) immer auf positive kritik gestoßen!

    wenn jemand die becken hat und meine fragen beantworten möchte wäre ich froh! :cool:

    danke :great:
     
  2. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 19.08.08   #2
    HCS ist Messing, kannst du eigentlich gleich vergessen. Und MCS liegt unter Classic, deshalb würdest du dein Becken nicht aufarbeiten sondern eher herabsetzen. Spar doch leiber oder nimm ne andere Marke. Zultan F5 oder Rockbeat halten bestimmt was aus und sein auch nicht teuer.
     
  3. Lars_Ulrich

    Lars_Ulrich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    141
    Erstellt: 19.08.08   #3
    erstmal danke für die schnelle antwort! :great:

    ok ich hab mir schon gedacht dass die noch "schlechter" sind als die classics. es sind ja eigentlich anfänger becken. dann werd ich mal sparen und mir vielleicht mal ein mb20 oder noch ein soundcaster custom zulegen, mit der serie kann man ja eig nix falsch machen!
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 20.08.08   #4
    Wenn du auf's Geld achten musst, dann versuch natürlich auf dem Gebrauchtmarkt fündig zu werden und wie schon gesagt MB20 sind da eine gute Wahl. Wenn sie dennoch zu viel kosten, dann würde ich mich mal nach Meinl Raker umsehen. Die sind nicht so teuer wie die MB20 und optimal für Metal und Rock, wenn es denn unbedingt Meinl sein soll.
     
  5. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Essen, NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    338
    Erstellt: 22.08.08   #5
    Eine gebrauchte Raker HiHat (am besten mit dem "Wellenschliff") kann ich dir für Rock wärmstens empfehlen, dagegen kann so manche Nobelmarke einpacken. Ich benutze mittlerweile eine in Medium Stärke, die Heavy Ausführung war mir denn doch zu laut. Und das Schönste, sie sind nicht all zu teuer (HiHat so um die 70 € bei Ebay). Die Rides sind übrigens auch nicht zu verachten, besonders schön rockig klingen dabei die unbehandelten Kuppen. Gerade ging ein 21" Raker für 56 € bei Ebay weg!
     
Die Seite wird geladen...

mapping