Metal Rythmusgitarre Einstieg/Workshop?

von DerPü, 26.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DerPü

    DerPü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    74
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #1
    Hallo zusammen!

    Zu meiner Frage, ich würde gerne mich in dieser Hinsicht mal ein bisschen voranwagen und suche daher Lieder, am liebsten erstmal nen paar einfachere, die eigentlich "klassische" Metal, speziell gerne was thrashigere, Riffs enthalten um die Grundlagen zu erarbeiten.
    Im gesamten Internet scheint in Sachen Metal-Workshops etc alles nur auf Lead-Gitarre aus zu sein...

    Falls ich mich täusche bitte ich um Entschuldigung, SuFu hat mir nich weitergeholfen, bis auf nen Thread zu Buchtipps in der Hinsicht...
     
  2. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Kekse:
    139
    Erstellt: 26.10.08   #2
    Metallica - Enter Sandman wird gerne genannt...Orion ist auch nicht soo fürchterlich schwer - kannst es dir mal anschauen, kann aber sein das ich mich verschätze und es für Anfänger doch ziemlich schwer ist ;)
     
  3. IcedZephyr

    IcedZephyr Inaktiv

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    2.625
    Kekse:
    43.437
    Erstellt: 26.10.08   #3
    Hi und willkommen on board!

    Sehr zu empfehlen ist auch "Cemetery Gates" von Pantera,- ein echter Klassiker.
     
  4. DerPü

    DerPü Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    74
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #4
    Danke für die schnellen Antworten!

    Enter Sandman hab ich mich auch schon rangewagt ;) Ist auf jeden Fall sehr gut machbar, spiel jetzt seit ungefähr nem halben Jahr, brings mir selber bei, falls das weiterhilft den Schwierigkeitsgrad einzuschätzen
     
  5. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Kekse:
    139
    Erstellt: 26.10.08   #5
    Habe ich ganz vergessen: For Whom The Bell Tolls! Das Lied schaffst du auch sicherlich.
     
  6. 5hplayer

    5hplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.08
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.10.08   #6
    jo stimmt. spielen wir auch grad mit unserer band. is wirklich einfach und schnell erlernbar ;) kann man schön timing und abdämpfen üben.
     
  7. omahabitch

    omahabitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    24
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #7
    Servus,

    Als ich angefangen habe Metal zu spielen habe ich wochenlang Master Of Puppets von Metallica geübt bis es einigermassen gut klang und von da ausperfektioniert. Der Song istimho geradezu ideal um Rythmusgitarre zu üben weil:

    Die Hauptriffs sind an sich nicht schwer, grooven aber total geil uns sind sauschnell. Am Anfang kannst du üben die Riffs langsam aber sauber und rythmisch zu spielen, dann immer schneller werden (benutze ein Metronom, wenn du es auf einem Tempo sauber spielen kannst machste schneller).

    Die linke Hand wird bei den schnelleren Parts ebenso gut trainiert wie die rechte (Wechselschlag).

    Der melodische Mittelteil hat ein geiles aber (relativ) einfaches Solo das sich auch noch gut zum Leadgitarre üben eignet.

    Mit Master Of Puppets haste also quasi nen echten Allroundworkshop. Sehr gute und akkurate Tabs gibts zB. bei Ultimate-guitar.com (achte aber drauf dass du die 5-Stern Tabs nimmst!), ich habs damals mit dem offiziellen Songbook gelernt, das auch sehr zu empfehlen ist.
     
  8. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Kekse:
    139
    Erstellt: 26.10.08   #8
    Bezüglich Pastor of Muppets: Schmeiss die Gitarre aber nich in die Ecke wenns nich klappt, das Stück zählt auch bei guten Gitarristen zu den schwierigen, zumindest wenn mans nich so hinrotzen will sondern wirklich genau spielen. Ich zum Beispiel kanns nicht ;)
     
  9. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    574
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 26.10.08   #9
    Das Non Plus Ultra in Sachen thrashige Rhytmus-Gitarre stellen Testament dar. Sind mit Sicherheit anspruchsvoller als Metallica, aber mitn bisschen Übung kriegst auch deren Riffs locker hin. Zu den leichteren Riffs zählen "Down For Life" (Power Chord-Slides), "The New Order" (zumindest der Versriff) und natürlich das gute, alte "Alone In The Dark". Wenns n bisschen punkigerer Thrash sein soll und du Probleme mit Power Chords hast, kann ich dir zum üben Municipal Waste und alte Kreator (Achtung, schnell!) ans Herz legen.

    Wenn du dich technisch auf nem höheren Level befindest, versuch dich mal an Iced Earth ("Travel In Stygian", "Wolf", "Prophecy"), dort wird so ziemlich das Maximum aus der typischen Rythmus Gitarre (Rythmus "Shreds" à la Necrophagist zähl ich jetzt mal nicht dazu) heraus, führen aber ohne genügend Erfahrung in Sachen Galopp zu haufenweise Krämpfen in der Schlaghand.

    Hoffe ich konnte helfen :)

    Hm, nö, ohne mich jetzt selbst zu den guten Gitarristen zählen zu wollen.

    Mfg Mowmow
     
  10. omahabitch

    omahabitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    24
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #10
    Ich wollte damit auch nicht behaupten dass ers nach ner Woche Übung spielen kann wie Hetfield himself, vor allem nicht im Originaltempo. Das Teil eignet sich aber nunmal imho gut um rythmische Metalriffs zu üben und wenn er langsam anfängt und dann kontinuierlich das Tempo steigert und drauf achtet SAUBER zu spielen klingt es nach einiger Übung wirklich gut, Metallica und andere Metal Bands haben da doch noch einige schwerere Sachen in petto ;)
     
  11. ExiLia

    ExiLia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Oelde
    Kekse:
    587
    Erstellt: 27.10.08   #11
    Also ich muss ganz erlich sagen das ich es nicht so schwer fand zu lernen. Allerdings hab ich mich da auch erst nach 1.5 oder 2 Jahren des Gitarren spielens dran gewagt.
    Ich würd erst die anderen Sachen von Metallica durch gehen.

    Enter Sandman bring ich meinen Schülern auch gerne bei, einfach aus dem grund, dass es wirdklich viele parts beinhalten die wichtig für groovigen rythmus sind..

    Mfg
     
  12. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Kekse:
    139
    Erstellt: 27.10.08   #12
    Nunja, vielleicht ist MoP dann einfach nicht mein Stück :)
     
  13. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 27.10.08   #13
    Da der Threadeersteller ja eigentlich einen Workshop oder ähnliches suchte, werfe ich mal die "Schöol of Metal 1" in den Raum. Das war ein Sonderheft der Zeitschrift "Guitar" Anfang dieses Jahres. Ist zwar nicht explizit nur für Rhythmusgitarre, allerdings sind die Beispiele fast alles Riffs. Sind halt keine Originaltabs, sondern aus den bekannten rechtlichen Gründen "Soundalikes", aus denen man sich aber leicht das Original basteln kann.

    Im Zeitschriftenhandel wird das Heft wohl nicht mehr zu haben sein, aber eine Anfrage beim Verlag wäre das wert. Alte Ausgaben kann man da problemlos nachkaufen. Mit etwas Glück bekommst du auch die "Schöol of Metal 1" noch. Mittlerweile ist auch der Nachfolger, "Schöol of Metal 2", draußen. Weiß aber nicht, wie gut der ist.
     
  14. DerPü

    DerPü Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    74
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.08   #14
    Danke für die Song-Tipps und beim Verlag meld ich mich mal. ;)
     
  15. paula-freak

    paula-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    274
    Kekse:
    548
    Erstellt: 27.10.08   #15
    seek and destroy ist eigentlich auch machbar
    fire it up von Black Label Society
    n paar sachen von Hatebreed müssten auch passen
     
  16. Lymon

    Lymon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.10.08   #16
    Auch gut, um mal ein bisschen weg von 4/4 takten zu kommen und ein bisschen rythmische Variation zu lernen, ist Death - Spirit Crusher.
    Da hatte ich lange meinen Spaß mit.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping