Midisoftware - die 1427ste

von Malte H., 15.11.06.

  1. Malte H.

    Malte H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #1
    So, jetzt werde ich wahrscheinlich erschlagen, weil dieses Thema hier ja ständig behandelt wurde und ich ja eigentlich über die Suchfunktion alles finden können müsste. Leider sind mir einige Begriffe (z.B. Host... Plugin...) in ihrer Bedeutung unbekannt.

    Es geht um folgendes:

    Ich brauche ein Freeware-Programm für folgende funktionen:
    - eingeben von Melodien via Maus oder Tastatur (z.B. in einer "PianoRoll")
    - ein paar instrumente. Hauptsache, ich kann denn zusammenklang mehrerer Stimmen testen (chormäßig, aber am besten auch simple Bandsachen) Müssen allerdings keine Wahnsinnssamples sein, da ichs eben nur zum flüchtigen test brauche (ein billiges Drumkit, Klavier und vielleicht ein simpler Basssound reichen eigentlich)
    - Da ichs im Büro meiner Zividienststelle anwenden möchte (um mir irfendwie die Zeit zu vertreiben ;) ), sollte alles in einem Programm vereint sein, damit ich den Rechner hier nicht zumülle.

    Also eigentlich das simpelste überhaupt.

    Wie nennt man denn so ein Programm? Ein Sequencer beschäftigt sich ja soweit ich weiß mit Audiospuren, aber das ist ja nicht meine Absicht. Ohne einen Suchbegriff konnte ich eben auch nix Suchen.

    Habe natürlich den "Die beste Freeware"-Thread durchforstet (und auch einige der Links angesehen, aber nicht sehr schlau draus geworden) und der Einfachheit halber mal die Links hierhin kopiert. Dann müsst ihr mir nur noch sagen, was ich von folgender Auswahl runterladen soll, sodass das Thema schnell vom Tisch ist und ihr euch wieder den echten, professionellen Fragen widmen könnt ;)

    Achso: Falls es doch nur mit einer Kombination aus Sample-Programm ohne MIDI-Sounds und einer davon unabhängigen Soundbibliothek gehen sollte: Wie einfach lassen sich diese beiden Files kombinieren. Wie sieht die Praktische Arbeit mit zwei unabhängigen Files aus; kann man über das Programm dann automatisch auf die Soundbibliothek zugreifen oder muss man das irgendwie über umständliche Ordnerpfade oder vergleichbares machen?

    Entschuldigung im Voraus für diese Fragen und danke für die eine oder andere Antwort

    www.kreatives.org - Mehrspur-Aufnahmeprogramm (16 Tracks), das mit seiner LiveIn-Funktion VST-Instrumente einbinden und gefilterten Realtime-Sound ausgibt (PC/Soundkarte als Amplifier).

    www.simulanalog.org - Universitätsprojekt zum Thema DSP, das das File Guitar-Suite.zip mit sechs erstklassigen VST-Effekten (darunter die Amp-Simulationen Fender-Twin und Marshall JCM-900) bietet.

    www.kvr-vst.com - Viele viele VSTs, VSTis und Hostprogramme usw.

    www.brambos.com und www.threechords.com/hammerhead/faq.shtml - Die Programme TUAREG2 und HAMMERHEAD von Bram Bos. Unbedingt downloaden und einfach mal Tuaregs Drum-Editor RAGE ausprobieren! Auf der Hammerhead-Site gibts Dutzende Drum-Samples dazu (seht bei User-Banks nach). Genial!

    audacity.sourceforge.net - Ausgezeichneter Wave-Editor, den es auch für Linux und Mac gibt. Kann auch VST-Effekte einbinden

    kxproject.lugosoft.com - Russisches Treiberprojekt (ASIO!) für Soundkarten mit E-mu 10k-Chip (Die besseren Soundblaster zum Beispiel; aber wohl auch CMI), die die Soundkarte maximal aufbohren und programmierbar machen. - Altes Creative-Zeugs deinstallieren und kx-Treiber installieren. Aber vorher die Texte und Anleitungen auf der kx-Site lesen! Das Ding ist ebenso komplex wie es gut ist.

    http://michael.tippach.bei.t-online....all/intro.html - ASIO-Treiber für alle Soundchips, allerdings nur Win 2000 und Win XP.

    http://www.hammersound.net/ - Viele gute SoundFonts umsonst.

    http://www.rgcaudio.com/sfz.htm - Der passende SF-Sampler als VSTi.

    http://www.digitalfishphones.com/ - Einige tolle VST-Plugins, gratis.

    http://www.kjaerhusaudio.com/ - Noch mehr VST-Plugins, einige davon umsonst.

    www.usbsounds.com gibts den Plugsound Synthie. 30 verschiedene Sounds von guter Qualität für fast alle Stile einsetzbar.


    Buzzmachines
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 15.11.06   #2
    also für deinen zweck wäre z.B. als freeware den sequenzer "reaper" passend. Dieser Sequenzer kann sowohl midi als auch audio files verwalten und vst und vsti's hosten (-> ist also ein host :D)

    Die verschiedenen instrumente (also vsti plugin) können z.B. von www.kvr-vst.com downgeloadet (darf man glaub ich so konjugieren :D ) werden. Diese plugins (dll's) kommen dann in einen speziell dafür vorgesehenen ordner (dieser ordner kann im sequenzer ausgewählt werden) und werden dann vom sequenzer geladen. (gleiches gilt für vst-effekte)
    vielleicht gibt dir diesen post https://www.musiker-board.de/vb/software/149061-frage-orchester-kompositionen-am-pc.html#post1699858 einwenig einblick wie das im reaper funktioniert (habe aber keine reaper erfahrung)
     
  3. Malte H.

    Malte H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #3
    Super! Danke schonmal für die klare Antwort. Der Orchester-Recording-Thread war sehr Hilfreich. Das scheint ja wirklich sehr unproblematisch zu sein und bietet ja sogar viel mehr als ich erwartet habe.

    Falls nicht noch andere entscheidende Tips oder erhebliche
    Einwände kommen, werd ich das Programm innerhalb der nächsten Tage mal installieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping