Miditech Piano Box pro (oder anderer Begleitautomat) für das Roland Fr-4x?

von Ronny2201, 18.10.20.

  1. Ronny2201

    Ronny2201 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.10.20   #1
    Hallo, hab da Mal ne Frage : kann ich das miditech Piano Box pro auch an das Fr -4x anschließen ? Bk- m7 gibt es ja nicht mehr !
     
  2. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.621
    Kekse:
    37.010
    Erstellt: 18.10.20   #2
    Hallo Ronny,

    da sowohl Roland FR-4X als auch die Pianobox über eine MIDI-Schnittstelle verfügen, kannst Du selbstverständlich die Piano Box über das Roland-Akkordeon ansteuern.

    Die Frage ist nur: wozu?

    Das BK-7m war ja in erster Linie ein Begleit-Modul, d. h. eine externe Begleitautomatik für alle, die Alleinunterhalter spielen wollen.

    Die Miditech Pianobox hingegen ist lediglich ein billiges preisgünstiges Soundmodul.
    Es gibt zwar wohl ein paar Rhythmen, die man klopfen lassen kann, aber im Grunde stellt sich die Frage, was denn der Anschluss einer solchen Pianobox an ein FR-4X bringen soll.
    Die Sounds der Pianobox kannst Du von der Qualität her getrost vergessen, denn ohne jeden Zweifel sind die eingebauten FR-4X-Sounds denen der Pianobox haushoch überlegen.

    Viele Grüße
    Torsten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Ronny2201

    Ronny2201 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.10.20   #3
    Hallo, ja wofür ich das brauche.
    Ich spiele schon seit vielen Jahren Akkordeon. Immer " handgemacht "!
    Im Frühjahr habe ich mir nach langer Überlegung ein Roland FR - 4 x zugelegt und bin einfach nur begeistert von dem Gerät ! Die Sounds sind genial, aber ich wollte Mal mit Begleitautomatik spielen. Habe mich da erst ein wenig eingelesen und das mit dem BK 7m gelesen.
    Ich wollte einfach nur wissen, wie ich eine Begleitautomatik laufen lassen könnte...
    BIn da mit der Pianobox auf ne günstige Alternative gestossen - ohne zu wissen, was die pianobox tatsächlich kann.

    Vielleicht kann mir jemand helfen ?
    Vielen Dank !
     
  4. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.621
    Kekse:
    37.010
    Erstellt: 21.10.20   #4
    Ja, eben, die Roland-Sounds sind auf jeden Fall viel besser als die der Pianobox. Und da jetzt klar ist, dass es Dir um die Begleitautomatik geht, scheidet die Box gleich aus zwei Gründen aus: Keine Begleitautomatik und minderwertige Sounds.

    Das V-Accordion ist - was seine "Orchester-Sounds", d. h. Nicht-Akkordeon-Sounds anbelangt, ganz eindeutig ein Roland-Instrument, dessen Klangcharakter sich durch die gesamte Linie seit vielen Jahren zieht - man trifft bei den Sounds immer "alte Bekannte" aus diversen Synthesizern/Workstations/Modulen oder sogar die "alten" VK-Orgeln mitsamt COSM-Leslie-Effekt, die mehr oder weniger auch noch in den neueren Roland-Keyboards weiterleben.

    Schon deshalb wäre es ja nicht schlecht, wenn man neben der Begleitautomatik noch andere Sounds anderer Hersteller (also mit anderem Charakter) hätte, weshalb ich mich an Deiner Stelle ohnehin für ein Nicht-Roland-Gerät entscheiden würde, wenn es sie denn so gibt.

    Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit Begleitautomatiken aus und kann Dir deshalb konkret nicht weiterhelfen.

    Aber ich würde bei den üblichen Verdächtigen in der Alleinunterhalter-Szene schauen: in Italien bei Solton/Ketron oder Dexibell, Stichwort: "Arranger Module", wie z. B. dieses hier:

    [​IMG]
    Die kosten dann aber schon ordentlich viel Geld, sind aber teilweise sogar speziell auch mit einem Accordion-Mode ausgestattet, bieten eine riesige Soundauswahl und wohl alle modernen automatischen Begleitmöglichkeiten.

    Also im Prinzip ein Alleinunterhalter-Komplettgerät ohne Tastatur - zur Fernsteuerung per Akkordeon, MIDI-Keyboard oder sogar Gitarre.

    Aber viel gibt's da nicht. Vielleicht wissen andere mehr, was bei dem Thema keine Kunst wäre.

    Viele Grüße
    Torsten
     
  5. truk

    truk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    661
    Ort:
    Neureichenau/Bayern
    Kekse:
    2.335
    Erstellt: 21.10.20   #5
    Hallo Agria,

    ich versuche mal dir zu helfen.
    Du gehst doch von deinem Akkorden (Midi out) ind den BK7M (Midi IN)
    Wenn du jetzt noch ein Midigerät ansteurn möchtest, dann braucht dieses ja auch Midisignale
    Das heißt, du brauchst einen sogenannten Midi-Merger
    Einen, mit mind. einem Midi IN und mind. zwei Midi-Out

    Es gibt zwar günstigere als den ich in der Skizze verwendet habe, aber dieser funktioniert 100% - da externes Netzteil. Das ist bei anderen nicht immer so.
     

    Anhänge:

  6. Ronny2201

    Ronny2201 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.10.20   #6
    Hallo Be - 3 !

    Danke dir für die schnelle Antwort ! Aber 1700 € für das Ketron SD ist schon ein ganz schöner Happen, vor allem wenn ich das nur für den Heimgebrauch haben wollte.
    Ich versuche Mal mein Yamaha Keyboard irgendwie ans FR 4x anzuschließen, ohne zu wissen, ob das funktioniert.
    Aber wie gesagt : 400 € hätte ich eventuell investiert, aber das scheint mir doch Recht teuer für Daheim.
    Danke für die Antwort !
    Vielleicht kann mir ja jemand anderes was vorstellen, wer weiß !
     
  7. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.621
    Kekse:
    37.010
    Erstellt: 22.10.20   #7
    Das schon, hab ich ja auch angemerkt, aber sonst gibt es einfach nicht viel auf dem Markt, vielleicht noch von Limex (keine Ahnung), aber dann wird's garantiert auch richtig teuer..
    Und das olle Korg i5M aus den 90ern ist ja uralt, dann lieber ein gebrauchtes Roland BK-7m.


    Da sehe ich nicht, wie man die Keyboardinterne Begleitautomatik fernsteuern könnte.

    Ein Problem bzw. eine Besonderheit beim MIDI-Akkordeon ist ja der Stradella-Standardbass, bei dem die Grund- und Terzbassreihe auf einem Kanal senden und die Akkordknöpfe auf einem anderen.
    Bei einer "normalen" Keyboard-Tastatur werden ja Begleitautomatik-Akkorde nach bestimmten Regeln gegriffen (soweit ich weiß), oder im "Einfinger-Modus" muss man noch seltsame Dinge tun, um Moll, Septim oder was auch immer zu erzeugen.
    Das lässt sich so einfach nicht auf die Stradella-Logik übertragen und das Begleitmodul sollte in dieser Hinsicht schon Akkordeongeeignet sein, da sehe ich bei PSR-Keyboards & Co. schwarz.



    Andere Idee

    Du schreibst:
    Auf der Bühne ist das ja immer so eine Sache, aber käme für Dich im Heimgebrauch, zum Einstieg und Experimentieren auch Computer-Software infrage?
    Da gibt es doch über MIDI steuerbare Begleitprogramme, die sogar Standard-Yamaha-Styles abspielen können.

    Wäre ein solcher Software-Begleitautomat eine Option für Dich?

    Viele Grüße
    Torsten
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. suxeedJo

    suxeedJo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    475
    Ort:
    ...am Hohenneuffen
    Kekse:
    2.053
    Erstellt: 02.11.20   #8
    Das ist leider nicht zutreffend. Einen Midi-Merger braucht man, wenn man z.B. zwei Tastaturen an eine Tonerzeugung anschließen möchte. In diesem Fall kann man aber einen Midi-Thru am Tonerzeuger nehmen und dann das Eingangssignal einfach an den weiteren Expander/Tonerzeugung weiter leiten. Hat man keinen Midi-Thru benötigt man einen Midi-Splitter, keinen Merger... aber der Beschreibung nach war ja wohl ein Splitter gemeint, allerdings wird im gezeigten Bild des Gerätes ja nicht Merge sondern die Splitfunktion genutzt.
     
  9. Ronny2201

    Ronny2201 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.20   #9
    Hi, könnte mich ne zeitlang nicht melden - war leider im Krankenhaus.
    Was wäre eine gute, brauchbare Software Begleitautomatik , die ich für das Fr-4x verwenden könnte ?

    Hier gibt es ja auch einiges und hier wäre eine neue Option für mich, hoffe ich Mal.
    Kann mir hier vielleicht jemand einen Vorschlag machen ?
    Vielen Dank im Voraus !!!!
     
  10. suxeedJo

    suxeedJo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    475
    Ort:
    ...am Hohenneuffen
    Kekse:
    2.053
    Erstellt: 09.11.20   #10
    Hallo Ronny,
    in Deinem Eingangspost hattest Du das BK7m angesprochen - warum nicht das? Gibt es wohl nicht mehr neu aber auf dem Gebrauchtmarkt gibt es gelegentlich Angebote.
    Bei Ebay-KAZ ist eines drin...
    Gruß, Jochen
     
  11. Ronny2201

    Ronny2201 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.18
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.11.20   #11
    Hallo,
    ich könnte mich mit einer Begleitautomatik - Software arrangieren.
    Jetzt nochmal meine Bitte :

    Welche Software käme da eventuell in Frage ?

    Nochmal vielen, vielen Dank im Voraus !
     
  12. suxeedJo

    suxeedJo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    21.11.20
    Beiträge:
    475
    Ort:
    ...am Hohenneuffen
    Kekse:
    2.053
    Erstellt: 19.11.20   #12
    Hallo Ronny,

    Du könntest hier mal "Band-In-a-Box" anschauen - ich meine das sollte sowas können... Ich selbst würde aber ein Hardware-Teil bevorzugen. Warum eigentlich kein gebracuhter BK7m? Vielleicht gibt es ja auch bei einem Händler sowas noch als Auslauf-Teil...? Hattest Du zwischenzeitlich mal Dein Yamaha-Keyboard angestöpselt (wolltest Du glaub....)?

    Gruß, Jochen
     
mapping