mikro -> mischpult

von onkel, 29.06.06.

  1. onkel

    onkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #1
    guten abend liebe musiker,

    ich hab ne kurze frage:
    wir haben uns ein mischpult zugelegt, und nun wollte ich damit ei wenig rum experimentieren. ich hatte vor ein mikro über das mischpult in eine aktive box laufen zu lassen, jedoch kam am ende nichts bei raus?
    hab ich was grundlegendes vergessen? an den potis dürfte es nicht liegen, mehrmals kontrolliert!

    PS: suchfunktion wurde benutzt ;)

    beste grüße onkel
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Eiegntlich gehört die Frage eher in den PA-Bereich, aber egal :-)
    Damit wir helfen können, musst Du schon genauere Angaben machen
    -Welches Mikro?
    -Welches Mischpult?
    -Welche Aktivbox?
    Wie ist die verkabelung? Mit was für einem Kabel gehst du vom Mikro in welchen Eingang des Mischpults? Und aus welchem Eingang gehst Du mit was für einem Kabel in welchen Eingang der Aktivbox?
     
  3. onkel

    onkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #3
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.06.06   #4
    Ich geh mal einfgach davon aus, dass Du die Richtigen Potis/Fader aufgedreht hast, also Gain vom Mikro, den Kanalfader vom mikro und den "Mono-Fader", sowei die Lautstärke an der Aktivbox.
    Jetzt heißt es, Fehlerquellen zu finden. Vielleicht ist was kaputt, wahrsscheinlich aber ist nur irgendwas im Mischpult falsch ausgewählt oder geroutet.
    Als erstes würde ich mal das Mischpult außen vor lassen. Die Aktivbox hat ja auch einen Mirkofoneingang. Steck mal das Mikro dort rein, wenn es funktioniert, dann liegt es wohl am Mischpult. Kommt denn auf der LED anzeige ein Ausschlag, wenn Du ins Mikro sprichst? Drück mal die PFL-Taste, dann müsstest Du auf jeden Fall einen Auschlag sehen, wenn Du den Gain entsprechend eingestellt hast.
    Anschließend würde ich mal den Mainausgang anstatt des Monoausgangs probieren.
     
  5. onkel

    onkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #5
    jo nach drücken der pfl taste lässt sich ein eingangssignal erkennen,
    jedoch noch kein hörbaren ton :)
    also mit der egitarre ging es! aber beim mikro läufts noch net...
    was meinst du mit gainregler?
    woran kann es sonst noh liegen?
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.06.06   #6
    Welche der von mir genannten varianten hast Du jetzt genau probiert, und wie war das ergebnis? Der Gainregler ist das oberste weiße Poti in den kanalzügen, an dem "LEVEL SET TRIM" steht. Mit dem regelt man die Vorverstärkung um das Mikro auszusteuern. Nach drücken der PFL-Taste wird das Signal direkt hinter diesesm Gainregler abegriffen und auf die LED-Anzeige gebracht. Mit der steuert man das dann aus. Also den Gainregler so weit aufdrehen, dass die Anzeige im PFL-Modus nur bei lauten Passagen in den gelben Bereich kommt.
    dann stimmt irgendwo danach was nicht. Hast du die Taste "MAIN" am Kanalfader gedrückt? Und ist der Kanal auch nicht gemutet?
    Was meinst du damit genau? Hast Du testweise die E-Gitarre in die Klinkenbuchse unterhalb des Mikros gesteckt, und dann ging es? Aber mit einem Mikro in der XLR Buchse ging es nicht? Das wäre merkwürdig, weil dann müsste ja der Rest (also fader und die richtigen Tasten gedrückt) funktionieren.
     
  7. onkel

    onkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #7
    :) so es geht nun, das mischpult war noch zu leise eingestellt :screwy:
    naja in dem fall mal vielen dank :great:

    onkel
     
  8. van111

    van111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #8
    hallo,

    ich hab ein ähnliches problem...

    ich habe ein shure beta 58a, ein eurorack ub1202 mischpult und eine soundblaster audigy 2NX

    wenn ich das mikro per xlr-xlr kabel an das mischpult anstecke kann ich keinerlei ausschlag in der anzeige sehen. also eben so als wäre gar nichts angeschlossen (schätzungsweise sind die potis alle richtig aufgedreht, habe schon etliches ausprobiert).

    weiters habe ich mir gedacht dass ich einfach über das main-out des mischpultes über ein cinch kabel ins soundkarten line in fahren kann und schon wäre die stimme da...aber da tut sich genau gar nichts =/
    (btw bei dem main-out des mischpultes gibt es ein L-R Ausgang und hab aber kein Kabel für sowas gerade und dachte dass ich einfach ins L kann und wäre halt MONO da)

    irgendein gedankenfehler???
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 05.07.06   #9
    Moin!

    Ansich ist das Procedere bei "Mikro ins Mischpult" immer das selbe, dementsprechend solltest du mal ars Anleitung von oben als Hilfe nehmen.
    Gemacht? Kein Erfolg?
    Oki, dann lass uns kurz durch die Checkliste gehen :)

    1. Mikro korrekt mit funktionierendem (!) Kabel an einen Mono-Eingang angeschlossen? Mikrokabel (XLR-XLR) passt ja, von daher hier wohl keine Probleme.

    2. Das "LEVEL"-Poti und den "MAIN MIX" Fader auf 0dB stellen.

    3. Mit dem "GAIN"-Poti das Mikro so einpegeln, dass ein Pegel erkennbar ist bzw. die 0dB Marke an der Pegelanzeige nicht übersteigt (also kein Clipping auftritt).

    So, bis hier hin dürfte es eigentlich absolut keine Probleme geben, ansonsten ist etwas kaputt. Entweder der Mixer, das Kabel oder das Mikro selbst. Oooder es ist kein Beta 58, sondern ein Kondensatormikro, das bräuchte dann noch eingeschaltete Phantom Power am Mixer, sonst tut sich da gar nix.
    Aber machen wir mal weiter:

    4. Prinzipiell geht das klar mit dem Mainout, ich würde aber schon einfach "sauber" zwei Kabel nehmen, um stereo in die Soundkarte zu gehen. Sonst passieren da noch nervige Pannen wegem falschem Panning...äh, ja, also du kannst folgen oder? ;)
    Ich meine: wenn du nur den linken Ausgang zur Soundkarte legst, aber mal (warum auch immer) eine Monoquelle (wie ein Mikro) mittels des "PAN"-Potis auf die rechte Seite drehst, kommt auch nix raus - das verwirrt dann nur.

    5. So, jetzt läuft das Signal in die Soundkarte, und so lange hier alles richtig installiert ist, nichts stummgeschaltet ist und die Windows-internen Pegel korrekt sind, dann läuft die Sache auch hörbar.

    Wie gesagt, bis Punkt 3 kann man eigentlich gar nix falsch machen...:great:

    PS: Wir reden schon von diesem Mixer oder?
     
  10. van111

    van111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #10
    hey danke!!!

    Nein es war einfach noch viel peinlicher...
    Man muß das Mischpult etwas mehr aufdrehen damit Saft rauskommt hehe. Funktioniert eh bestens!
     
Die Seite wird geladen...

mapping