Mikrofon begrenzt automatisch

von standbox, 09.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. standbox

    standbox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.20
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #1
    Hallo,
    ich versuche mit meinem Mikrofon zu rappen. Allerdings begrenzt sich die Aufnahme jedes mal selbstständig. Egal wie ich die Mikrofonempfindlichkeit einstelle. Bei Audacity sieht man das gut am Wert an der Seite im angehängten Bild. Wenn man sie dann aber im Mix von der Lautstärke angleicht übersteuert die Aufnahme extrem schnell. Ich bin ziemlich ratlos was man dagegen machen kann. Hat jemand eine Idee?
    Das Bild aus Audacity dient nur der Veranschaulichung, der Fehler tritt in allen Programmen auf. Mein Mic ist ein TBone USB SC450.

    Danke schonmal für eure Hilfe

    [​IMG]https://ibb.co/ftWxy7m
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #2
    Willkommen.

    Hast du vielleicht den -10 dB Pad-Schalter am Mikro eingeschaltet? Der ist nämlich genau dazu gedacht, ein Signal zu drosseln.
     
  3. standbox

    standbox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.20
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #3
    Der steht auf 0. Das habe ich auch schon ausprobiert.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #4
    Normalerweise wird ein Signal nur automatisch angeglichen bzw runtergedrosselt, wenn irgendwo ein Limiter/Kompressor aktiviert ist oder eben durch so einen PAD-Schalter.

    Daher ins Blaue getippt:

    Singst du in die richtige Seite? Also nicht von oben reinsingen, sondern seitlich in die Seite, wo sich das Logo befindet. Mit etwas 10 cm Abstand.

    Wenn es das auch nicht ist, wieß ich keinen Rat. Ich verschiebe dich daher mal zu den Recording-Startern.
     
  5. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    5.549
    Zustimmungen:
    9.606
    Kekse:
    156.645
    Erstellt: 09.07.20   #5
    damit du im mix deine stimme laut bekommst, mußt du sie entsprechend nachbearbeiten
    sprich: die Dynamik einschränken, und dazu verwendet man zb einen Kompressor
    und mit einem EQ säubern hilft in diesem Schritt auch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #6
    Damit unsere beiden Aussagen nicht widersprüchlich klingen, muss ich meine kurz etwas ergänzen.

    @standbox

    Das Problem ist offenbar nicht, dass die Aufnahme begrenzt wird, sondern dass die Dynamik schwankt und manche stellen leiser sind als andere, was gerade bei Rap ein bisschen flach klingt. In diesem Fall hilft tatsächlich ein Kompressor. Der hebt schwache Signale an und limitiert laute Signale, um es mal simpel zu formuliern. In Audycity gibt es einen, aber leider lassen sich die Effekte bei Audacity nicht on the fly bearbeiten.

    Ich empfehle daher ein anderes Recording-Tool. Testweise REAPER.
     
  7. standbox

    standbox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.20
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #7
    Also das mischen macht ein Freund von mir. Der kann das schon gut, daran liegt es nicht. Das Problem ist nicht, dass zu wenig Dynamik da ist sondern, dass das Mikrofon immer automatisch bei 0.5 "abriegelt". In die richtige Seite rappe ich rein. Hab auch alle Schalter in allen Kombinationen bereits ausprobiert.
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #8
    Keine Ahnung, wo das herkommen soll. Bei deinem USB-Mikro hast du ja praktisch keine hardware-Einstellungen außer Low-Cut und PAD. Und bei Audacity können alle Effekte erst nachträglich angewendet werden. Daher habe ich keine Idee mehr außer vielleicht irgendwelchen Systemeinstellungen unter Windows (oder was auch immer).
     
  9. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    5.549
    Zustimmungen:
    9.606
    Kekse:
    156.645
    Erstellt: 09.07.20   #9
    vom Screenshot her schaut der Pegel deiner Aufnahmen doch in Ordnung aus, für das das du so ein USB Mikrofon verwendest.

    Was dir fehlt ist eher ein ordentliches Setup.
    ein normales Mikrofon mit XLR Stecker, und dazu ein Audiointerface mit eingebautem Mikrofonvorverstärker, wo den den Pegel wirklich sauber einstellen kannst.

    diese Lösung über USB ist doch schmarrn zum ernsthaften Musiktmachen :D sorry für die Worte, ist aber so
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    7.945
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.742
    Kekse:
    18.986
    Erstellt: 09.07.20   #10
    Bei USB Micro komme ich irgendwie auf Windows Treiber System. Da kann natürlich alle möglichen begrenzenden "optimierenden" genannten Software Layer und oder Komponenten beteiligt sein.

    Schon mal ASIO Treiber ausprobiert?
     
  11. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    978
    Kekse:
    5.507
    Erstellt: 09.07.20   #11
    Hi:hat:

    Mit 0.5, meinst du -0.5dBfs?

    Ich kann am bild oben nichts aussergewöhnliches feststellen.
    Aber bei einer Aufnahme die bereits bei -0.5dBfs ist, bist du bereis am maximum angelangt. Das wäre mir viel zu heiss. Wenn du nachträglich in der DAW lauter machst, ist es logisch, dass das signal übersteuert.
    Besser du nimmst wesentlich leiser auf, dann kannst du auch bearbeiten ohne dass gleich alles übersteuert. -18dbFs finde ich ziemlich optimal.

    Wenn du den Gesang nicht ohne übersteuern lauter machen kannst, dann mach alles andere leiser, oder schränke die dynamik der Gesangsspur ein.
     
  12. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    3.219
    Zustimmungen:
    1.622
    Kekse:
    12.859
    Erstellt: 09.07.20   #12
    Audacity kann kein Asio...

    Noch eine Idee:
    Audacity hat einen Input Regler, rechts oben Mic Symbol, der ist bei dir zwar (Screenshot) auf Vollausschlag, aber...
    Zitat Anleitung:
    Input Slider

    If the Input slider does not have direct control of your sound device's input level, it will be disabled and set to maximum. You will need to set the recording levels using the input slider in the operating system mixer or in the sound card control panel.
     
  13. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #13
    Systemeinstellungen waren ja auch mein letzter Hinweis. Klingt sehr wahrscheinlich. Ich hatte mit dem einzigen USB-Mikro, was ich jemals kurz angeschlossen hatte, ebenfals einen schwachen Pegel. Habe mir aber nicht die Mühe gemacht, den Grund zu finden - war nicht mein eigenes. Die Besitzerin wollte nur, dass ich mal teste, on es überhauot funktioniert, weil es bei ihr noch leiser war.
     
  14. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    7.945
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.742
    Kekse:
    18.986
    Erstellt: 09.07.20   #14
    Ach ne? Wirklich nicht?

    Egal:

    Was auch immer das für Programme sind. Eins kann ja vielleicht ASIO. Abgesehen davon, Audacity am besten gleich wieder weglöschen, damit man nicht in Versuchung kommt, damit irgendwas zu machen. Das ist nicht geeignet für professionelle Audiobearbeitung.
     
  15. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    3.219
    Zustimmungen:
    1.622
    Kekse:
    12.859
    Erstellt: 09.07.20   #15
    da du Fragezeichen verwendest, nochmal die Antwort...
    https://manual.audacityteam.org/man/asio_audio_interface.html
    Zitat:
    Audacity and ASIO


    The ASIO technology was developed by German company Steinberg and is protected by a licensing agreement which prevents redistribution of its source code.
    Audacity, as an open source program licensed under the GPL, is therefore currently unable to support ASIO

    Es ist als reinen Recording Programm ohne Weiterbearbeitung der Signale (dafür ungeeignet) durchaus brauchbar (sozusagen der Digitalrecorder für Windows).
    Der TE mischt nicht selbst...
    @standbox
    Teste doch bitte mal das Control Panel in Windows (Mikrofon Pegel) ob sic da was ändert, bzw, diese auf 100 Prozent steht.
    Mikro.jpg
     
  16. standbox

    standbox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.20
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #16
    @Zelo01 das außergewöhliche ist, dass ich bei 100% mikrofonempfindlichkeit aufgenommen habe und der Ausschlag dabei nicht übersteuert. Normalerweise sollte die Spur ein einziger blauer Balken sein bei der Empfindlichkeit.
    @antipasti bei Windows habe ich alle Einstellungen durchgecheckt und auch schon in Foren nach Einstellungen gesucht und alles ausprobiert. Hatte aber keine Relevanz. Audacity nimmt sowieso den Pegel von Windows.
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.832
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    121.837
    Erstellt: 09.07.20   #17
    Wenn nichts irgendeine Wirkung hat - also so schlichtweg gar keine - also weder der PAD-Schalter noch der Aufnahmepegel von Wondows irgendetwas ändert, dann ist vielleicht tatsächlich was im Eimer.

    Ist das Mic neu? Hast du noch Garantie? Kannst du dir von deinem Studiokumpel mal ein anderes Mic ausleihen zum Testen?
     
  18. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    7.945
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.742
    Kekse:
    18.986
    Erstellt: 09.07.20   #18
    Das war ein Scherz. Konnte ja nicht ahnen, dass Du das als Stöckchen siehst und drüberspringst..... (;

    Wie auch immer, es geht um Fehleranalyse. Um sicherzustellen, dass Windows nicht reinfunkt, ist die Verwendung von ASIO zielführend. Das umgeht den Kram und in fünf Minuten ist klar, wo der Fehler liegt. Oder nicht liegt.

    Hardware, wie von @antipasti erwähnt, könnte auch sein. Aber unwahrscheinlich. Das würde kaum immer genau bei -0.5 dB begrenzen.
     
  19. standbox

    standbox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.20
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #19
    Alles klar, dann versuche ich es erstmal mit einem Programm mit ASIO und sage dann nochmal bescheid, falls sich was neues ergeben hat.
     
  20. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    978
    Kekse:
    5.507
    Erstellt: 09.07.20   #20
    hmmm klar ist das merkwürdig, aber ich würde mir da keine Gedanken machen. Ein einziger übersteuerter blauer Balken, will ja keiner. Damit kann man nicht arbeiten.

    Das hört sich für mich so an, als kauft man sich ein neues Auto, und ist genervt, dass man es nicht gegen eine Wand fahren kann, weil der Bremsasstistent automatisch eingreift. Es will ja keiner sein Auto gegen eine Wand fahren, daher seh ich da keine Probleme.

    Noch dazu: so ungewöhlich ist das nicht, dass der Preamp zu wenig Verstärkung liefert um das Signal zu übersteuern. Das ist auch nicht seine Aufgabe.

    Das zeigt doch, dass die Aufnahme in Ordnung ist, und der Fehler erst nachher passiert. Wenn du in der DAW nachträglich lauter machst.
    Daher: belass die Lautstärke wie sie ist, und mach alles andere leiser, bis die Verhältnisse wieder stimmen. Wenn dir das gesamthaft zum abhören zu leise ist, dann dreh die Lautsprecher lauter, nicht die Spuren!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping