Mikrophon Preamp?

von Joscha, 24.12.06.

  1. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 24.12.06   #1
    Hey,
    erstmal: frohe weihnachten...

    so..

    jetzt wo nach weihnachten und 18. geburtstag erstmal die finanzen ein bisschen aufgetankt sind, denke ich drüber nach mir ne möglichkeit zu schaffen in vernünftiger qualität aufnehmen zu können...

    ich spiele gitarre, hab ne 412, nen rack mit röhren preamp und röhren endstufe (+g major multieffekt...git krams halt)

    nun hab ich mich hier soweit wie möglich durchgelesen (boardsuche is irgendwie kaputt^^) ....

    als mics würd ich nen shure sm57 und nen sennheiser 412 in betracht ziehen (also 2)

    nun wollte ich mir erst ein kleines mischpult kaufen wo ich dann die beiden mikrofonstecker reinstecke, und die vom mischpult aus an den rechner gehen (per firewire oder so) und da dann in cubase

    nun hab ich gelesen das ich nichtmal dringen nen mixer brauch, sondern auch einfach nen mic preamp benutzen kann....ist das so richtig?

    geht der dann auch per firewire an den rechner und cubase nimmt für mich auf? logischerweise will ich beide micros zur gleichen zeit bei einer aufnahme benutzen (stereo)...also wärs wohl das beste wenn beide mics am ende in getrennten spuren sind...ist das möglich?

    was für ein mic-preamp empfiehlt sich für mein vorhaben? (oder brauch ich 2 preamps?)

    zum thema qualität des ganzen: ich will da jetz kein rauschkonzert oder so haben, aber es brauch auch nich der sound aus nem 10mille studio sein (was ja sowieso nich möglich is...ausser man hat 10 mille parat)

    brauch ich sonst noch irgendwas? ....ich kann ja schließlich die spuren dann in cubase mixen? (und mit equalizern dran gehen oder?)

    fragen zu meiner frage?

    gruß,
    joscha
     
  2. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 24.12.06   #2
    hi!
    nein, du brauchst keinen reinen mic-preamp sondern entweder ein mischpult mit mic-preamps oder ein audiointerface (usb oder firewire) mit mic preamps.

    zum recorden würde ich dir, falls du keine recordingtaugliche soundkarte hast eben auch zu einem externen audiointerface raten. wenn firewire am pc vorhanden dann auf alle fälle eins mir fire.

    ich hab seit längerem das quatafire. ist mittlerweile aber für weniger geld schon mindestens gleichwertiges zu haben.
    gut soll im günstigeren bereich z.b. das Presonus Inspire 1394 sein.

    EDIT: zusätzlich brauchst du außer mikrokabeln nix mehr. (beim presonus ist sogar eine cubase version dabei)
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 25.12.06   #3
    Ich kann mich dem nur anschließen, aber meinst Du nicht das Sennheiser MD 421?
     
  4. Joscha

    Joscha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 25.12.06   #4
    jo, ich mein das md 421, tippfehler, sorry :)

    als soundkarte hab ich ne soundblaster audigy 2 zs platinum pro ...das teil hat mehrere firewire anschlüße (und auch midi anschluße und so)

    hmmm das ding scheint echt mehr zu können als ich immer dahcte...

    hier nen text:

    ein bild:
    [​IMG]


    wenn ich nachher nach hause komm guck ich mir erstmal genau an was das teil für anschlüße hat usw.

    danke für die tips, jungs!

    gruß,
    joscha
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 26.12.06   #5
    Also Soundblaster Karten sind nicht fürs Recording ausgelegt. An deiner Stelle würde ich das Sennheiser erstmal von der Liste streichen und von den über den Daumen gepeilt 300 gesparten Euros ein vernünftiges Firewire Interface kaufen. Wenn dir 2 Kanäle zur Aufnahme langfristig reichen gibts für das Budget schon richtig gute Qualität. Ansonsten kannst du das Preampbudget da auch noch draufrechnen, weil fast alle Interfaces in der Klasse mindestens 2 Mic Preamps haben. Ein MD 421 ist zwar sehr nett, aber ein gutes Recording Interface ist die Basis für ordentliche Aufnahmen. Wenn die nicht stimmt bringt dir das beste Mikro nichts. Ich würde sogar soweit gehen, dass es sich lohnen würde noch 30€ einzusparen und ein DAP PL07 anstatt dem echten SM57 zu nehmen, weil der Unterschied wirklich minimalst ist. Wenn dann wieder Geld da ist, was in Mikros investiert werden soll, kannst du immer noch das Sennheiser anschaffen (wenn dir der Sound so gut gefällt, ist schon recht speziell) oder aber eher in Richtung Großmembranmikrofon gehen, was deutlich vielseitiger ist als das Sennheiser und sich auch sehr gut vor Gitarrenamps macht auch wenn man das nicht so häufig hört weils meistens für Gesang genommen wird.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 26.12.06   #6
    Warum ein gutes Mikro ausreden und dann zum allerbilligsten Teil greifen. Ich finde das DAP übrigens gar nicht gut.
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 26.12.06   #7
    ich persönlich würde ihm jetzt nicht unbedingt die audigy ausreden...sie ist sicher nicht optimal aber man kann sie durchaus gebrauchen.

    als preamp wäre das sicher einer mit sehrguter preis/leistungsverhältnis (achtung:nur einkanalig)
    Studio Projects VTB-1

    es ist halt so, das man für dieses geld auch schon fast ein kleines interface bekommt mit 2 mikpreamps... Aber ich denke der sound wird schöner mit diesem preamp und der audigy karte als mit z.B. dem presonus interface. Da du aber 2 kanäle (2 miks) brauchst wird das ganze schon wieder teurer (2 preamps) (zwar nur wenn du beide miks gleichzeitig benuzen willst - sonst reicht einer :D)

    vom MD421 würde ich dir nicht abraten... Ich kenne das neue MD421 II nicht aber die alten klingen sehr geil (nicht nur für gitarrenanwendungen)
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 26.12.06   #8
    Ausreden wollte ich ihm das 421 nicht. Ich finde das Teil auch geil allerdings wie gesagt recht speziell. Dass das DAP allerbilligst ist ist wahr, allerdings meiner Meinung nach nur was den Preis betrifft. Klanglich ist der Unterschied zum SM57 minimal und das ist nunmal das Standardmikro für Ampabnahmen, womit man auch wirklich super Ergebnisse erzielen kann. Es gibt auch Leute, die das SM57 hassen, aber das ist wie immer Geschmackssache.

    Die Audigy kann man zwar mit ASIO4All Treibern auch zum recorden mit relativ anständiger Latenz gebrauchen, allerdings seh ich das eher als Flickschusterei an. Daher mein Rat zuerst ein anständiges Interface zu kaufen und später dann in weitere Mikrofone zu investieren. Ich wollte das MD421 nicht schlecht machen, ich würde nur bei einem begrenzten Budget die Prioritäten anders setzen.

    Der VTB1 ist übrigens wirklich sehr anständig. Also wenn eine Lösung mit separatem Preamp dann ist der schon mal ein heißer Kanditat.
     
  9. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 26.12.06   #9
    die audigy 2 kommt mit einem eigenen brauchbaren asio2 treiber

    edit: wobei dein vorschlag auch seine berechtigung hat... das muss schon gesagt sein
     
  10. Joscha

    Joscha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 31.12.06   #10
    moin,
    wenn dann werd ich wohl die beiden guten mics (das sennheiser und das shure) kaufen....das mit der soundkarte war nur sonne frage, ich hab sie ja schließlich shcon und wenn es damit auch geht dann brauch ich ja nich noch zusätzlich was kaufen!

    wenns damit nu nich richtig geht muss ich mir wohl doch nen preamp zulegen!

    gruß,
    joscha
     
Die Seite wird geladen...

mapping