MILLENIUM MPS-100 für Midi geeignet?

von Hanskraut, 01.03.07.

  1. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.03.07   #1
    Hey,
    Ich wollte mal fragen ob dieses Drumset für Midi aufnahmen einigermaßen geeignet ist.
    Wie sieht das zum Beispiel mit der Dynamik aus? wieviele verschiedene anschlagstärken wird das teil erkennen und weiterleiten? haben die becken auch anschlagdynamik? wird das set töne "verschlucken" wenn man zu schnell spielt? ist das spielgefühl wenigstens noch so gut das unser drummer nur für die aufnahmen nicht so anspruchsvolles zeug einspielen kann?

    ist ansonsten das drummodul einigermaßen für midi geeignet und könnte man die trigger ersetzen?

    Schonmal danke für jede antwort ;)

    Endy


    Btw: YouTube - v-drum pads+ezdrummer
    Nach diesem prinzip wollten wirs machen.. das programm dafür nennt sich EZDrummer..
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 01.03.07   #2
    Ich wäre mir da nicht so sicher, ob das Modul überhaupt MIDI liefern kann. Wenn ihr aber eh per MIDI raus wollt, holt euch doch einfach Pads und einen Trigger-to-MIDI converter (z.B. https://www.thomann.de/de/roland_tmc6.htm )
     
  3. Hanskraut

    Hanskraut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.03.07   #3
    jap, das modul kann midi liefern...
    Trigger-to-MIDI wäre auch eine Lösung, nur das Ding kostet schon so viel wie die drums gebraucht von nem kumpel von mir...
     
  4. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 01.03.07   #4
    ... das modul kann aber kein Midi verstehen, musst also Samples/VstI oder externe Expander zur Klangwiedergabe nutzen...
     
  5. Hanskraut

    Hanskraut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 02.03.07   #5
    wie? meinst du, dass ich mit dem modul keine midis abspielen kann? solls ja auch nicht... es soll halt nur die schläge auf den pads als midi weitergeben....
     
  6. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 03.03.07   #6
    Genau. Du kannst die Midisignale an den Rechner schicken, nicht aber diese von dir erzeugten Midi-Schlagzeugspuren zurück an das Drummodul und dessen Klangerzeuger schicken.

    Wenn es dir/euch wirklich vor allem um das erzeugen "natürlicher" Midisuren geht, kannst du ja Dynamik, verschluckte Noten, Übersprechungen auch per Hand nacheditieren.


    Ansonsten lies doch mal die threads:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-drum-co/68920-e-drum-kaufberaung.html
    https://www.musiker-board.de/vb/e-drum-co/188574-kennt-jemand-dd-505-vom-musikhaus-kirstein.html, ide sich um ähnliche Themen ranken.
     
  7. Musikermemme

    Musikermemme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    8.04.14
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Frankenland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #7
    Hi,

    hab vor kurzem mal auf dem Teil gespielt. Ich weiß nicht, ob das Teil überhaupt zum drummen in irgendeiner Art zu gebrauchen ist. Das Teil hat weder Dynamik noch verschiedenen Anschlagstärken. Mit dem Teil wird ein Drummer nur verrückt. Das Spielgefühl ist einfach sch... . Ob man das dem Drummer antun soll ? :confused:

    Nur mal so ne Meinung !!!
     
  8. Hanskraut

    Hanskraut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 05.03.07   #8
    Überhaupt gar keine dynamik bzw anschlagstärke? hmm... das blöde ist halt, dass wir auch nicht wirklich eine alternative haben, da wir uns das set immoment sowieso grade nur noch so gebraucht leisten können... was war denn beim spielgefühl so grottig? kein "zurückfedern" oder sogar mehr? weil ich dachte das ding hätte echte felle gespannt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping