Millenium mps300

von theschaaf, 12.08.06.

  1. theschaaf

    theschaaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #1
    hallo

    ich war gestern beim musik-produktiv und hab n e-drum test gespielt und war da sofort begeistert von. ich spiel nämlich schon seit ewigkeiten kein schlagzeug mehr da wir keinen proberaum mehr haben und es zu hause hier jeden stört :-|
    deshalb muss halt n e-drumset her ich find dieses recht toll^^

    https://www.thomann.de/de/millenium_mps300_edrumset.htm

    würd sich so eine anschaffung wohl lohnen?

    da drunter steht ja auch noch dieser satz:

    Wer mehr will, dem empfehle ich eine Stereo-Snare ab 10\” (das sind Rimshots & Crossticks möglich, sowie höhere Dynamik & Sensitivität), sowie ein Stereo-Becken (Ride mit Glocke). Die Preis-Leistung-Relation des MPS 300 ist unschlagbar.

    heisst das wenn ich mir jezt z.b. ein so genanntes becken kaufe kann ichs einfach zusätzlich anschließen und schon hab ich n vernünftiges ride??

    würd mich über ne schnelle rückmeldung freuen.

    jense
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 12.08.06   #2
    Wo willst du das denn das Ride oder auch die Snare anschließen wenn kein Modul dabei is? :rolleyes: ;)
     
  3. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #3
  4. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 12.08.06   #4
    Hi,
    in der Tat ist das Millenium nur ein Grundgerüst. Hier im Forum gab es jemanden, der hat sich positiv dazu geäussert - ist allerdings der Einzige, von dem ich das weiss. Ansonsten wird über mangelnde Sensivität der Pads berichtet. Du bräuchtest erst einmal ein Modul dazu, z.B. TD-3 oder TD-6 von Roland - oder das DTXpress.
    Im günstigsten Fall bist Du dann bei 600,- siehe
    https://www.thomann.de/de/millenium_roland_mps_300_td_3v_set.htm
    Die 10"-Snare käme dann - mit Halter - noch einmal auf 175,- Ob das Sinn macht - oder es nicht besser ist, gleich ein TD-3 Kit mit grosser Snare zu holen, musst Du selber wissen.
    Wäre gut zu wissen, auf welchem Edrum-Set Du im Laden gespielt hast... wenn es z.B. ein TD-12 Kit war, dann bist Du mit den hier genannten Dingen ganz woanders...
    CU, Stephan
     
  5. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #5
    da standen nur die teuren, keine ahnung welche, auf jeden fall 2000€ und aufwärts^^

    also ich will so günstig wie möglichen daran kommen.

    und die snare die da ist ist nich so pralle oda wie? also wichtig wäre mir natürlich noch n ride becken, könnte man das da anschließen?

    "Sensivität" heisst das die pads nicht so "feinfühlig" sind?
    und ist das schlimm wennses jetzt nicht sind?
     
  6. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 12.08.06   #6
    komisch hier antwortet ihr und bei meinem thema nich.. naja, egal.. auf jeden fall... ich will NUR die pads und da diese 25 euro kosten hatte ich gefragt wer sich denn damit auskennt. in wie fern is die sens. schlecht? ich werde meine pads für ride,hh,cr1,cr2 und splash nutzen. würde irgendwas dagegensprechen, ausser das "stille-post-verfahren"? (ich meine der eine sagt "dat ding is super geil fpr den preis", beim 4ten heisst es dann "das ding is n super scheiss für den preis" ihr versteht? :)
    wer hat also richtige erfahrungen mit dem set?
    @theschaaf: wie war denn dein gefühl beim spielen. auch gerade der bezug auf das anspielverhalten?
     
  7. Nebiros

    Nebiros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #7

    Dann werdens wohl Roland TD6,TD12 oder TD20 Sets gewesen sein. Ich denke da wirst du schon einige Abstriche im Spielgefühl, ansprechverhalten der Pads etc. und so auch im Klang machen müssen, im Bezug auf das Millenium Set.
     
  8. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #8
    das ist mir eigentlich total latten so lange ich spielen kann, da gehts mir nur drum, das ich seit monaten sogut wie gar nicht spiele und überhaupt seit dem ich spiele das auch nur 1mal die woche konnte deshalb will ich jetzt so schnell wie möglich an ein e-drumset kommen.

    https://www.thomann.de/de/millenium_r..._td_3v_set.htm

    wäre dieses geeignet? und wenn ich jetzt nochn ride haben will, kann ich dann einfach son gummibecken dingens kaufen und anstöpseln? ich denke nicht, unterstützt das modul das dabei ist ein weiteres becken?
     
  9. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #9
    oder ähm,
    wäre es nicht möglich sich die einzelnen komponenten selber zusammenzukaufen?
    oder funktionieren bestimmte module nur mit bestimmten pads?

    haben die module hinter feste eingänge für tom, snare, becken, etc? oder muss man das selber irgendwie konfiguieren?

    ansonsten wäre es doch preisgünstiger sich die einzelnen komponenten selber zusammenzukaufen (z.b. ebay)
    oder?
     
  10. Nebiros

    Nebiros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #10

    Das TD3 hat 9 Trigger Eingänge die du frei belegen kannst, müssten also noch 2 Eingänge frei bleiben, an welches du dann ein Becken dran hängen kannst.
     
  11. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.08.06   #11
    und woher weiss das teil dann das dassn ride sein soll?
    kann man einfach einstellen?
     
  12. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 12.08.06   #12
    ich hab über diese thomann-kombinationssets gelesen, dass die sau laut sein sollen
    im drummerforum gabs da ziemlich viele meinungen zu und die quintessenz war, dass die module natürlich gut sind, aber vom rest sollte man die finger lassen.

    sobald das drummerforum wieder online ist (hat irgendwie serverprobs) versuch ich mal ein paar links zu dem thema zu setzen :)

    am besten dort mal die suchmaschine benutzen (hatte mir nämlich auch erst überlegt so ein thomann gerät anzuschaffen)
     
  13. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 12.08.06   #13
    Du hast auf jeden Fall beschriftete Eingänge für HiHat, Snare, Kick, Tom 1-3, Ride, Crash, ...
    Beim TD-6 zumindest kann man auf jeden Eingang jeden beliebigen Sound legen. Also z.B. auch einen HiHat Sound auf ein Tom, oder Snare auf ein Crash. Ich weiss allerdings nicht, wie es beim TD-3 ist.
     
  14. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 30.09.06   #14
    Hi,

    wollte keinen neuen Thread eröffnen deshalb poste ich hier.

    Also ich bin auch am überlegen mir zu Weihnachten son Teil zu gönnen und will jetzt nochmal sichergehen, ob ich alles richtig verstanden habe:

    klick

    Ich kann mir so ein billiges Millenium Teil holen mit allem Drum :-)D ) und Dran, klingt natürlich nicht so gut wie ein 5000 Euro E-Drum, ABER ich kann doch einfach das billige Modul austauschen gegen ein Gutes (also später bei Bedarf) und dann hätte ich einen guten Sound oder wie? Oder beeinflussen die Pads auch zum Beispiel die Dynamik (davon wäre ich ausgegangen)?
    Wie ist dieses Millenium erweiterbar? Hätte gern früher oder später (am besten früher :twisted::D ) Double Bass dran und am besten noch eine Ride.

    So dazu ist noch zu sagen ich bin eigentlich Gitarrist und habe deshalb natürlich nur kleine Ansprüche, sprich ich will nur das Schlagzeugspielen lernen. Wenn mir jemand ein gutes A-Drum mit Meshpads vorschlagen kann was nicht teurer ist als das Millenium und nicht mehr Platz verbraucht wäre ich da natürlich auch nicht abgeneigt ;).

    Sorry für die eventuell dummen Fragen, die vielleicht sogar schon im ein oder anderen Thread beantwortet wurden, glaubt mir ich habe schon gesucht, aber nix gefunden :-/

    Gruß
    Adam
     
  15. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 30.09.06   #15
    Ich kenn jetzt das Millenium Teil nicht, aber der Preis lässt nicht gutes ahnen. Probleme, die auftreten können (evtl.) wären:
    - die Pads sind nicht kompatibel zum Modul deiner Wahl
    - die Pads sind von lausiger Qualität, triggern schlecht, sind nach kurzer Zeit kaputt
    - die Klänge des mitgelieferten Moduls sind sehr schlecht

    Davon wären die ersten beiden richtige "Deal-Breaker". In meinen Augen macht es mehr Sinn, ein bisschen mehr Geld zu investieren und ein namhaftes Gerät gebraucht zu kaufen.
     
  16. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.09.06   #16
    ich habe bis dato über die millenium pads gehört, dass sie recht laut seinen sollen, zwar nich ganz so laut wie ein drumset, aber auf keinen fall leise (falls das wichtig sin sollte)

    ansonsten gibts bei thomann (wenn die lautstärke egal ist) interessante "bundles"
    zB ein millenium mit td3 oder td6 zum erschwinglichen preis
    ich hab selbst ein yamaha dtxplorer (gibts dort auch als bundle für 500 euro) und bin mit den sounds eigentlich recht zufrieden :)
     
  17. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 01.10.06   #17
    Ähm danke aber von solchen Ratschlägen halte ich nichts. Ich weiss, dass man bei dem Preis vorsichtig sein muss, aber wenn du das Teil selber nicht kennst, kannst du dir auch keine richtige Meinung bilden.:rolleyes: Billig ist halt nicht immer scheisse. Trotzdem danke.

    Das wäre nicht so schlimm, kommt drauf an, wie du "laut" definierst. Und ich meine "zwar nicht ganz so laut wie ein drumset", ähm joa das will ich doch schwer hoffen :screwy:
    Also ich gehe mal davon aus es ist so laut, wie wenn man mit Sticks auf nem Buch rumkloppt (oder??) und das ist ja ok. Wie soll das denn lauter sein?

    Vielen Dank für den Tipp, ich schau mich mal um! Von dem dtxplorer hab ich auch schon gehört nur der Preis hat mich dann doch abgeschreckt weil ich das nicht unter 700 Euro gesehn hab. Aber ich schau mich mal um danke!

    Edit: Ach ja wenn du sagst die Dinger gibts auch als Bundle mit td3, dann heisst das ja dass man das Millenium mit anderen Modulen kombinieren kann. Dann könnte ich ja immer noch später irgendwann aufstocken. Oder?

    Gruß
    Adam
     
  18. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 01.10.06   #18
    ja, das modul sollte man eigentlich immer mit den pads der modulmarke aufrüsten können :)

    was ich gehört habe bis dato aus verschiedenen foren ist, dass die millenium pads WESENTLICH lauter sind als ein übungspad, von der lautstärke in etwa zwischen übungspad und normalem drumset liegen (nachbarn fühlten sich wohl davon gestört).

    wie heißt es so schön: in diesem fall am besten selber testen ;)

    oder gebraucht gucken, da sind auch einige yamaha sachen günstig zu bekommen (aber aufpassen, das xplorer zB kann man nicht mehr erweitern durch ein zusätzliches crash oder so, für 2 crashes muss man dann 1 tom abhängen... so mach ich das momentan, weil ich eh oft sowieso nur mit 2 toms spiele ist das ok )

    von daher würde ich dir zu einem roland td3 oder td6 modul raten!
     
  19. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 02.10.06   #19
    Ok vielen Dank ich werd mal n bisschen rumtesten :great:

    Gruß
    Adam
     
Die Seite wird geladen...

mapping