Mini-PA Säulensystem für Digitalpiano?

  • Ersteller groovejazz
  • Erstellt am
groovejazz
groovejazz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
02.12.05
Beiträge
494
Kekse
1.383
Ort
Karlsruhe
Hi Zusammen,
seit Jahren benutze ich aktive Monitore für kleine Jazzgigs mit dem E-Piano, lange FBT Maxx2a jetzt QSC k8. Eigentlich klingt das meiner Erfahrung nach nur gut, wenn man stereo mit zwei Boxen spielt. Und natürlich besser, wenn die auf Ständern stehen. Das braucht natürlich viel Platz und ist etwas fummelig.
Habt ihr Erfahrungen mit Säulensystemen ala Bose, Maui, Amt, HK etc.?
Klingt das auch vernünftig voll mit nur einer Säule?
 
acheron65
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
07.03.21
Beiträge
523
Kekse
2.009
Bose L 1 Compact wird ja pro Musikant (so möchte es wohl Bose auch) hinter dem Musiker aufgestellt als PA & Monitor in einem

Bei 180 ° Abstrahlung gibt es vielleicht die Gefahr von Auslöschungen & Feedbacks

Maui 5 habe ich auch noch ohne Akku.

Bei der Bose L 1 C gibt es einen Schalter für den Line Pegel. Bei der Maui 5 2 x Eingänge XLR. Da nehme ich eine Stereo DI Box

Beides erzeugt aus einem 1.1 System aus Sub-Array dann eine sog. Monosumme aus dem Klinkekanal bzw. 2 x XLR bei der Maui
 
FZiegler
FZiegler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
20.07.09
Beiträge
338
Kekse
1.511
Ort
Region Rhein-Neckar
Ich bin von der Bose L1 Compact überhaupt nicht überzeugt. Die klingt über das Frequenzspektrum hin nicht neutral und bringt damit keinen guten Klavierklang zuwege. Gegenüber den QSC K8(.2) ein klarer Rückschritt.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Davon abgesehen: Meinst du tatsächlich E-Piano oder akustische Klaviersounds vom Digitalpiano? Das macht nochmal einen ziemlichen Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:
groovejazz
groovejazz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
02.12.05
Beiträge
494
Kekse
1.383
Ort
Karlsruhe
Meinst du tatsächlich E-Piano oder akustische Klaviersounds vom Digitalpiano?
Ich meine akustische Klaviersounds, also Klavierersatz.

Es geht wirklich nur um eine Minimalsituation. Z.B. kleine Kneipe, Saxofon akustisch, Drums akustisch, Bassist mit seinem Amp.

Für größere Situationen bin ich ausgestattet (Boxen+Subwoofer+Monitore)

Das Problem ist auch die Aufstellung. Bei einem Klavier/Flügel ist die Klangabstrahlung ja sehr diffus. Der Klang verteilt sich über das ganze Gehäuse. Bei Verwendung von nur einer Box wird man von einem Lautsprecher sehr zentriert "angebrüllt", also ist Stereo, mit zwei Boxen eigentlich ein Muss.

Wenn ich die Boxen hinter mich oder seitlich rechts/links auf den Boden lege mit der Monitorschräge, klingt es vielleicht bei mir gut aber der Drummer hört mich schlecht und die Beschallung des Publikums ist nicht optimal. Auf Hochständern ist das natürlich deutlich besser aber manchmal fehlt sogar der platz für die Stativfüsse (und irgendwie auch "optisch" gegenüber dem Sax zu laut ;-) )

Reizvoll fände ich also ein Teil, welches einen breiten Abstrahlwinkel hat und im Publikum und bei den Kollegen ähnlich laut ist wie bei mir, also eben Front- wie Backline ist und bei dem die Hochtöner auf Ohrhöhe sind, ohne nochmal Stative mitnehmen zu müssen. Das ganze sollte auch nicht mehr als 15 kg wiegen. Bekomme ich mit einer Säule einen vernünftigen warmen, fülligen Klavier-Sound, der nicht wieder nur blechern und knallig ist? Wunschvorstellung? Wäre das speziell bei Klavier mit zwei Säulen besser?
 
FZiegler
FZiegler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
20.07.09
Beiträge
338
Kekse
1.511
Ort
Region Rhein-Neckar
Du sagst ja immer noch nicht, von was für einem Instrument du sprichst. Ich denke, dass das auch bei der Verstärkung einen Unterschied macht. Meine Nord-Sounds z.B. _kann_ man zwar mono abspielen, aber dann kann man das feine Spielen in kleiner Besetzung auch gleich bleiben lassen - finde ich. Mit den beiden QSC K8.2 bin ich soweit zufrieden (Abstrahlwinkel 115°?), habe aber zuletzt an den Stativen noch herumgemacht. Würde jetzt in Zukunft lieber mehr schleppen und dafür bessere (?) Optik haben: Statt der K&M 21455/21454 (99 cm) bzw. 26750 (93 cm) will ich künftig die Boxen tiefer haben und etwas zu mir nach oben neigen - mit einer gusseisernen Platte (zB. Gravity WB123B), einer kleinen Distanzstange von 45 cm (QSC K Series Pole Extension + K&M 19683) sowie einem Boxenschrägsteller (K&M 19674). Damit kommst du auf ca. 60 cm Unterkante Box. Habe ich aber noch nicht live getestet. Sieht zumindest gut aus. Ist allerdings nicht billig und einiges zu tragen.

(auf dem Bild allerdings einmal nur K&M 19683 und einmal nur 60cm-Distanzstange - habe ich nochmal variiert)
IMG_20221111_131711.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hooray
Hooray
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
30.03.06
Beiträge
856
Kekse
1.731
Ort
Bammental
Wilde Idee:
Beide Boxen mit Stereo Panorama in Klavierhöhe mit Lautsprecher nach oben nebeneinander legen, darüber – analog zu der Klappe über einen Flügel) – ein Brett in eben jener Größe und Position…
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.469
Kekse
88.313
Ort
Tübingen
Hmm ... an die Qualität einer K8 müssen die Stäbchensysteme erst mal rankommen.
Wenn dir da eine nicht reicht und du 2 für Stereo haben willst, wird das mit Stäbchen auch nicht anders sein. Die strahlen eventuell etwar breiter ab. Aber voller und Stereo können die alleine auch nicht.

Ich vermute, du wirst mit den Stäbchen der angegebenen Preisklasse unzufrieden sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
groovejazz
groovejazz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
02.12.05
Beiträge
494
Kekse
1.383
Ort
Karlsruhe
Du sagst ja immer noch nicht, von was für einem Instrument du sprichst.
Nord Grand und für den schnellen Einsatz Yamaha CP73
Beide Boxen mit Stereo Panorama in Klavierhöhe mit Lautsprecher nach oben nebeneinander legen
Daran hab ich auch schon mal gedacht ;-)
leichte Boxen könnte man eventuell mit den Stativlöchern waagrecht an die Auflage-Holme wie z.B. einem KM188826 zu stecken
Hab sogar mal überlegt einen Soundbar vom Fernseher am Keyboardständer zu fixieren;) :LOL:
Wenn dir da eine nicht reicht und du 2 für Stereo haben willst
Das war eigentlich genau meine Frage, hast du oder jemand eigene Erfahrungen?
mit einer gusseisernen Platte (zB. Gravity WB123B), einer kleinen Distanzstange von 45 cm (QSC K Series Pole Extension + K&M 19683) sowie einem Boxenschrägsteller (K&M 19674).
schöne Idee, ich möchte aber ja möglichst wenig schleppen, deshalb kommt auch das CP öfters zum Einsatz, obwohl der Nord deutlich besser klingt, zumindest über Studimonitore zuhause oder mit guter PA und Monitoring auf einer größeren Bühne. Aber in einer Kneipe, wo man die Boxen nicht optimal aufstellen kann relativiert sich das sowieso.

an die Qualität einer K8 müssen die Stäbchensysteme erst mal rankommen
Die QSCs sind in jedem Fall super und die besten Speaker, die ich bisher besessen habe
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.469
Kekse
88.313
Ort
Tübingen
Das war eigentlich genau meine Frage, hast du oder jemand eigene Erfahrungen?
Das stand eigentlich dabei.
wird das mit Stäbchen auch nicht anders sein.

So ein Stäbchensystem macht mit nur einer Säule auch kein Stereo-Klangbild oder alles weiter klingend.
Ich hatte da schon etliche in den Fingern (Maui11, Maui28, IMG C-Ray/8 und verwandt LD Curv).

Wenn du das adäquat mit Säule machen willst und klanglich bei deinen QSC bleiben willst, dann bist du eher bei
Fohhn 1x XS-22 Active + 2 x LX-100 Säule als 2.1 System mit der Systemendstufe im Subwoofer.
Das legt nochmal eins drauf auf dein bisheriges Setup, aber weniger zu schleppen hast du damit auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
groovejazz
groovejazz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
02.12.05
Beiträge
494
Kekse
1.383
Ort
Karlsruhe
danke euch allen, dann werd ich wohl eher Abstand vom Säulenkauf nehmen
 
Peterson2015
Peterson2015
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
03.10.15
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Hemmingstedt
Was für Monitore benutzt du für dein Nord Grand?
 
taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.208
Kekse
1.961
Ich persönlich finde den Stereoverstärker von chromachord ganz gut. Gibt's aber leider nur noch gebraucht wenn ihn denn einer weggibt. Der Hersteller ist leider verstorben. Der Verstärker ist ein Akustikinstrumentenverstärker und gefällt mir mit meinem Nord Piano sehr.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben