Mischpult -> Laptop => gute Aufnahme unserer Songs!

  • Ersteller crankmusic
  • Erstellt am
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo an alle Techniker!
Unsere Band Crank würde gaaanz dringend mal ne gute Aufnhme von unserem neuen Lied brauchen! Haben Mischpult und dachten man könnte es an den PC anschließen und dann ne gute Aufnahme starten! Wir haben alle Instrumente ans Mischpult angeschlossen das Mischpult and PC angekopselt und dann aufgenommen, nuuuur dann kam eben die verdammt scheiß "außerirdische" Qualität! Jaa und jetzt wollt ma uns erstens erkundigen wie man des ganze macht und ob des dann auch ne gute Qualität hat, also schon stereo und so! Oder uns würden auch Alternativen interessieren, aber erst mal noch kein Tonstudio! Außerdem wollten wir noch wissen was es mit USB-Recordern auf sich hat, ob die Dinger auch wirklich wie die Hersteller sagen "Home-Tonstudio-Qualität" haben! Naja wär aufjedenfall echt nett wenn uns jemand bescheid sagen könnte!
Freuen uns auf Antworten!!!
Crank
 
Eigenschaft
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.302
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
zunächst mal ist es überflüssig alles FETT zu machen... wir verstehen auch so was ihr wollt und dann schreit einen der Text auch nicht so an wie ers jetzt tut.

das machen von guten Aufnahmen ist eine Wissenschaft für sich, das lässt sich nicht in 1/2Sätzen erklären.

Entweder ihr macht alles alleine, dann müsst ihr euch erstmal sämtliches Equipment anschaffen (aufnahmesoftware, interface, mikrophone etc.pp.) und euch auch mit dem Thema beschäftigen! Es gehört ne gute Portion Know how dazu wie man gut aufnimmt etc. Sich das anzzueignen kostet ne Menge Zeit und Geduld! Dazu gibts in dem Forum reichlich Material, das man sich durchlesen kann.

Oder ihr geht in ein Studio und bezahlt eben für ausgebildetes Personal, Equipment etc.

Aber dass ihr mit euren Mitteln jetzt innerhalb kürzester Zeit gute Aufnahmen hinbekommt halte ich für sehr unwahrscheinlich...
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Dass die Aufnahmen so schrecklich waren wunder mich etwas. Aber OK, der Knackpunkt bei der Sache ist halt die Soundkarte, die ist halt für die Aufnahmequaliät verantwortlich. Und die PC-integrierte ist da halt nicht gut, da kauft man sich dann was besseres. Und dann kann man auch eine kaufen die mehrere Eingänge hat, so dass man mehrere Spuren gleichzeitig aufnehmen kann. Ist eigenttlich nur fürs Schlagzeug relevant, weil ich jedes Instrument einzeln aufnehmen würde. Was sind denn das für Instrumente? Wie werden die abgenommen, was für Mikros habt ihr da? Und was ist das genau für ein Mischpult? Nehmt ihr auf einem Laptop auf oder mit einem Desktop PC, wo noch PCI-Steckplätze frei sind? Wenn letzteres der Fall ist könnt ihr im Zusammenspiel mit dem Mischpult (welches dann nur als vorverstärker dient - oder eventuell doch zum vorabmischen) relativ günstig gute Aufnahmen machen.
Mit zwei Eingängen:
http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx
Mit vier Eingängen:
http://www.musik-service.de/esi-maya-44-prx395755720de.aspx
Mit acht Eingängen:
http://www.redcoon.de/index.php/cmd/shop/a/ProductDetail/pid/B206074/cid/47017/refId/basede/

Wenn ihr nur ein Laptop zur Verfügung habt, dann kann man da natürlich keine PCI-Karte einbauen, dann müsst ihr eine USB/FireWire-Soundkarte kaufen. An sich sind die mittlerweile eh verbreiteter als PCI-soundkarten. Die haben dann in der Regel auch schon eine vollwertigere Austattung, also z.B. schon Mikrofoneingänge usw. Das Mischpult braucht ihr dann gar nicht mehr. Aber sind halt auch teurer.

ICh weiß jetzt nicht, was du mit USB-Recordern meinst.
 
Transient-Shaper
Transient-Shaper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
459
Kekse
235
Ort
Alsdorf
Wie seit ihr den in den PC also welche Verbindung steht zwischen Pullt und Pc?
Waren die Instrumente auch eingepegelt bzw die Mikros?
War ein Usb oder Firewire Interface vorhanden? Wenn nicht könnte das die Qualität erklären wenn du z.b. einfach per Chinch auf Klinke in den Mic eingang oder so rein gegangen bist.

Wie viele Spuren möchtet ihr aufnehmen?
Wie geht ihr an die Aufnahmen ran?
Was wird wie Abgenommen?

mfg
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo, vielen dank erstmal für die Antworten
also wir wollen eben mehrspurig (ka wie viele) aufnehmen und zwar über unser Mischpult. Wir haben eben zufällig ein Kabel gefunden das ins Mischpult gepasst hat und am anderen Ende in den Laptop, ja dann haben wir Audiacity aufgemacht und haben versucht aufzunehmen, aber dann kam eben die doofe Qualität, aber was aufjedenfall gehen muss, ist, das Mischpult am Laptop zu verwenden, daran haben wir nämlich erst auch gezweifelt! Ja und warscheinlich brauchen wir dann jetzt erstmal ein gutes Programm dafür, um gute Aufnahmen am PC zu machen! Jetzt bin ich eben auf Cubase gestoßen und dachte mit dem Programm geht das evtl. was sagt ihr dazu und kann man da dann auch Songs aufnehmen, wenn alle Instrumente gleichzeitig spielen, und dann trotzdem alle in dem Programm ne eigene Spur haben? Wir haben diese Instrumente: E-Gitarre 1, E-Gitarre 2, Stage Piano, Bass, Schlagzeug, Gesang . UUnd noch ne Frage: Kann man eig. in Cubase oder in irgendso nem Programm auch die Gitarren verzerren? Und welche Programme in dieser Art wie ichs beschriebn hab sind empfehlenswert und preiswert?
Soo dann danke schon mal für Antworten und ich hoffe dass wir wieder so gut an Antworten bedient werden, die waren nämlich echt hilfreich!!!
Danke an: CharlesMonroe198, ars ultima und Pain in Shadow!!!
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
aber was aufjedenfall gehen muss, ist, das Mischpult am Laptop zu verwenden, daran haben wir nämlich erst auch gezweifelt!
Wie gesagt: Die Soundkarte ist da entscheidend.

Ja und warscheinlich brauchen wir dann jetzt erstmal ein gutes Programm dafür, um gute Aufnahmen am PC zu machen!
Die Aufnahmequalität von einer 1000€ Profisoftware ist exakt die gleiche wie von Audacity. Beiden zeichnen eifnach nur die Einsen und Nullen auf, die sie von der Soundkarte bzw. genauer gesagt von dessen Treiber bekommen.

Jetzt bin ich eben auf Cubase gestoßen und dachte mit dem Programm geht das evtl. was sagt ihr dazu
Cubase ist gerade in Deutschland recht verbreitet. Aber es kostet selbst in der kleinsten Version 140€, da solltet ihr was günstigeres nehmen und das Geld in Hardware invstieren. Reaper ist Sharware, kostet bei Gefallen nur 40$, kann aber wahrscheinlich sogar mehr als das kleinste Cubase. Ansonsten ist günstig und Einsteigerfreundlich ist z.B. Magix Samplitude Music Studio. Oder durch NAchbestellung von zeitschriften bekommt ihr Samplitude SE und Cubase LE auch für nur ein paar Euro, wahrscheinlich reichen die euch auch.

und kann man da dann auch Songs aufnehmen, wenn alle Instrumente gleichzeitig spielen, und dann trotzdem alle in dem Programm ne eigene Spur haben?
Ja, geht aber wie ich schon in meinem ersten beitrag geschieben habe: Du brauchst dafür eine Soundkarte mit entsprechend vielen Eingängen.

Kann man eig. in Cubase oder in irgendso nem Programm auch die Gitarren verzerren? Und welche Programme in dieser Art wie ichs beschriebn hab sind empfehlenswert und preiswert?
Ja, da gibt es auch einiges, auch ordnetlihe Freeware, ansonsten Demos ausprobieren und selbst entscheiden, gibt hier auch entsprechende Threads zu.

Aber um nochmal zum eigentlichen Problem zurückzukommen: Ihr braucht nicht "erstmal ein programm", die Softwarefrage ist erstmakl egal, ihr braucht die entsprechende Hardware. Sorry, aber hast dui meine Antwort in Beitrag #3 überaupt gelesen? :redface: Da schrieb ich das mit der Soundkarte. Und ich fragte auch nach dem genauen Mischpult - hast du nicht drauf geantwortet. Ich fragte auch nach den Mikros: Hast du nicht drauf geantwortet. Ich sagte auch, dass ihr besser alle einzeln aufnehmen solltet - hast du offenbar ignoriert.
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Mischpult: Dynacord Eminent 1040 M
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Das wäre ja schonmal eine Antwort... OK, also das hier:
http://www.heim-lichttechnik.de/4916.html
Seid ihr aus einem Lautsprecherausgang in das Laptop gegangen? Falls ja, wäre es kein Wunder, dass es schrecklich geklungen habt. Möglicherweise ist da auch noch der Laptop-Soundeingang kaputt gegangen, weil das Signal viel zu stark ist.

Also da ihr mit dem Laptop aufnehmen hat sich das mit dem Mischpult fast eh erledigt, weil es eigentlich keine lohnenswert günstigen USB- oder Firewire-Audioinerfaces ("Soundkarten") mit Line-Eingänge gibt, die haben dann in der Regel auch schon Mikrofoneingänge. Habt ihr irgendwie ein gewisses Budget? ordentliche USB-Soundkarte mit zwei Eingängen gibt es ab 100€. Eines auch schon mit vier Eingängen für 150€. Je mehr Eingänge, umso teurer wird es halt.
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Ok, also erst mal viiieelen dank für deine Antworten, versteh zwar noch nicht alles, aber des wird mir dann bestimmt im laufe der zeit alles klar! Ja wir hätten natürlich auch die möglichkeit am PC aufzunehmen, aaaaber hat das wirklich was mit der soundkarte zu tun, das Aufnehmen!? Und was ich auch noch nicht verstehe: im Mischpult sind doch die eingänge, warum brauchen wir dann wie du gesagt hast noch dazu eine usb soundkarte mit wieder so vielen eingängen, oder hat das gar nichts mit den Instrumenten zu tun? UUnd, nein, wir sind nicht aus einem Lautsprecherausgang in das Laptop gegangen, wir hatten ein Kabel, das auf der einen seite 2 Stecker hatte (rot und weiß), die haben wir ins Mischpult getan und auf der anderen Seite einen Stecker (der in den Mic. Eingang am Laptop passt)... Aber wir kennen uns selbst noch nicht sehr gut mit dem Mischpult aus! Welche Kabel braucht man denn eeiigentlich dafür?
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Na gut, fangen wir ganz langsam an.;)
Also, ihr habt über den recording out dieses Pultes die Stereosumme zum line-in der onboardsound-Karte(mit zwei Wandlerbausteinen) geschickt. Soweit nicht falsch, aber zum einen wird das immer nur eine Stereospur mit der fertigen Mischung aus dem Mischpult werden, also nix mit Einzelspuren, und zum anderen sind onboardsounds zwar durchaus brauchbar zur Wiedergabe , aber zur Aufnahme in weiten Teilen Schrott.
Wenn ihr also alle Instrumente gleichzeitig aufnehmen wollt, braucht ihr ein Gerät, was soviele Eingänge(und so viele Wandlerbausteine) hat. So etwas gibts, das könnte z.B. so aussehen:
http://www.musik-service.de/tascam-us-800-prx395772315de.aspx
Da wäre dann auch gleich ein Cubase zum Anfangen dabei.
Natürlich könnt ihr auch so aufnehmen, wie ihr es bereits getan habt. Aber um einzelne Spuren zu erhalten, müßtest ihr immer nur ein Instrument nach dem anderen aufnehmen. Maximal zwei (mono)-Instrumente gleichzeitig, indem man sie im Mischpult hart nach links, bzw. das andere hart nach rechts mischt.
Worin drückt sich denn die außerirdische Qualität aus? Übersteuerung? Dann solltet ihr mal im Bedienpanel der Soundkarte gucken, ob sich der Eingang in der Empfindlichkeit irgendwie einstellen läßt, z.B. von 'Mikro' auf 'Line'.
Der Kauf von Audiosoftware steht im Moment gewiß noch nicht im Vordergrund, dazu solltet ihr noch viel mehr Wissen erwerben, damit sich Investition dort lohnt. Arbeitet vielleicht erst mal mit freeware, bis ihr wißt, daß ihr da wirklich mehr wollt.
Btw: Das Herunterladen von DAW-Cracks bringt euch nicht weiter, denn i.A. sind das die Flaggschiffe der jeweiligen Hersteller, die euch mehr verwirren als weiterhelfen.
Ja, man kann Gitarren auch vollkommen clean aufnehmen, und die Spuren dann nachträglich mit ampsimulationen und speakersimulationen bearbeiten. Da gibt es jede Menge gute freeware, und soweit keine extrem guten Amps, gute Mikros und ein gerüttelt Maß an Erfahrung in Amp-Mikrofonierung besteht ist die software-Lösung auch besser.
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Danke! Hab alles sehhr gut verstanden!!! Darum jetzt auch die Frage: Was würdest du uns dann empfehlen wie wir aufnehmen sollen, bzw. wie man überhaupt am besten aufnimmt oder wie das tonstudios machen??
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Naja, aus deinen Beiträgen spricht für mich neben viel Enthusiasmus eine gewaltige Portion Unwissen.
Aber genau das läßt sich ja bekanntlich ändern. Fang doch spaßeshalber mal mit der Variante mit dem Mischpult an die onboard-Karte an.
Als Aufnahmeprogramm kannst du ja erst mal mit Kristal anfangen.
Links und Beschreibung findest du hier:
https://www.musiker-board.de/software-rec/256994-die-besten-links-zur-besten-freeware-ii.html
Wenn der Rest der Band dann immer noch Lust auf so was hat, dann zieht mal die Anschaffung eines ordentlichen Audiointerfaces in Betracht. Viel mehr als 8 Kanäle braucht man eh nicht im homerecording-Bereich, da außer dem drumset nie so viele Spuren mit einem Mal zusammenkommen. Bei solchen interfaces ist i.A. auch irgendwelche bundlesoftware dabei. Dann kommen brauchbare Mikros dazu, irgendwann sollten dann auch ein Paar Studiomonitore dabei sein, um beim Bearbeiten auch die Wahrheit zu hören, und und und....
Also, überlegs dir, das Faß hat keinen Boden.(frag meine Frau :D )
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Das mit der Portion Unwissen liegt möglicherweise daran, dass das durchschnittsalter der band bei 14-15 Jahren liegt und dass es die Band noch nicht lange gibt! Aber wir haben eben schon drei Songs, die man auch anhören kann aber nur im Medley, ohne Gesang und verdammter Qualität (www.myspace.com/crankmusicpage) Und jetzt wollt ma eben gute Aufnahmen, wo ma des Mischpult auch nutzen können! Ja, aber die Antworten haben uns sehr weitergeholfen und ja, jetzt werd ma mal weiter schaun. Danke!
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Viel Spaß!:D
 
C
crankmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.11
Registriert
14.11.10
Beiträge
7
Kekse
0
Wenn ihr also alle Instrumente gleichzeitig aufnehmen wollt, braucht ihr ein Gerät, was soviele Eingänge(und so viele Wandlerbausteine) hat. So etwas gibts, das könnte z.B. so aussehen:
http://www.musik-service.de/tascam-u...5772315de.aspx

Hallo nochmal! :)
aaalso ich hätt da nochmal ne Frage zu dem Zitat:
1. Welche Ausgänge braucht man dafür am Mischpult, für so viele Stecker die dann in diesen empfohlenen Verteiler reingehen und somit auch: welche Kabel?
2. Ist in diesem Verteiler oder wie man das auch nennt gleich eine gute USB Soundkarte für das Laptop dabei, also für die guten Aufnahmen :) ?
Viielen Dank für weitere Antworten!
Lg Crank
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.451
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Das ist kein "Verteiler" sondern nix anderes als eine Soundkarte.
Nur eben halt nicht in einem Rechner verbaut, und gleich mit mehreren Wandlern, so daß mehrere Kanäle gleichzeitig in digitale Signale umgewandelt werden können.
Nu hab ich grad mal geguckt, was ihr da für ein Mischpult am Start habt.
Damit wird das definitiv nix, da das keine Möglichkeit bietet, die Signale einzeln abzugreifen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben