Mischpult nur für Monitor-Mix, aber wie ?

von !mhm!, 08.11.06.

  1. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 08.11.06   #1
    Hi,

    ein Thema welches mich schon länger beschäftigt.
    Wenn ich mir die ganzen "Klein-Mixer" anschaue (bsp. 16 Kanäle) dann fällt mir
    auf, das diese oft nur 2 Pre-AUX wege haben. Also nur 2 Monitorwege.
    So auch bei unserem Band Mischpult.
    Andererseits hab ich ausch schon des öfteren gelesen, das für den Monitormix oft ein
    extra Pult benutzt wird. Da ich mir demnächst wohl ein InEar System anschaffen werde
    frage ich mich wie dieses 2. Pult angeschlossen wird bzw. ob ich sonst noch irgendwie meinen individuellen Monitormix erstellen kann.
    Wir haben in der Band: Sängerin, Bass, Gitarre, Keyboard + Drumset. (Bassist und Keyboarderin singen auch noch). Eigener Monitor Mix geht da nicht, vorallem weil Bass und Gitarre direkt ins Mischpult gehen.

    Gibts es irgendeine (günstige) Lösung ? :)

    Über die Suche habe ich nichts in der art gefunden...vielleicht hab ich aber nur die Falschen begriffe verwendet.
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.11.06   #2
    das ganze mit dem monitorpult funktioniert so:


    BÜHNENSIGNALE (alle mikros einzeln)
    v
    Multicore: hier wird erst mal alles geordnet eingesteckt
    v hier wird jetzt gesplittet:

    1.) geht das signal ans Monitorpult
    2.) geht das signal ans FOH-Pult

    somit kann man das schön an ejdem pult einzeln regeln, ohne den anderne Mix zu beeinflussen.

    eröffnet große möglichkeiten, kostet aber auch dementsprechend.

    wie sieht eure technishce lösung bis ejtzt genau aus?
    eigenes multicore?
    was für ein pult?
    ...
     
  3. !mhm!

    !mhm! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 08.11.06   #3
    Ok, bis hierhin habe ich das verstanden.

    Wir haben ein Multicore und einen Powermischer (Phonic, genau weiss ich leider nicht) mit 8 normalen Micro Eingängen (und 2 stereo Eingängen). Dazu dann noch einen kleinen Mixer mit 4 Eingängen falls das Drumset abgenommen wird.

    Was für ein Mischpult wird dann für den Monitor-Mix benutzt ? Es müsste ja dann schon ein paar AUX wege haben. Gibt es da spezielle ?
    Was ist das für ein Splitter, bzw. was kostet so ein Teil ?

    Ich hätte für Auftritte noch ein Phonic Helix Board 18 zu verfügung, welches wir sonst nur zum Aufnehmen benutzen. Könnte man das dafür verwenden ?
    Hat zwar auch nur glaube ich 2 pre-aux, aber zusammen mit dem normalen Mixer wären das ja 4.

    Vielen Dank schonmal :great:
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.11.06   #4
    Also eine extra Monitorpult macht imho erst ab min. 4 getrennten Wegen Sinn und wenn dann wird der komplette Mix von einer Stelle aus gemacht. Also schon allein aus praktischen Gründen ist es nicht klever 2 Wege von der Front + 2 Wege vom Monitorpult zu machen.

    Zum splitten der Kanäle gibt es mehrer Möglichkeiten.

    1. einfach Y-Adapter. Hier muss man allerdings mit einigen Problemen leben, insbesondere wenn man Phantomspannung auf einigen Kanälen braucht (ist dafür aber die billigste Variante

    2. Splitter.

    Die billigste InEar Lösung mit eigenem Monitorpult die was taugt liegt so bei geschätzen 5-7k €
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 09.11.06   #5
    @!mhm!

    Also das mit den kleinen Pültchen, die ihr da verwendet in allen Ehren, aber da lohnt es sich glaube nicht ein seperates Pult für nur einen Monimix hinzustellen. Dann solltet ihr schon überlegen, ob es nicht eine größere Livekonsole werden sollte! Zumindestens erst einmal mehr AUX, denn wie Boerx schon schreibt, macht das erst ab 3 - 4 getrennten Wegen wirklich Sinn mit einem seperaten Pult. Habt ihr aber schon mal ein größeres Pult, dann ergeben sich dadurch auch noch bessere Möglichkeiten. So kannst Du mit einem Pult welches 6 AUX - Wege hat, doch schon eine ganze Menge mehr anfangen, als mit der Lösung, die ihr jetzt fahrt!

    Und ganz nebenbei, wenn man einen seperaten Monitormix auf einem Monipult machen will, dann wird das richtig teuer! Also ich schätze mal mit ca. 2 1/2 Riesen biste da dabei!:screwy: :D

    Wolle
     
  6. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 09.11.06   #6
    Klar gibt es mischpulten die sich besser eigenen zu einem monitormix, muss du mal bei MS schauen: http://www.musik-service.de/foh-mischpulte-monitor-mischpulte-mixer-cnt1127de.aspx
    Idem: http://www.musik-service.de/di-boxen-splitter-signal-splitter-cnt1340de.aspx
    Äääh nein, 5...
    Also von der FOH-mixer 2, von der monitormixer der ausgang, was der main monitormix werd, und die 2 auxwegen...
    Dafür braucht man aber auch ausreichend amping oder in ear (funk-)strecken :( .

    Mein rat: kauf eher was besseres statt die 3 mischpulten was jetzt zum verfügung steht, und fang dann langsam an zu denken über mehr möglichkeiten im monitoring, wann euch jetzt unterwegs geht, mit drums sind das 3 mischpulten, splitter, ... das werd ein haufen kabelmist, wo es noch schwer werd es zu durchschauen, und jedes einzelteil eine potentielle fehlerquelle, dazu hat ein grossere mixer alles eingebaut und ist leicht zu überschauen.
    LG
    NightflY
     
  7. !mhm!

    !mhm! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 09.11.06   #7
    Ich danke Euch für die Antworten.
    Das das ganze in dieser Form nicht ganz billig wird, hab ich mir gedacht... :(
    Zumindest weiss ich nun aber wie das üblicherweise funktioniert.

    @ NightflY, diese Splitter habe ich auch gefunden, nur keinen mit 12 oder mehr Eingängen (16, falls noch irgendwelche zuspieler dazu kommen bzw. Talkback vom FOH Mischpult)

    Ein neues Mischpult steht (zumindest mit dieser Band) nicht in Aussicht, also muss ich mich wohl mit irgendeinem Mix zufrieden geben. Notfalls kann mir ja immernoch ein einzelnes Instrument (in meinem fall meisten der bass, den ich oft zu leise höre) über ein kleines Pult zum IN Ear Sound hinzu spielen.

    Eine Frage hätte ich noch, und zwar finde ich unter den größeren bekannten Mischpulten (groß, nicht riesig ;), also so max. 24 Spuren) keines welches 6 Monitorwege hat.
    Die meisten haben Max. 4. (Außer Digitale, die sind aber einfach zu teuer).
     
  8. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 09.11.06   #8
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 09.11.06   #9
    Genau das ist das PRoblem bei den Analogen Konsolen der unteren Preisklasse. I
     
  10. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 09.11.06   #10
    Yamaha GA :p
    24 Kanäle
    10 Aux (einzeln routbar 6Aux/4Sub, 7Aux/3 Sub, usw)
    1000€

    (und nicht mehr erhätlich) ;)
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.11.06   #11
    außerdem auch klanglich nicht toll ;-)
     
  12. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 10.11.06   #12
    nicht toll, aber brauchbar :D
     
  13. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 10.11.06   #13
    i glaub (wie scho manch einer vor mir a) das es jetzt nich viel bringt mit irgend einer schlechten lösung da rumzudocktern sondern entweder einen großen mixer kaufen oder halt nicht viel machen - alles andere ist entweder nicht wirklich sinnvoll oder zu teuer bzw. nicht zweckmäßíg und zu teuer ... meine meinung zu der sache...

    wirklich getrennte monitormixer und foh-mixer lohnen sich normal nur bei großen festivals oder bekannten bands ansonsten eher unnötig und zu teuer
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 11.11.06   #14
    Zitat:
    gibbet wat, z.B.:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-24-14-FX-prx395719415de.aspx

    Sollte so für Deine Ansprüche wohl genügen!

    @MetalBeast666

    Wer mit kleineren Pulten "schachtelt" der hat wohl kaum Geld für eine Deiner Vorschläge!:D Aber machbar ist es auf alle Fälle.

    Wolle
     
  15. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 11.11.06   #15
    Würde ich so nicht sagen. Meiner Meinung nach sind mehr als zwei Monitorwege vom FOH aus schon recht stressig für den Mann am Pult, der ja zudem in erster Linie dafür bezahlt wird, für's Publikum guten Sound zu fahren und nicht kontinuierlich an den Monitormixen zu fummeln.
    Außerdem halte ich die dafür erforderliche Kommunikation zwischen Bühne und FOH (falls akustisch) für nervig, (falls optisch) für aufwendig, weil der Tech ständig die Bühne beobachten muß, ob denn nicht irgendein Musikant rumfuchtelt.:D

    Für einen Monitormischer auf der Bühne hingegen braucht man nicht zwangsweise einen eigenen Techniker, sofern die Musikanten mit etwas Hirn agieren, die Pegel deutlich unter der Feedbackgrenze liegen und man evtl. kritische Signale nur über In-Ear wiedergibt.

    Finanziell sieht es doch so aus, daß die Band ohnehin ein passables Pult zum Proben braucht, welches die Anforderungen für vier Monitormischungen locker erfüllen dürfte und den teuren Split bzw. eine Stagebox mit internem Splitter mietet man halt nur zum Gig an. Ich sehe da keine übermäßigen Kosten...

    Dafür kann die Band schon im Proberaum die Monitormischungen voreinstellen (ist ja das eigene Pult), was beim Gig neben der Zeitersparnis für den Monitor-Soundcheck auch den Vorteil bringt, daß man dem FOH-Menschen viel Arbeit und Stress abnimmt, dabei jederzeit am eigenen Mix schrauben kann und der FOH-Sound sicher besser ausfällt als wenn der Mann am Pult noch "so nebenher" noch die Monitoranlage(n) betreuen muß.


    der onk
     
  16. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 11.11.06   #16
    stümmt auf alle fälle-


    einige anforderungen...

    so wie ich es verstanden hab haben sie eben kein gutes mischpult


    aber im nomalfall stimmt natürlich alles was du gesagt hast
     
  17. !mhm!

    !mhm! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 11.11.06   #17
    @ onk, stimmt schon, nur wäre da wieder das problem mit dem kleine Mischpult mit vielen Aux-Wegen... (und der Stagebox :rolleyes: )

    @ WolleBolle: Ich hab mal auf der Yamaha-HP nachgeschaut, und da steht zu den Aux-Wegen:
    Lassen sich die Effekt-Sends denn auch Mischen ?

    Das vorgeschlagene Mackie kostet etwa genau so viel, und hat auch 6 Aux-Send.

    Eine günstige Lösung für unser Problem gibt es nun nicht, schade.

    Was mir noch spontan eingefallen ist (vielleicht hab ich da eine Marktlücke endeckt :D )
    wäre eine einheitliche Verbidungs-Schnittstelle zwischen den Mischpulten.
    Praktisch ein Stecker der die ganzen eingehenden Signale ungefiltert an ein zweites Mischpult weiter schickt. Dann würde man sich das Splitten sparen, und müsste nur ein kleines Kabel von Pult zu Pult legen.
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 11.11.06   #18
    ... drum schrobte ich ja "braucht"! ;)
    Weil ja doch irgendwie hier die Neuanschaffung eines Pultes im Raume zu stehen scheint und da m.E. das Geld besser in einem kleineren Pult für Monitormixe und Proberaum angelegt wäre als in einem nicht so guten größeren Pult (das die Auflage mit 6 pre-fader AUXen erfüllen muß) um dann den Wahnsinn zu betreiben, sechs Monitorwege vom FOH aus zu fahren.

    Außerdem will der Fragesteller ja offensichtlich in ein In-Ear System investieren (siehe Anfangs-post).


    der onk
     
  19. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 11.11.06   #19
    Wenn Du das kleine Pult nur für's Monitoring verwendest (und somit keine Summe für den FOH-Sound machen mußt), kannst Du auch post-fader AUXe als Monitorwege verwenden (alle Kanalfader auf 0dB) oder mit der Summe einen Stereo-Monitormix fahren. Für sechs Monitorwege würde als ein Pult mit insgesamt vier bis sechs AUX-Wegen reichen, wobei man die Lösung mit vier AUXen nur als Notlösung sehen darf, weil hier noch die Stereo-Summe als zwei Monomischungen genutzt werden muß und das Mischen dann über die Panoramaposition schon etwas anstrengend ist. Aber letzlich bleibt ja auch die Frage, ob wirklich alle Musiker einen eigenen Monitorweg brauchen oder nicht die Soundvorstellungen von z.B. Basser und Schlachtzeuger so ähnlich sind, daß sie sich einen Mix teilen könnten...

    Splitter würde ich (ebenso wie Stagebox/MuCo) nicht kaufen, sondern nur für Gigs mieten. Im Proberaum braucht man das Zeug nicht und es ist einfach sauteuer.

    In Sachen "Marktlücke": Was Du vorschlägst, ist ein Pult mit eingebautem Splitter. :D
    Sowas gibt's, kostet ganz gut und die Vorteile ggü. einem externen Splitter halten sich in Grenzen... tut mir echt leid, Deine Illusionen pekunären Reichtums mit Deiner Erfindung nun zerstört zu haben.:D :D :D


    der onk
     
  20. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 11.11.06   #20
    des mit der marktlücke wollt i schreiben... is mir wohl der onk zuvorgekommen :D

    nochmal zurück: ich weiß nicht was einfacher ist: das der toni foh mix und moni macht oder das einer der band gut spielt und moni macht -
    bei kleinen bands wird im normalfall der moni mix immer gleich bleiben- von demher kanns normal der toni einmal mache und dann gut- aber es hat natürlich auch große vorteile das des moni pult auf der bzw. neben der bühne steht- wie schon angesrochen hauptsächlich wegen der verständigung-
    von demher glaub i kommts drauf an wo man spielt etc um die frage beantworten zu können
     
Die Seite wird geladen...

mapping