Mischpult oder Preamp

von Morphum, 24.11.06.

  1. Morphum

    Morphum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Hallo!

    Suche jetzt schon eine ganze Zeit im Forum herum, aber finde nicht so wirklich die richtigen Antworten. Bitte habt etwas Nachsicht, falls etwas ähnliches schon einmal gefragt wurde.

    Ich möchte zu Hause ein paar Aufnahmen über den PC machen und mir auf lange Sicht so ne Art "Ministudio" aufbauen, um meine eigene Musik zu machen, sowohl im konventionellen Sinne als auch HipHop und elektronische Musik. Und schon habe ich die ersten Probleme. Was brauche ich überhaupt?

    - Reicht ein Preamp für 100 €, um Gitarre, Gesang und Keyboards aufzunehmen? (Soundkarte Emu 0404)
    Oder sollte ich mir lieber so etwas wie ein MG 16/4 besorgen? Dazu ist zu sagen, dass ich Sounds aus dem Rechner benutzen (über Monitore abspielen) will und bei gleichzeitigem Abspielen auch etwas neues einspielen möchte. Ist das überhaupt möglich? Kann ein Mischpult das bewerkstelligen?

    - Kann ich ein Pramp wie den VBT-1 auch vor das Mischpult setzen, oder wäre das schwachsinn? Und taugt der VBT-1 überhaupt etwas?


    Schon mal vielen Dank im Voraus!

    Greetz...
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.11.06   #2
    Also ein PreAmp der 100€ lasse wie der VBT-1 ist bestimtm schon sehr ordenlich und leigt wohl über dem Niveau eines Yamaha MG Pultes. Der Preisuntershceid ist ja schon enorm. Im Yamaha MG 16/4 sitzen 10 PreAmps und EQs, dazu sonstige Fader, Anhsclüsse etc. und es kostet noch nicht mla dreimal soviel wie der eine PreAmp.
    Fürs Keyboard benötigst du ihn ja eh nicht. Da gehst Du ja in die LIneEingänge bzw. per MIDI.
    Warum kommst Du gerade auf das 16/4? Benötigst Du soviele Eingänge?
    Prinzipiell reicht doch deine Soundkarte aus: An den Eingang schließt du das Gerät an, was du aufnehmen willst. An den Ausgang deine Abhöre. Also kannst du mit der Soundkarte selbst natürlich schon etwas Abspielen, und dazu eine neue Spur aufnehmen.
    "Problem" ist nun, dass die Eingänge nur LineEingänge sind, in die du nicht direkt ein Mikrofn stecken kannst. Also kommt noch ein PreAmp davor. Das war es dann.
    Ein Mischpult kannst Du nun irgendwie verwenden. Du benötighst es, wenn Du eben mehrere Mikros hast, die dann abmischen muss und die Summe aufnimmst. Oder es kann praktisch sein, wenn Du mehrere Geräte angeschlossen hast, und du keine Lust hast immer umzustecken. Oder es in den Abhörtweg mitintegrieren, falls Du noch lautstärkeregler und Kopfhörer anhscluss benötigst.
    Aber für das Vorhaben "Sounds aus dem Computer abspielen und dazu eine neue Spur aufnehmen" benötighst Du nur deine Soundkarte und bei Mikrofon einspielen eben noch einen PreAmp.
    Was hast Du denn für ein Mikro? Bei einem billigen wird sich der möglicherweise bessere Sound eines PreAmps wie dem VTB-1 gegenüber einem Ymaha MG-PreAmp wohl wikrlich bemerkbar machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping