MOD Devices - grundsatzfragen

von siebass, 24.12.18.

Sponsored by
QSC
  1. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    668
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 24.12.18   #1
    moin,
    durch eine anzeige im flohmarkt bin ich auf
    https://www.moddevices.com/
    gestoßen und habe natürlich auch den einen :-) thread dazu hier im gitarren forum gefunden.
    allerdings scheint das gerät ja nicht nur ein gitarren effekt board zu sein, also poste ich hier:
    ich habe noch ein paar grundsätzliche fragen um die funktionsweise des dingens zu verstehen.
    - die bedienung funktioniert browserbasiert, also plattformunabhängig?
    - es lassen sich beliebige VL2 gerätschaften laden, also auch synths und andere instrumente?
    - und diese midi fähigen instrumente lassen sich dann über eine midi schnittstelle (usb?) spielen, also auch über eine midi tastatur?
    - und das parallel zu den zwei analogen eingängen (verteilt auf die beiden ausgänge)?
    - es sind keine nativen effekte eingebaut, MOD ist eine LV2 verwaltungs hardware?
    -------
    gibt es eine LV2 -> VST2 bridge?

    gruß, horst
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.07.19
    Beiträge:
    7.180
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    15.048
    Erstellt: 24.12.18   #2
    Ja.

    Ja:

    Can I install plugins on the MOD Duo that are not available on the MOD cloud?
    Yes. MOD gives full support to the LV2 standard and any working LV2 plugin will work in the MOD Duo. Installation is done using our free SDK.


    Klar. Wäre ja sonst sinnlos.

    Does the MOD Duo support MIDI?
    Yes, the MOD Duo has great MIDI-connectivity. There is support for old-school MIDI over DIN-cables, as well as USB-MIDI over USB-cables. It is even possible to add a USB hub to the MOD Duo to expand the amount of USB connections that you can make.


    Nö. Das hat zwei Mono Out. Und Schluss.

    So ähnlich. Das ist eine Kiste mit DSP drin. Und die rechnet die Effekte oder Instrumente die man einsetzt.

    Meines Wissens nicht. LV2 ist sozusagen das Plugin Format der Linux Welt. Harrison Mixbus kann allerdings damit umgehen. Das kommt ja ursprünglich aus der Linux Welt und hat Adour, eine Linux DAW als Unterbau.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    668
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 24.12.18   #3
    danke!
    ja, aber ich kann die ausgänge eines MIDI gerätes auf diese beiden outs routen? und auch die beiden eingänge, und das gleichzeitig. könnte also bass, git und eine midi-keyboard gesteurten synth damit betreiben.
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.07.19
    Beiträge:
    7.180
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    15.048
    Erstellt: 24.12.18   #4
    Klar. Midi schon. Das hat 16 Kanäle minimum. Aber Audio OUT gibt es nur zwei. Und Schluss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping