Möglichst komplexe Metalsongs gesucht!

von mephist0, 02.12.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. mephist0

    mephist0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.08   #1
    Hallihallo,
    wie der Titel schon sagt: Ich suche Metalsong (eigentlich egal welches Subgenre, gerne auch Extremmetal wie Death/Black), die besonders musikalisch sehr gut durchdacht sind und tiefsinnig sind. (Bitte keine DreamTheater-Songs, da kenne ich bereits so ziemlich alle ;) )
    Ich suche diese Songs einerseits, weil ich Spaß daran habe, immer wieder neue, komplexe Strukturen zu entdecken, andererseits aber auch, um sie vll. i-wann einmal zur Analyse zu gebrauchen (im Musik-LK).
    Vielen Dank schonmal im Voraus! :great:
     
  2. Rebellica

    Rebellica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    10.06.19
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Fürth
    Kekse:
    85
    Erstellt: 02.12.08   #2
    von cannibal corpse kenn ich da ein lustiges:

    frantic disenbowelment (oder so ähnlich heißt es).

    das ist schön komplex und witzig, kannst dir ja mal ein video anschaun, dort erkennst du vielleicht die komplexität, die du suchst:

    http://www.youtube.com/watch?v=QOb6JSQd-Qw
     
  3. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    574
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 02.12.08   #3
    Hi,
    Da wirst du zwangsläufig beim Death Metal landen, einiges ist da im Punkto Komplexität kaum zu übertreffen. Wenn du's gerne vertrackt und total abgedreht magst, kann ich dir Meshuggah ans Herz legen - ich persönlich kann sie nicht ab, sind mir dann doch schon zu krank... Bei technischem Anspruch bist du bei moderneren Bands in Richtung Necrophagist und Nile ganz gut aufgehoben. Im progressiven Bereich solltest du mal bei Death, Atheist und Cynic reinhören.

    Besorg dir am besten mal die "Symbolic"-Platte von Death, meinetwegen auch "Sound Of Perserverance" - die sind zwar technisch nicht ganz so anspruchsvoll, dafür aber im musikalischen Sinne. Im Ernst, ich habe selten so kreative Musik gesehen, wie die von Death, das muss man einfach gehört haben! :)

    Mfg, Mowmow
     
  4. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.17
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Michelstadt
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 02.12.08   #4
    Death, Cynic sind sehr fein.In die Ecke richtig harten Stoffs kann ich dir Pavor aus Deutschland empfehlen.
    http://www.myspace.com/pavor sehr gutes Zeug. Die spielen so ziemlich jedem den Arsch ab. Hör hier am besten "Wroth Volcanic Vent" oder "Perplexer: Perdition Projectile", das Album lohnt wirklich (ist von Furioso, dem letzten Album). Die alten Sachen turnen mich nicht so.

    Naja, dann rate ich noch zu Between The Buried And Me
    http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=5137567

    White Walls ist großartig, aber eigentlich ist alles von denen sehr geil.
     
  5. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    164
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 02.12.08   #5
  6. Mr.Tom.Basstic

    Mr.Tom.Basstic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.07
    Zuletzt hier:
    24.08.18
    Beiträge:
    42
    Ort:
    City Of Faithful Wifes
    Kekse:
    175
    Erstellt: 03.12.08   #6
    Hi,

    wenn's eher Richtung Progressive Power Metal gehen soll, hör dir mal Communic oder auch Pagan's Mind (die älteren Scheiben, nicht die God's Equation) an.

    Komplex (und teilweise echt krank) ist auch das Zeug von Devin Towsend (u.a. Strapping Young Lad).


    Gruß, Tom
     
  7. Taurelin

    Taurelin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.12.08   #7
    Bei komplexem Metal kommst du in der Tat nicht an Death Metal vorbei. Und bei komplexem Death Metal denke ich zuallererst an Opeth.

    Hier mal zwei m.E. repräsentative Hörbeispiele:
    Opeth - Bleak. http://www.youtube.com/watch?v=dB1NuL-8Dhc
    Opeth - The Moor. http://www.youtube.com/watch?v=8j-r7kQRrBE

    Ansonsten wäre evt. auch Edge of Sanity - Crimson etwas für dich. Das ist spielerisch nicht unbedingt so kompliziert, aber vom Songaufbau her. Das Teil ist nämlich ziemlich exakt 40 (!) Minuten lang.

    Und es gibt noch eine herrlich schräge Kreuzung aus Death Metal und Klassik:
    Waltari - Yeah! Yeah! Die! Die! Death Metal Symphony in Deep C
     
  8. 0 Negative

    0 Negative Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Marburg / Hessen
    Kekse:
    139
    Erstellt: 03.12.08   #8
    Wenn du dem "modernem Deathcore - Gegrunze" was abgewinnen kannst könntest du auch mal bei Carnifex und Whitechapel reinschauen. :)
     
  9. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    2.032
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 03.12.08   #9
    Am besten sich mal durch den Thread hier graben:

    https://www.musiker-board.de/vb/all...en-technischen-death-trash-metal-bereich.html

    weg vom Metal halt noch die ganzen Prog Rock Jungs Marke King Crimson, Yes, Pink Floyd......

    Spontan wegen Song sag ich mal:

    King Crimson - 21th Century Schizoid Man
    Yes - Siberian Khatru
    Spiral Architect - Conjuring Collapse
    Death - Flesh and the Power it Holds
    Opeth - Blackwater Park
    Cynic - How Could I

    Das fällt mir grad spontan ein.
     
  10. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.489
    Ort:
    Belgrad
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 03.12.08   #10
  11. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 03.12.08   #11
    Between The Buried And Me
     
  12. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    813
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 03.12.08   #12
    Sämtliche Werke von "Protest The Hero". Die Jungs haben um einiges mehr Schmiss als z.B. Dream Theater...
    ...und sind dabei nur halb so alt!
     
  13. wega2007

    wega2007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    193
    Kekse:
    24
    Erstellt: 03.12.08   #13
    trivium - the crusade halte ich für anspruchsvoll
     
  14. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    5.871
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 03.12.08   #14
    ganz lustig, aber diese hohen eierquetscher vocals ziehen das ganze leider runter :o
     
  15. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    574
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 03.12.08   #15
    Gefällt mir um Längen besser als der übliche Gaycore-Gesang, aber das ist wiederum Geschmackssache.
     
  16. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    2.636
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 03.12.08   #16
    :great::great::great:


    Wenns auch richtig schräg sein darf würd ich mir mal Mathcore anschauen (z.B. PsyOpus oder The Dillinger Escape Plan)
    Auch recht komplex sind This or the Apocalypse. Ist aber evtl. alles zu corelastig.
     
  17. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    5.871
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 03.12.08   #17
    @Mowmow: naja ich finde es passt einfach nicht. da kommt n richtig fetter breakdown und er shoutet am anfang und man denkt einfach nur geil, und auf einmal kommt da dieses hammerfall gekreische und der ganze teil is ruiniert :D
     
  18. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.621
    Ort:
    Esens
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.12.08   #18
    also alles, was mir spontan einfiel, wurde hier jetzt schon genannt, aber wenn ich so zu meinen cds rübergucke, könnte man auf jedenfall noch decapitated nennen. vor allem das album organic halucinosis ist vom songwriting ziemlich interessant, wie ich finde.
     
  19. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    574
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 03.12.08   #19
    In meinen Augen zerstören Breakdown Parts die Songs, aber wie gesagt; Geschmackssache^^
     
  20. Robotosaurus

    Robotosaurus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    2.286
    Kekse:
    14.076
    Erstellt: 03.12.08   #20
    gaycore also ... soso...

    eventuell noch sleep terror oder auch das neue album von spawn of possesion
    brain drill is auch iwo komplex :p

    wenn dir "gaycore" aber doch iwie zusagt schau dir mal a textbook tragedy an
     
Die Seite wird geladen...