Motu 828mk3

von tekki, 30.07.08.

  1. tekki

    tekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Hallo zusammen!

    Kann mir jemand sagen, ob das Motu 828mk3 kompatibel zum mLAN Protokoll von Yamaha ist? Ich habe einen S90 ES mit mLAN-Modul, welches ich derzeit direkt an meinen PC angeschlossen habe. Könnte ich dieses an den 2. Firewire Anschluss des Motu 828mk3 anschließen? Falls nicht, gibt es überhaupt Audio-Interface, die mLAN unterstützen?

    Danke im Voraus! ;)
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.07.08   #2
    theoretisch jain, das Motu kann mit den mLAN Datenpaketen nichts anfangen und so werden sie einfach an das nächste Gerät weiter durch gereicht.

    Also wird (sollte) das S90 genauso weiter funktionieren wie bisher und das Motu als ASIO Audio-Interface dazu kommen. Soweit die Hardwareseite, wie sich das dann Softwareseitig in einer DAW verträgt, kann ich nicht sagen.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 31.07.08   #3
    Ich muss mal ganz provokant fragen, wer dir denn das mLan Modul angedreht hat???????????


    mLan ist eine "tote" Technologie!


    Topo :cool:
     
  4. tekki

    tekki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #4
    Ich habe den Synthi damals gebraucht gekauft und das Modul war schon eingebaut.

    Tot? Wieso?

    Ich hatte mir überlegt das Motu 828mk3 anzuschaffen, aber vom Handling her ist Recording damit doch "weniger komfortabel" als mit mLAN, oder seh' ich das falsch? Ich muss jetzt dazu sagen, dass ich nur den S90 ES habe, sonst würde ich evtl. anders darüber denken...
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.07.08   #5
    da stellt sich jetzt die Frage, inwiefern Du mLAN zur Zeit nutzt und was Du künftig vorhast?

    Tot, weil es anscheinend außer von Yamaha von niemanden (mehr?) verwendet wird und selbst da ist es eher ein Exote.
     
  6. tekki

    tekki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #6
    Ich bin auf der Suche nach einer möglichst komfortablen aber gleichzeitig flexiblen Homerecording-Lösung. Gerade beim letzten Punkt bin ich bei Erweiterungen des Synthi-Parks sehr gebunden, sofern ich auf mLAN setzen würde! ;) Deshalb die Überlegung das Motu anzuschaffen, hier bin ich zwar flexibler, aber beim S90 ES wäre bei 4x mono gleichzeitig Schluss, da wäre mLAN dann komfortabler. Was würdet Ihr machen?

    Technische Frage zum Motu:
    Könnte man an den optischen Ausgängen des Motu einen AV-Receiver mit optischem Eingang benutzen? Seh ich es richtig, dass man dafür einen der beiden optischen Bänke auf SPDIF schalten muss, damit der AV-Receiver damit klarkommt?
    Sofern ich es richtig verstanden habe gibt es bei der optischen Übertragung 3 Möglichkeiten: ADAT, SMUX und SPDIF und jede dieser "Technologien" ist unterschiedlich in der möglichen Anzahl gleichzeitig zu übertragender Kanäle in Abhängigkeit der Samplefrequenz. Wobei das Motu ebenfalls SPDIF (also Stereo) auch über Koax anbietet. Ist das so richtig?
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.07.08   #7
    ja - SPDif ist als Coax vorhanden, die Opticals kann man als ADAT oder TOSLINK einstellen (getrennt) - ich nutze nur ADAT und kann daher nicht sagen, ob es mit einem AV-Reciver klappt. Per SPDIF hab ich nen 2. Rechner mit VST-Link angeschlossen.
     
  8. tekki

    tekki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #8
    hmm, langsam wird's verwirrend:

    ADAT, SMUX, SPDIF, TOSLINK...

    Kann mal jemand Licht ins dunkel bringen?
     
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.07.08   #9
    so richtig geschnallt habe ich das auch noch nicht :(

    TOSLINK bezeichnet wohl den optischen Verbindungsweg für SPDIF - aber lt. Wikipedia ist es das Optische Kabel an sich !?
    ADAT ist ein Protokoll, wie wohl SPDIF auch, für die Übertragung von bis zu 8 Kanälen, während SPDIF nur Stereo überträgt.

    mit SMUX kann ich nicht viel anfangen
     
  10. tekki

    tekki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #10
    Momentan versteh ich das so, müsste aber mal jemand bestätigen, ob's so stimmt:

    SPDIF == TOSLINK = Stereo
    SMUX = 4 Kanäle bei 96khz
    ADAT = 8 Kanäle bei 48 khz

    Also sollte der AV-Receiver keine Probleme haben, sofern man das Motu bei einer optischen Bank auf TOSLINK einstellen kann.
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.07.08   #11
    ja - so hab ich das auch Verstanden, wobei SMUX wohl eine Variante von ADAT darstellt für die 'Bündelung' von je 2 Kanälen bei doppelter Clockrate - 88,2 bzw. 96 KHz

    SPDIF gibt es in optischer- (TOSLINK) und Kabel- (Coax) Version
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 31.07.08   #12
    pico hat recht.

    Toslink -> optisches Kabel
    Darüber sind zB möglich S/PDIF und ADAT

    Einige ADAT-Geräte unterstützen auch SMUX (statt 8 Kanäle bei 44/48 dann 4 Kanäle bei 88/96 oder 2 usw...) 2 bei 192 ist selten, die meisten SMUXfähigen Soundkarten und Wandler hören bei 4 Kanälen auf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping