Multi Client Interface

von Jeckstadt, 30.01.17.

  1. Jeckstadt

    Jeckstadt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 30.01.17   #1
    Ich hab mir nun schon seit einiger Zeit die Finger wund gesucht nach einem Audio Interface welches meine Bedürfnisse erfüllen kann.
    Das Grundproblem ist das sehr spärliche Informationstheme "Multi Client" fähiger Treiber.

    Ich suche folgendes:
    - USB Audio Interface
    - 1 Hi-Z Eingang reicht
    - so klein es Gehäusetechnisch geht
    - USB Powered
    - mehrere Anwendungen können den Input gleichzeitig abgreifen.

    Bei den Steinberg UR Geräten geht so etwas doch sind sie mir zu Gross. Zusätzliche Software Server möchte ich vermeiden.
    Deshalb wären native Treiber schön.

    Hat jemand ne Idee?

    Zusatzinfo aus bisherigen Vorschlägen:
    - ich brauche das Teil für Windows PC
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    10.673
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.220
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 30.01.17   #2
    Moin!

    Also wenn dir die UR schon zu groß sind, da gibt es nicht viel was kleiner ist.
    Wie wäre es mit einem Zoom U44?
    Oder das Babyface.

    Greets Wolle
     
  3. Jeckstadt

    Jeckstadt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 30.01.17   #3
    Danke Wolle für deine Vorschläge aber mir geht es doch eher um Taschentauglichkeit als Immerdabei.
    Das Babyface mit 680g ist da ne echte Granate in der Tasche und das Zoom ist mit seinen fast 20cm
    auch nicht kleiner als ein Kistengerät :-(
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 30.01.17   #4
    Hallo,
    ob es viel kleiner geht, als die genannten ... :gruebel:
    Was mir noch einfällt, sind diese kleinen "nur Gitarre"-Input Interfaces wie i-rig (für MacIntosh-Geräte).
    Darüber hinaus gäbe es noch diese Mini Interfaces (Pocket Port). Keine Ahnung, wie gut oder schlecht die sind.
    Grüße
     
  5. Jeckstadt

    Jeckstadt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 30.01.17   #5
    Naja im Endeffekt geht es nur um Multiclient für einen Hi-Z Eingang

    ESI Interfaces sollen evtl. gehen oder auch ein POD STUDIO GX aber sicher ist auch darüber nichts zu finden.
    Einfach bestellen und Probieren wollte ich aber auch nicht sondern etwas Bestellen was auch wirklich geht.

    Ein UR 44 hab ich und mit dem bin ich auch sehr zufrieden aber rumschleppen will ich das nicht.
    Aber ich brauch halt was das ich immer dabei haben kann.

    I-Rig's sollen auch keine Multiclient zulassen auf dem PC
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    10.673
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.220
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 30.01.17   #6
    Da liegt das Problem, das es eben Kombiniert sein soll und da kenn ich nix weiter was kleiner ist, als das oben von mir verlinkte. :gruebel:

    Greets Wolle
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    8.448
    Zustimmungen:
    3.769
    Kekse:
    17.321
    Erstellt: 30.01.17   #7
    Welcher Anwendungszweck steckt hinter der Anforderung, dass zwei Applikationen auf das Eingangssignal zugreifen können?
    Dir ist schon klar, dass das in der Regel bedeutet, dass eine Applikation den WDM-Part des Treibers nutzen muss?
     
  8. Jeckstadt

    Jeckstadt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 31.01.17   #8
    Ist das immer so? Ich habe momentan einen Rechner mit dem Jack Audio Server konfiguriert. Er läuft gut aber plug and play wäre schon das Ziel. Als Anwendungsbereich soll eine Lernapplikation stehen die zusätzlich mit diversen Standalone AmpModdelern parallel laufen soll. Niedrige Latenzen wären da schon schön. Der input muss cleaner sein und die Outputs werden gemischt wieder ausgegeben. Parallel laufende alternativtreiber würde ich mal probieren. Aber halt mit welchem Gerät?
     
Die Seite wird geladen...

mapping