Multi-Effekt-Board für Progressive-Metal

von jonasbass, 15.05.06.

  1. jonasbass

    jonasbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Suche ein für Progressive Metal geeignetes Multi-Effekt-Board.
    Hoffe, ihr habt einige Vorschläge, da ich mich mit Multi-Effekt-Boards nicht auskenne.
    Preis ist erstmal egal ...

    Danke im Vorraus !
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Interessant wären vielleicht ein paar Infos deinerseits:

    Was für einen Sound stellst du dir vor?
    Brauchst du nur Effekte oder auch Amp- und Boxensimulationen?
    Mit welchem Setup möchtest du das Board spielen? (Direkt in die PA/Vor einem Amp/Nur in eine Endstufe+Box?)
    Welche Effekte sind dir wichtig? (Delay, Overdrive, Compressor, irgendwelche speziellen Exoten erwünscht?)

    Einen allgemeinen Überblick über Effektboards kannst du dir auch direkt bei Musikservice verschaffen, dafür musst du keinen Thread aufmachen um dir da alle Boards auflisten zu lassen... Nicht zu böse auffassen aber du gibtst einfach recht wenig Infos, dementsprechend kann man dann auch schlecht Empfehlungen geben....
     
  3. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Welche effekte sollen denn drin sein ? Ampmodeling benötigt ? Muss es ev. ne Röhre haben ? Einsatz primär live oder recording ? Sind schon effekte bei dir vorhanden ?
    Die Spanne reicht ja von hier bis dort in der mitte ist noch sowas...
    Was soll man da raten ?
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.05.06   #4
    muss es ein board sein oder darfs auch ein rackgerät sein???
     
  5. jonasbass

    jonasbass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Es sollte nach Möglichketi ein Board sein, da ein Rack nicht vorhanden ist, dass sieht dann blöd aus ...

    Neben den Standarteffekten ziemlich viel abgedrehtes Zeug, für progressive Musik eben :p

    Nicht zwangsläufig, Röhre muss auf keinen Fall sein.

    Sowohl als auch ...

    Ausser nem stinkigen Verzerrer nichts, wollte warten, bis das Geld für ein Board reicht :great:

    Über einen Amp, dann per Mikrofonie in die PA

    Wie gesagt, hauptsache viele verschiedene Effekte, gerade Exoten wären wünschenswert, habe aber keine genaue Vorstellung, da ich keine Exoten kenne :p


    Hoffe, jetzt wisst ihr mehr über meine vorstellungen ...
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.05.06   #6
    budget??
     
  7. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.05.06   #7
    Er hat ja geschrieben, Geld spielt keine Rolex. Aber an sich gibt es ja nicht so viele Multieffekt-Boards für den Bass.

    Für Freunde des Programmierens gibt es das große POD, das Digitech BNX-3 und das Korg AX 3000 B. Der V Bass ist ja schon fast eher ein Synthy.

    Ich persönlich würde zwar immer noch das Boss ME 50b empfehlen, weil mich neben den gut klingenden Effekten besonders die angenehm einfache Handhabung überzeugt hat. Allerdings enthält das Boss Gerät eher die Standard-Effekte und ich mehr auf maßvollen Einsatz ausgelegt, als auch exotische Klänge.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.05.06   #8
    also vom v-bass würde ich aus den von dir genannten gründen abraten, ebenso vom pod ist imho kein metalgerät und ziemlich unflexibel wenn man was besonderes machen will!



    die anderen beiden gefiehlen mir auch nicht gut muss ich sagen, ich komme ja musikalisch aus der gleichen ecke und hab auch n effektgerät gesucht und beim durchtesten hab ich eigentlich kein board gefunden was sich wirklich gelohnt hätte!

    da gibts xmal geilere Rackgeräte! also wenn die auch irgendwie in frage kämen:

    Alesis Quadraverb 2
    + Preis (für 140 hab ichs gebraucht bekommen)
    + Menge der Effekte (8 blöcke in die alles mögliche reinkann)
    + Positionierbare Delays, Tapbar
    - Kaum CC-fähig
    - beide komplexen effektketten sollte man n gate hinterpacken
    - die EQs klingen nicht sonderlich gut

    T.C. g-major
    + klang aller effekte, T.C. haben imho chorusse und flanger am besten drauf
    + rauschverhalten (das T.C. arbeitet mit nem sehr guten dither)
    + sehr gut CC-Fähig
    - deutlich teurer als das quadraverb
    - deutlich weniger möglichkeiten komplexe effektketten zu bauen
    - KEINE positionierbaren Delays (imho sehr störend)


    steuer kann man das alles locker mit nem behringer floorboard für 150€, womit man bei der kombi mit quadraverb bei gute 300€ wäre, mit dem T.C. neu bei 450€

    beides taugt imho deutlich mehr als alle effektboards!
     
  9. jonasbass

    jonasbass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #9
    Mich hat jetzt am meisten das Korg-Gerät angesprochen.
    Vom V-Bass habt ihr mir eh abgeraten, der Preis wäre auch ein bisschen zu heftig.
    Das Digitech und der POD gefallen mir nicht, warum kann ich nicht sagen :rolleyes: ...
    Am Korg gefällt mir vor allem die Masse an Effekten (fraglich ob die auch so gut sind :confused:)
    Das wäre dann meine letzte Frage ... sind die Effekte beim Korg AX 3000 B qualitativ annehmbar ? Wenn ja, werde ich es mir sofort kaufen :great:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.05.06   #10
    die zerrer sind ziemlich mies find ich, ebenso wie ich den chorus ziemlich arm finde....


    die reverbs waren ok! delay, macht er aber nicht stereo, zumindest nicht gut
     
  11. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.05.06   #11
    Ihr habt beinahe alles aufgelistet, aber das GT-6B von Boss habt ihr vergessen!
    Hier hatte ich bereits eine Diskussion gestartet und auch ein wenig über das GT-6B berichtet. Genaueres lässt sich aber nach 2 Stunden testen nicht sagen. Wenn mal das Geld da ist, werd ichs bestellen und dann 14 Tage ausgiebig testen...
     
  12. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.05.06   #12
    Kann man den tc electronic G-Major denn überhaupt für den Bass benutzen? Oder ist das ein extra Bass G-Major (ich denke es gibt den bisher nur für die Gitarre).......dass würde mich mal interessieren.
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.05.06   #13
    kann man ohne weiteres für bass benutzen ohne jede einschränkung! selbst das tracking der pitchshifter ist noch schnell genug
     
  14. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.05.06   #14
    Das ist ja mal geil, :eek: das Teil interessiert mich sowas von dermaßen......muss ich direkt mal antesten und drüber s:great: :D :cool: pielen........
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.05.06   #15
    naja aber einzelne treter klingen ehh besser....:rolleyes:
     
  16. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.05.06   #16
    Ja habe auch Treter aber , mich interesseiren vor allem die ganzen versch. Sounds die man mit dem G-Major erzielen kann....
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.05.06   #17
    Das Korg AX 3000 B ist anfürsich ganz ok, aber meiner meinung acuh nicht mehr.
    Kommt wirklich immer auf die Verwendung an. Genaueres siehe n paar posts weiter oben von EDE-WOLF. Pod, den ich ja selber spiele, für dich überhaupt nciht gedacht, da du ja den Amp abnimmst, und das hauptargument für den, die Amp- und Boxensimulation ist.
    Das qualitativ beste währen tatsächlich die Rackteile. Da du die aber nicht "magst" (ich nenns mal so) fürd ich dir ebenfalls zum Boss Gt6B raten.
    Die Effekte sind klasse, und auch anschlüsse etc. genug vorhanden (und auch die richtigen, die man braucht....)
    Von allen genanten Bodentretern als pures Effektgerät sehr gut. Doch vielleicht reicht dir wirklich das ME50B. Vergleich die beiden mal und guck was das me50B nicht hat was das gt6b aber hat, und du brauchst.
    Wenn GEld für dich nicht die Rolle spielt, währs aber vllt wirklich ne idee, n Rack zu holen, n Rack-effektgerät und n floorboard (siehe Post EDE-WOLF) ^^
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.05.06   #18
    wers nicht gemerkt hat: Post 15 war blanke ironie!
     
  19. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.05.06   #19
    Kann jemand diesen Post von EDE bitte punkte geben, hab ihn vor kurzem erst bewertet ^^.

    Auf sowas wart ich schon lange -g-
     
  20. jonasbass

    jonasbass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.06   #20
    Habe gesagt, spielt ERSTMAL keine Rolle :p
    Aber ich denke, dass ich das Boss GT-6b kaufen werde ... wenn ich mal mehr geld haben sollte, kann ich mir immer noch ein rack holen...

    Aber Danke für die vielen Tipps :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping