Multicore Klinke Midi und Power?

von Ide, 15.05.07.

  1. Ide

    Ide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schlat/Ba-Wü
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #1
    Für einen möglichst zügigen und stressfreien Aufbau hätte ich gerne ein 5-Meter langes Multicore-Kabel, mit dem ich meine Keys komplett mit dem Rack verkabeln kann.
    Bei meinem aktuellen Setup müsste das Multicore 4x Midi, 3x Klinke und 1x UTP (Netzwerk) haben.
    Ich glaub zwar nicht, dass das möglich ist, aber wenn ich den Stromversorgung da auch noch mit reinpacken könnte, wäre das das Sahnehäubchen.

    Woher bekommt man sowas?

    Danke schonmal und Gruß
    Markus
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.05.07   #2
    Morgen,

    ich hab grade keine Lust zu googeln: Guck mal bei Sommerkabel. Die sollten sowas haben. Midi und Klinke ist ja gar kein Problem.
    Zur not musst du UTP und Strom getrenn dazu "binden".

    Aber Strom und Line gibt es meines Wissens nach.

    Gruß
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 15.05.07   #3
    Besorg' dir doch alle Kabel einzeln und fasse sie in einem Schrumpfschlauch zusammen. Dann kannst du ggf. deine vorhandenen Kabel auch nutzen und kannst das "Multicore" später bei Bedarf erweitern. Schau mal im Baumarkt.

    Harald
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.05.07   #4
    Hi,
    die Idee ansich finde ich gut. Aber je nachdem wieviel Kabel man hat, wird das recht unflexibel wenn man Pech hat. Drei ordentliche Klinke und vier Midikabel sind schon recht dick. Aber dann noch Strom?
     
  5. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 15.05.07   #5
    ..naja, ich glaube bei der version mit dem schrumpfschlauch wird das ganze sehr sehr unflexiebel und starr.
     
  6. Ide

    Ide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schlat/Ba-Wü
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #6
    Das mit dem Schrumpfschlauch ist mir zu heftig. So wie es aussieht ist alles in einem kaum zu realisieren. Ich hab mir jetzt mal ein Multicore mit Klinke und Midi bestellt. Dann hab ich die Sachen immerhin mal in einem.
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 15.05.07   #7
    Der Strom könnte bei unsymmetrischen Audioverbindungen auch einstreuen - daher ist das jetzt vielleicht sowieso besser.
     
  8. pianogroove

    pianogroove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    28.07.12
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #8
    Ich hab' mir sowas selber gebaut: Midi in/out, Klinke li/re, also 4 Kabel in einem.
    Nachdem ich mit 2 Keys spiele, hab ich pro Keyboard 1 Mulitcore, damits nicht so dick wird.

    Hat sich absolut bewährt! Fertig gibt es sowas glaube ich noch nicht.

    Die Stromversorgung würde ich trotzdem seperat machen, da es zu Einstreuungen kommen kann.
     
  9. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 16.05.07   #9
    Also ich würde das Stromkabel wenn überhaupt mit normalem Iso-Tape dranbappen.
    Lässt sich jederzeit wieder öffnen, gibt keine Einstreungen (und wenn doch, halt wieder aufschneiden) und ist trotzdem nur noch ein Kabel. Manchmal ist es hilfreich, direkt kleine Schlingen mit dranzukleben, womit man das Kabel am Keyboardständer befestigen kann, als Zugentlastung, dass es einem keine Buchse wegreißt.
    Beste Grüße
    Oli
     
Die Seite wird geladen...

mapping