MusicMan Luke vs. JP

von Switchblade, 31.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Switchblade

    Switchblade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hallo zusammen :D
    Ich bin neu hier im Forum und hätte auch gleich mal ne Frage an Besitzer o.g. Git's.
    Ich habe selbst eine Luke und eine PRS McCarty. Die PRS hat einen breiteren Hals, mit dem ich besser zurecht komme. Eventuell überlege ich die Luke abzugeben und mir dafür eine Pet. zu holen. Ist der Pet. Hals breiter als der von der Luke, wie würdet Ihr das Profil umschreiben, ist es das gleiche wie bei den damaligen Ibanez Modellen ?
    Ist die Pet. auch so flexibel einsetzbar wie die Luke oder eher etwas für die "härtere" Fraktion ? ;) Ist es möglich die Pickups per push/pull zu spliten um Singelcoil Sounds hinzubekommen?

    Danke im voraus.....:)
     
  2. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Hi,

    such mal nach dem "EBMM User Thread". Da gibt es zig Infos. Ansonsten sind u.a. eep und joeweb ziemlich bewandert, was EBMM anbelangt.

    Die JP hat zwar zwei HB, diese sind in der Mittelstellung aber gesplittet (wenn ich das Recht in Erinnerung habe). Vom Einsatzgebiet her deckt die Gitarre also ein deutlich größeres Spektrum ab als nur "Hau drauf".
    Zu den Halsmaßen kann ich leider nichts sagen!

    Matze
     
  3. Switchblade

    Switchblade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Hi Matze,
    danke für Deine Antwort, hab schon im Tread nachgelesen, konnte aber die Infos die mich interessieren nicht finden.
    Ich werde mal versuchen die beiden zu erwischen:)

    Gruß
    Switchblade
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 01.09.06   #4
    die JP hat eine sehr flaches asymetrisches D-shaping, wenn du so willst, ähnlich den IBZ modellen, aber mit einem runderen übergang zum griffbrett.
    gefühlsmässig ist dies angenehmer als bei den ibz, da finde ich den übergang immer sehr hart und kantig eben.

    die PUs sind so verschalten, dass in der mittelstellung die beiden inneren spulen beider PUs laufen, was einen sehr geilen cleansound ergibt.
    ich würde nicht sagen, dass die JP nur was für die härtere fraktion ist.
    wenn du den optionalen Piezo-PU mitbestellst, dann hast du noch mal mehr soundvielfalt.

    die potis auf push/pull umbauen wird glaube ich schwer, da der PU-wahlschalter sehr kompliziert aufgebaut ist. dort ist eine platine dran, an denen jedes PU kabel einzeln angelötet ist!

    also entweder, schalter austauschen (schick ihn dann bitte an mich!) und dann push/pull potis einbauen, oder so lassen wie es ist.

    ob sie flexibler als die Luke ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich keine Luke besitze.
     
  5. nas

    nas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.11   #5
    habe beide (wobei ich die JP verkauft habe), Luke klingt in jeder Hinsicht Besser, JP in jeder hinsicht scheisse....so einfach ist das:eek:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping