"Musikalische" Berufe

von YouTube, 06.06.06.

  1. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 06.06.06   #1
    Hiho,

    was gibt es eigentlich für Berufe, die in Richtung Musik gehen ?
    Ich bin jetzt 17 Jahre alt und muss mir langsam eine Zukunft suchen :D

    Ich hab kein Bock auf einen Beruf der wirklich null Spaß macht und "nur" fürs Geld verdienen da ist...

    Kennt ihr Berufe bzw. viel wichtiger eine Ausbildung, die in Richtung Musik geht ?

    Vom Roadie bis zum Zupfinstrumentenmacher ...

    Mich selber würde Tonassistent/in (Tontechnik) (ka ob der link geht) interessieren ...


    Habt ihr Erfahrungen ? :great:
     
  2. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 06.06.06   #2
    Komischer Threadtitel "musikalische Berufe" Klingt irgendwie lustig! :)

    Tontechniker gibt es momentan wie Sand am mehr. Und genauso, wie die Strände immer schlechter werden, ergeht es auch den Tontechnikern. (Will jetzt niemanden beleidigen) Die Schulen für Tontechniker (Mediengestalter Bild und Ton) schießen wie die Pilze aus dem Boden. Teure Massenabfertigung. Gute Ausbildungsplätze sind in diesem Zweig echt selten. Ein Bsp.: Der BR (Bayerische Rundfunk) bildet alle zwei Jahre, jeweils zwei Leute aus..... bei mindestens 300 Bewerbern auf diese Plätze. Vieleicht hast du ja Glück und bist einer der Glücklichen. Du kannst natürlich auch studieren und als Tonmeister abschließen.

    Als Roadie braucht man eigentlich keine Ausbildung. Learning by doing! Mittlerweile bestehen aber viele auf eine Ausbildung zur "Fachkraft für Veranstaltungstechnik". Deswegen hat man ja auch diesen neuen Beruf "erfunden". ;) Bin mir aber nicht sicher, ob das lange Spass macht. Wenn ich mir so die "Roadie-Gestalten" anschaue, die öfters für uns arbeiten ... naja, wers mag. Bin aber trotzdem froh, dass es Roadies gibt! :)

    Es gibt dann auch noch den Beruf des Musikers in verschiedenen Sparten. Da wären z.B.: Rockstar, Musiklehrer, Schlagerbarde und Tanz- bzw. Schweinemucker ......


    VG
    DerElsch
     
  3. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.06.06   #3
    musikwissenschaftler:)

    aber ehrlich: es gibt auch noch andere berufe, die nicht "nur" zum geld verdienen da sind.
     
  4. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 06.06.06   #4
    Hab so ca das selbe problem wie du ;)

    hier ein neuer Vorschlag:

    Kulturagent:
    Bist hald so ne typ der verschiedene veranstaltungen besucht und nach talenten bzw zu vermarktende bands, Schauspieler etc...ausschau hält. Musst dafür auch das jeweilige spezialgebiet studiert haben.....

    gruß
    sebastian
     
  5. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.06.06   #5
    Musiker
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 06.06.06   #6
    In entferntem Sinne vielleicht nocht Eventmanager oder Verlagskaufmann bei einer Plattenfirma. Radiomoderator, Journalist / Redakteur beim Radio oder einer Musikzwitschrift.

    Du kannst auch Musik studieren und Musiklehrer oder Berufsmusiker werden.
     
  7. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 06.06.06   #7
    Verlagsmann
    Werbeagenturist
    Musiklehrer^^
    Naja - Instrumentenbauer eben...
    Instrumenten Verkäufer (studierte Instrumentenbauer sind da gern gesehen)
    Auch als Chorleiter verdient man geld
     
  8. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 06.06.06   #8
    Bandschlampe :D

    mitm bisschen Schminke und nem Rock geht da schon was :p :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 07.06.06   #9
    Ich hab neben meinem Musik LK nun ne SVA (Studienvorbereitende Ausbildung) an der Musikschule Dortmund, werd mich Rock/Pop Schlagzeug konzentrieren sowie mal an der FH Ddorf reinschneien wegen nem Diplom Toningenieur. Die Aufnahmeprüfung ist allerdings hart.

    Musikalische Berufe kann man ausüben, man muss aber halt "gut" sein. Das erfordert verdammt viel Übung ;)

    Kniet man sich in so etwas rein, kann man schon was erreichen, aber da muss man halt wirklich auch einige Opfer für bringen können.
    Beispielsweise gehen für die SVA ein Großteil meiner Ersparnisse drauf ;)
    Meinenderzeitigen Job kann ich mir zeittechnisch auch klemmen, d.h. freizeitlich wird auch zwei drei Stufen Lebensluxus runtergefahren.

    Im Endeffekt kann man dann sich bei Radiosender, Film und Fernsehen, Tonstudios, Bands etc pp bewerben - eine wirtschaftliche Sicherheit gibt es allerdings bei dem Beruf (fast) nicht.

    Gruß
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 07.06.06   #10
    zum Roadie dasein hab ich hier schonmal was geschrieben. damals war ich allerdings noch ein wenig euphorisch und angetan von der idee :o
     
  11. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 09.06.06   #11
  12. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 09.06.06   #12
    Also ich bin heute mit meinem 2 wöchigen Praktikum als Veranstaltungstechniker fertig geworden und ich muss sagen es ist ein cooler Job mit vielen Aspekten.
    Man hat in vielen Bereichen etwas tun z.B. Ton und Licht oder Elektronik, usw..
    Zum einen gibt es die Leute die im "Stützpunkt" dafür sorgen dass die benötigten Dinge wie Kabel, Monitore, Boxen, mischpulte, etc... technisch und äußerlich einwandfrei sind.
    Dann werden sie in Boxen verpackt und in Lastwägen geladen (absolut schweißtreibend und besonders für den Rücken tödlich:D ).
    Dann gibt es diejenigen die am Ort des Geschehens das Zeug wieder ausladen und aufbauen und verkabeln.
    Man sollte körperlich absolut topfit sein und eine menge (und damit mein ich wirklich eine Menge!) an Kraft mitbringen.
    Genauso sind aber Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit gefragt. z.B. Mischpulte, Endstufen usw reparieren...
    Mit Musik hat der Beruf aaber sogut wie nichts zu tun. Man hört noch nicht mal während der arbeit musik...:)
    Gute Aspekte sind z.B. dass man ab udn zu ins ausland reist. Zwar nur um auf udn abzubauen aber trotzdem.
    Nachteile sind endlose Rückenschmerzen, Schrammen, Kratzer, Prellungen und extreme Müdigkeit nach jedem arbeitstag (bei mir zumindest:D )
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 13.06.06   #13
    also für gitarristen, bassisten, keyboarder ist das sowieso ne schlechte berufswahl. wenn ich dran denke wie oft ich mir da die hände an den cases aufgerissen und geklemmt hab :o
    und ja das kann ich unterstreichen. LKWs beladen ist die beschissenste und anstrengendste arbeit die ich je gemacht hab.
     
  14. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 22.06.06   #14
    Jemand eine Ahnung wie man als AZUBI für Veranstaltungstechnik bezahlt wird?

    Also ich bin zwar Gitarrist :D

    Aber es interessiert mich schon, da ich an technik eigentlich immer schon interesse hatte!
    Wär geil wenn wer was schreiben kann
     
  15. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
Die Seite wird geladen...