Musiktheori I-Net Seite oder Buch

von Alpi123, 01.12.06.

  1. Alpi123

    Alpi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #1
    Also...
    das mit den Lagen hab ich einigermaßen verstanden doch ich möchte ein bisschen tiefer in Msuiktheorie eingehen.Die Erklärung sollen simpel sein, in der Schule hatte ich zwar in Musik ne 1 aber das eher mehr mit Glück :rolleyes:.
    Danke
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 01.12.06   #2
  3. Alpi123

    Alpi123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #3
    Nice Nice aber ich möchte halt am liebsten so alles Musiktheoritische kapieren um z.Bb eine Band zu leaden ...Ein Freund hat gesagt das das so lecihter geht
     
  4. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 01.12.06   #4
  5. Alpi123

    Alpi123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #5
    Wo wir dabei sind was sind arpeggios ich denek zerlegte akkorde aber für was die patterns??? Wenn ja wo kann ich sowas lernen???
     
  6. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 01.12.06   #6
    Ich kann dir das Buch "Die neue Harmonielehre empfehlen"

    extrem schön erklärt... nicht zu einfach, aber auch nicht zu schwer xD

    Kannst es idr im Musikladen ja mal anschauen!
     
  7. Alpi123

    Alpi123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #7
    Das buch werd ich mir anschaun und nächsten monat vllt kaufen aber zu meiner zweiten frage WTF sind arpeggios bzw. die arpeggio pattern und wie macht man die Teile so das sie klassisch angehaucht sind?????Der grund für die Frage is Arpeggios from hell(Yngwie Malmsteen)
     
  8. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 02.12.06   #8
    Arpeggio is z.B sowas:


    e-17-13-------------13h17-13-------------13h17-13
    b---------15-----15-------------15-----15------------ usw.
    g-------------14---------------------14---------------

    ja das sind akkordzerlegungen. im og beispiel gehen sie nur über 3 saiten. die schwierigeren gehen dann auch schon mal über 4,5 und über alle 6 saiten (wie z.B. bei Malmsteen, Batio & Co.)
    musst du langsam üben und besonders auf die richtige anschlagsrichtung und technik achten.
     
  9. Alpi123

    Alpi123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #9
    Das kapier ich jetzt nich...??Es sind die Töne aus dem Akkord auf den unteren 3 Saiten die gespielt werden??Können aber auch über alle gespielt werden??
     
  10. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 04.12.06   #10
    ton ist ton. ein F kannst du überall spielen, der klang ist aber unterschiedlich. und das ist etwas anderes als ton... eine harfe kann genau wie die gitarre ein hohes F spielen aber klingt anders. das soll nur als krasses beispiel dazu dienen dass die saiten deiner gitarre unterschiedlich klingen. greif mal ein E im 12. bund der der tiefen E saite und dann ein E im 2. der D saite. gleicher ton - anderer klang.
    außerdem entscheidet das anstreben eines bequemen fingersatzes darüber welche noten auf welchen saiten gespielt werden...
     
  11. Alpi123

    Alpi123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #11
    AhA...jetzt is mir alles klar was die Arpeggios angeht..
     
Die Seite wird geladen...

mapping