MXL 69 MOGAMI - Extremes Rauschen & Knistern - Defekt?

von robson44, 25.09.06.

  1. robson44

    robson44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #1
    folgendes Problem...
    Ich habe mir ein neues MXL 69 Mogami gekauft & dieses ausprobiert. Klang alles spitze und einwandfrei. Um den Sound zu vergleichen habe ich dann eine (passende!) Mullard Röhre eingebaut. Das ganze klang dann etwas heller und klarer, funktionierte einwandfrei.

    Ich vergleiche nochmals die beiden aufgenommenen Tracks und währenddessen fängt das Mikro auf einmal zu rauschen und zu knistern an. Was ist passiert? Ich schalte nochmals aus und dann wieder ein und wieder kommen diese Störgeräusche.
    Gut, original Röhre wieder eingebaut, angeschlossen und die Störgeräusche sind immer noch da!!! Ich glaube nicht, dass ich beim Röhrentausch etwas kaputt gemacht habe.
    Kennt jemand das Problem? (Netzgerät?, Kabel?, Stromkreis?....aber warum funktionierte es zuerst gut und die Störgeräusche kamen erst später?--Röhre zu heiß?)

    (Phantomspeisung braucht das Ding nicht oder?, weil hierfür gibts eh das eigene Netzgerät, oder?)


    Bin ziemlich verzeifelt, vielleicht hat jemand einen Tip, sonst muss ich das Ding einschicken :-(
     
  2. Savia Fulton

    Savia Fulton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.06   #2
    Du brauchst natürlich eine Phantomspeisung.
    Das Netzteil ist ja nur dür die Spannung der Röhre
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.10.06   #3
    phantomspeisung braucht das ding nicht!
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 22.10.06   #4
    Wie kommst Du darauf? :confused: Das Netzteil versorgt natürlich auch den Vorverstärker im Mikro mit Strom. Deshalb brauchen Röhrenmikros in der Regel keine Versorgung mit Phantomspannung.
    Ausnahme ist afaik ein Röhrenmikro von AT, das nurmit Phantomstrom betrieben wird, das AT 3060.
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.572
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 22.10.06   #5
    NIX PHANTOM!!!

    Also:

    Ich glaube ja! Etwas zu unsanft rangegangen oder mal nicht richtig aufgepasst? Wer kann das so sagen!

    Naja ob da noch ein Gewährleistungsfall drauf liegt wage ich mal zu bezweifeln!

    Das Leben ist hart! Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping