NAMM 2020 - On The Road Again

von hack_meck, 09.02.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    2.907
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    2.054
    Kekse:
    18.881
    Erstellt: 14.01.20   #21
    Dann wünsche ich Euch viel Spaß! Beneide Euch, kann dieses mal leider nicht dabei sein.

    Gruß

    Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 14.01.20   #22
    ja, die Liste habe ich schon - darf aber noch nicht.

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.532
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.707
    Kekse:
    13.911
    Erstellt: 14.01.20   #23
    ...und bring mir bitte einen Two Notes Captor X mit....:D
     
  4. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 15.01.20   #24
    Projekt 1040 wird unser nächstes Thema ...

    1C4A7121-76A8-42B4-BD8E-374A057C967F.jpeg

    Im September bei einem Ausflug zu Lewitt bereits in Augenschein genommen, sind wir jetzt an der Stelle wo möglichst viele Studio Betreiber auf die Prototypen schauen sollen ...

    Happy Birthday Lewitt - 10 years now !!!

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. minoruse

    minoruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Laaber
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    4.254
    Erstellt: 15.01.20   #25
    Kannst du bitte auch bei Diezel vorbei schauen?
    Die wollen den VHX endlich fertig haben und haben zusätzlich einen VHmini mit am Start.

    Enjoy the Show!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    823
    Kekse:
    5.735
    Erstellt: 15.01.20   #26
    Oh ja, die sind spannend. :)
     
  7. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 15.01.20   #27
    Schon wieder zum Peter ... du bist langweilig :-)

    ja, ok ... ich frage mal nach ...

    Gruß
    Martin
     
  8. minoruse

    minoruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Laaber
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    4.254
    Erstellt: 15.01.20   #28
    Jepp, das bin ich scheinbar.
    Du kannst ja auch bei Marshall vorbeischauen, das juckt mich aber nicht :-)
     
  9. RED-DC5

    RED-DC5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.16
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    825
    Erstellt: 15.01.20   #29
    Jo, Marshall und Black Star, das wäre schön
     
  10. Headbangermaggot

    Headbangermaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    130
    Erstellt: 15.01.20   #30
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. gitarrenaxl

    gitarrenaxl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    3.020
    Ort:
    Kufstein
    Zustimmungen:
    3.524
    Kekse:
    46.963
    Erstellt: 15.01.20   #31
    hab ich schon gesagt, dass keiner was weis was LUNA wird !? :)
    Morgen ist die Katze aus dem Sack
     
  12. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    4.842
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.640
    Kekse:
    88.142
    Erstellt: 15.01.20   #32
    Ich würde bei BluGuitar vorbeigehen, um zu gucken, wer sich vom kleinen Silbernen und Schwarzen deutscher Soundtüftertechnik verführen lässt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Alucard2142

    Alucard2142 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    556
    Ort:
    Großwenkheim bei Münnerstadt
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    421
    Erstellt: 15.01.20   #33
    Also wenn du mal bei HAPAS Guitars vorbeischauen könntest wäre ich dir echt dankbar :)
     
  14. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.01.20   #34
    APOGEE auf der NAMM 2020

    Mit einer Symphony Desktop Version sagen sie UA so ein wenig den Kampf an. Die hatten bisher in der oberen Consumer/Prosumer Klasse die Nase vorne, wohingegen Apogee mit dem Duett eine Liga drunter deutlich vorne lag.

    Hier die Info vom deutschen Vertrieb - Sound Service ..



    [​IMG]

    Symphony Desktop 10x14 Audio Interface

    Symphony Desktop blends the professional-grade sound quality of Symphony I/O Mk II with the simplicity, elegance and portability of Apogee’s iconic Duet and Quartet. The result is the ultimate desktop studio audio interface for macOS and Windows at the lowest price ever for an Apogee Symphony product. Featuring flagship AD/DA converters and mic preamps, a dynamic touch-screen with single control knob, plugins that run on hardware DSP and natively in your DAW, along with selectable mic preamp emulation, Symphony Desktop is the quintessential interface for the artist, producer and engineer looking to give their recordings the Apogee sound quality advantage.

    Features
    • Flagship Symphony Sound Quality
    • 10 IN x 14 OUT simultaneous channels of audio
    • Cutting edge components and circuit design deliver detailed and pristine sound quality
    • A/D & D/A Resolution up to 24bit/192kHz
    • 2 Advanced Stepped Gain mic preamps, up to 75dB of gain, variable impedance
    • Apogee Alloy Mic Preamp emulation (Analog processing + DSP modeling)
      • Built-in hardware DSP processing of Apogee FX Rack plugins
      • Includes British Solid State mic preamp emulation
      • Includes 50s American Tube mic preamp emulation
    • Includes Symphony ECS Channel Strip - Native and hardware DSP versions with EQ, Compression and Saturation
    • Includes Symphony Reverb - Native version
    • Flexible, zero latency plugin workflows: Print, Monitor and DualPath Link
    • 1 Instrument input with variable impedance and colored FET input stage for electric guitar
    • Analog Inputs: 2 x XLR-1/4" combi (mic/line), 1 x 1/4" (Hi-Z)
    • Analog Outputs: 2 x 1/4" (monitor)
    • 2 assignable headphone outputs: 1 x 1/4", 1 x 1/8”
    • Digital I/O: 2 x Optical Toslink (ADAT,S/PDIF)
    • Computer Connectivity: USB over type C Connector
    • Dynamic touch screen display for comprehensive hardware control
    • Software control: Symphony Desktop Control application
    • MIDI over USB
    • Compatible with iPad Pro, iOS 13
    • macOS 10.12 or later, Quad Core i7 Processor or higher
    • PC: Windows 10 Anniversary update or later, Quad Core i7 Processor or higher

    Availability: Q1 2020

    Als Preis wird eine UVP 1499,- EUR aufgerufen ...

    Eindrücke vom Stand kommen, ich bin mit Sound Service verabredet ...

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.01.20   #35
    LEWITT Project 1040 ...

    Lewitt meint es ernst, wenn sie vom "Project" reden. Noch nie wurden so viele "Hörer" mit eingebunden um die perfekte Aufnahmecharakteristik eines Mikrofons zu ermitteln, wie beim Project 1040. Bereits zum Zeitpunkt der Firmengründung war immer so ein wenig mit im Kopf der Wunsch den "SuperCoup" zu landen. Das perfekte Mikrofon - oder auch das "Centerpiece" (also der Mittelpunkt) um den sich ein Studio drehen kann. Keine leichtes unterfangen, denn dafür muss es nicht nur alle können, sondern alles perfekt können. Gleichzeitig aber auch so viel "Spielraum" bieten, dass es anpassungsfähig bleibt.

    In Summe wurde ihnen recht schnell klar, dass diese Vielfalt nur mit einer auf Röhre basierenden Schaltung zu verwirklichen ist. Nur die Röhre kann in Verbindung mit der Schaltung so viele unterschiedliche "Zustände" - und damit Klänge - produzieren. Denken wir an einen brüllend zerrenden Gitarrenverstärker im Gegensatz zur detailgetreuen HiFi Abbildung. Ein Teil des Sounds einer Röhre wird aber auch durch die Schaltung bestimmt ... einen Do All gibt es an der Stelle nicht. Insofern verwundert es nicht, dass in der Steuereinheit des Project 1040 noch unterschiedliche Schaltungen abgebildet sind, um den Sound zu formen. Als "Goodie" gibt es noch die extrem klare Lewitt FET Schaltung mit 1 Inch Membran dazu. Im Vergleich zum Modell LCT940, kann man jetzt 2 getrennte Wege ausgeben. Einer davon ist das pure FET Signal (hat uns beim Spieltrieb gerettet, da es mit weniger Zerre auf Dynamik reagiert). Der andere Weg ist der grade per Regler gewählte Mix aus Röhre und FET. Im Zweifel - am "Rechtsausschlag" - die Röhre pur.

    BITTE beachten ... Wir reden hier immer noch von Prototypen. Im wesentlichen Kunststoff aus dem 3D Drucker. Das funktioniert erstaunlich gut, sofern man rechtzeitig erkennt wenn ein "Störquelle" einstreut. Ein Problem welches später mit dem Metallgehäuse obsolet ist.

    Lewitt hat sich in Wien am Stammsitz ein Studio in die Büros gebaut. Hier ist es, sehr, sehr kurz nach der Fertigstellung (es ist aber eigentlich noch Work in Progress, da grade individuell angepasste Lautsprecher gebaut werden).

    [​IMG]

    Vorgestellt ein Prototyp, der sich bereits leicht vom hier auf der NAMM zu sehenden Mikro unterscheidet ...

    [​IMG]

    P.S. die Beleuchtung ist für die Stimmung - die Röhre wird, auch bei "Vollast" deutlich kühler betrieben.


    Hier seht ihr Moritz, der im wesentlichen das Project betreut ... die komplette Truppe hat zwar reichlich Erfahrung, ist aber in Summe noch recht jung und hat Lust die Welt zu verändern. ;)

    [​IMG]

    Die derzeit 4 identischen Prototypen (hier #3) mit denen die Studio Tour in LA durchgeführt wird, sind alle deutlich als solche gekennzeichnet. Studiotour? Lewitt bringt ihre Prototypen in die Studios um dort in einem Testlauf ein "Stimmungsbild" abzuholen. Später wird auch der Endkunde (und ja, es wird wohl so grade für uns Neards erreichbar bleiben) die Chance haben am Feedback teilzunehmen. Hatten viele schon mit den Soundproben die im Sommer im Umlauf waren - nur wusste da noch keiner für welches Großprojekt die Studie ist.

    [​IMG]

    Zugang zum Beta-Test kann man hier: https://www.lewitt-audio.com/project1040 beantragen. Ausserdem gibt es da auch immer Beiträge zum aktuellen Stand der Dinge. Im Markt sehe ich es im Sommer+ ...

    Im ersten Video findet ihr ein Gespräch mit Roman, Chef von Lewitt. Es gibt Background-Information zum Ziel und dem Weg.




    Im zweiten Video findet ihr viel Drama :eek: ... Gus, Musiker, Studiobesitzer, Fachautor aus UK ... musste mit mir seinen Testslot teilen (irgendjemand ganz wichtiges hatte überzogen - ggggrrrr). Im Nachgang ein Glücksgriff, denn wir haben das Mikro an die Grenzen der derzeitigen Entwicklung geführt (eine noch nicht wirklich funktionierenden Gain Absenkung) ... David Bowie und Heros sind dagegen Kindergarten ...

    Hier sind wir auf der Dachterrasse des Gebäudes in dem Lewitt sein Headquater hat.

    [​IMG]




    Ich hoffe da ist alles drin ... Falls ihr Fragen habt - ich habe die E-Mails von den Jungs :-)

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  16. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.01.20   #36
    TAILOR GUITARS & Urban Wood ...

    Oben schon mal angedeutet, hat Taylor ein neues Holz für sich entdeckt. Das klingt gut und ist "stressfrei" zu bekommen, denn es wächst in den Städten in Kalifornien. Hier im Interview stellt Andy das Projekt vor ...

    Für die NAMM ist die Builders-Edition CE324 mit Urban Wood ins Program gekommen. Eine Gitarre die Andy eigentlich gerne sofort gebaut hätte, als sie mit V-Bracing und der Builders Edition (Geld geht in Funktion, nicht in Blink, Blink) aufgelegt haben. Aber von seinem "Schuppen" hinterm Haus bis indie Produktion dauert es schon gerne mal 5 Jahre. Werkzeuge und Verfahren müssen erstellt werden, damit die Gitarre nicht nur durch Andy Powers gebaut werden kann.

    Hier das Gespräch mit ihm .. Es fand 4 Tage vor der NAMM im Werk von Taylor statt. Ein weiteres wird folgen, da wir auch noch mal sehr genau die Skalierung von einer Andy Powers Gitarre auf 1000 Produktionsmodelle betrachtet haben.

    Hier aber erst mal die NAMM related News ...



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  17. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.01.20   #37
    Info-Embargo bis Do 19:00 MESZ ... aber es geht in komplett neue Gefilde ...

    Zu der Zeit stehe ich leider vor der Tür des Convention Center ... mal schauen was geht. Ansonsten beim vereinbarten Termin mit den Jungs.


    Gruß
    Martin
     
  18. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.01.20   #38
    Mackie ...

    Bothell, WA – 16. Januar 2020 -
    Mackie stellt vier neue Produkt-Bundles vor. Zielgruppen sind Musiker, Studios, sowie Musik- und Content-Produzenten. Die unterschiedlich ausgestatteten Bundles bieten praktische Rundum-Lösungen in bekannter Mackie-Qualität und richten sich gleichermaßen an Einsteiger und Fortgeschrittene.


    Producer.jpg

    Das neue Mackie Producer Bundle enthält alles Notwendige zur Einrichtung eines Home-Studios mit professionellen Sound-Ansprüchen. Dazu zählen ein Kondensatormikrofon und ein dynamisches Mikrofon der neuen Mackie EleMent Serie, beide mit Nierencharakteristik, des Weiteren ein Mackie MC-100 Kopfhörer sowie ein Onyx Producer 2•2 USB Interface. Vervollständigt wird das Bundle mit einem reichhaltigen Software-Paket.
    Dank der beiden sehr unterschiedlichen Mikrofone, lässt sich mit dem Producer Bundle so ziemlich jedes Signal in hoher Qualität aufnehmen. Das Großmembran-Kondensatormikrofon EM-91C bietet sich bestens für die Aufnahme von kritischen Signalen wie Vocals oder Saiteninstrumenten an. Aber auch für Live-Streams, Voiceover-Aufnahmen und für viele Anwendungen aus dem Bereich der Content-Produktion ist das EM-91C bestens geeignet.
    Das dynamische Gesangsmikrofon EM-89D ist ebenso vielseitig einsetzbar: In erster Linie für den Bühneneinsatz konzipiert, ergänzt es jedoch auch sinnvoll die Mikro-Auswahl im Studio. Es verarbeitet mühelos hohe Pegel und eignet sich somit hervorragend als Handheld-Gesangsmikrofon, aber auch für die Abnahme von Instrumenten und Amps. Die „Zentrale“ des Producer Bundles ist das Onyx Producer 2•2 USB Interface. Dabei handelt es sich um ein 24-Bit/192 kHz Audio-Interface mit je zwei Ein- und Ausgängen sowie USB-Power. Die Eingänge sind mit Combo-Buchsen und Mackies bekannten OnyxäPreamps ausgestattet. Sie garantieren hohe Dynamik und eine überzeugende Soundqualität für Signale mit Mic-, Line-, und Instrumentenpegel. Das Interface arbeitet mit allen namhaften MacOSä- und Windowsä-kompatiblen DAWs. Zur umfangreichen Software-Ausstattung des Bundles gehört die AVID Pro Tools® | First und Waveform™ OEM Recording- und Production-Software. Ebenfalls enthalten sind zwei Plug-in Bundles: Die Musician Collection for Pro Tools | First enthält 23 Plug-ins. Dazu zählen u.a. BBD Delay, Eleven Lite, 304E EQ und 304C Compressor. Beim Plug-in-Paket Nummer zwei handelt es sich um The DAW Essentials™ Bundle for Waveform™ OEM. Es bietet weitere 16 Plug-ins, u.a. Equaliser, Compressor, Limiter und Reverber8. Der Profi-Kopfhörer Mackie MC-100 ist bekannt für seine klaren Höhen und Tiefen sowie für eine gute Abschirmung von Umgebungsgeräuschen – als ebenso platzsparende wie hochwertige Monitorlösung ist er ebenfalls Teil des neuen Mackie Producer Bundles.



    creator.jpg

    Das Mackie Creator Bundle richtet sich vor allem an Produzenten von Web-Content – sowohl im Studio als auch unterwegs. Wichtigstes Element des Creator Bundles ist das EM-USB Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Via USB-C lässt es sich direkt an den Computer anschließen und ermöglicht so auf einfachste Weise qualitativ hochwertige Aufnahmen – auch ohne EQ. Das EM-USB Mikro verfügt über integriertes Kopfhörer-Monitoring, Pegelkontrolle und Mute-Funktion. Zur Ausstattung zählen weiterhin ein Dreibeinstativ, Befestigungsclip, USB-C Kabel und weiteres Zubehör. Auch im Creator Bundle findet sich der Mackie MC-100 Kopfhörer – hier ideal für mobiles Arbeiten. Für alle ortsgebundenen Abhöraufgaben bietet das Creator Bundle zudem ein Paar Mackie CR3-X Multimedia-Monitore. 3-Zoll Basslautsprecher mit polypropylen-beschichteter Membran, ¾-Zoll Hochtöner mit ferrofluidgekühlter Seidenkalotte und eine leistungsstarke 50W Stereo-Endstufe sorgen für überzeugenden Sound. Auf der Vorderseite des CR3-X befindet sich ein praktischer Lautstärkeregler mit An/Aus-Schalter, eine Kopfhörerbuchse mit automatischer Lautsprecher-Abschaltung sowie ein Aux-Eingang mit Miniklinke für den Anschluss von Smartphones und anderen Wiedergabegeräten. Die Line-Eingänge auf der Rückseite sind mit Klinken-, Miniklinken- und Cinch-Buchsen ausgestattet. Zum Lieferumfang gehören Kabel und weiteres Zubehör.


    Studio.jpg

    Mit dem neuem Studio Bundle stellt Mackie die wichtigsten Tools zur Verfügung, die man zur Produktion von professionellen Aufnahmen benötigt. Das Bundle eignet sich als Startpunkt für eine Studioausstattung und lässt sich problemlos erweitern. Zentrales Werkzeug ist hier Mackies Big Knob Studio Monitor Controller | Interface. Es ist mit Anschlussmöglichkeiten für drei Audioquellen und zwei Monitorpaaren ausgestattet. Big Knob bietet eine 2-In/2-Out-Architektur zur Aufnahme bzw. Wiedergabe mit 24-Bit/192 kHz. Zusammen mit den beiden hochqualitativen OnyxäPreamps und einer Phantomspeisung für Kondensatormikrofone bietet sich ein rundum professionelles Bild. Zur weiteren Ausstattung des Big Knob zählen Mono-, Mute- und Dim-Funktionen, zwei Kopfhörer-Ausgänge mit separater Lautstärkeregelung und ein eingebautes Talkback-Mikro. Unter den zahlreichen Ein- und Ausgängen des Big Knob findet sich auch ein Miniklinken-Eingang für Smartphones und andere Zuspieler. Big Knob arbeitet mit allen namhaften MacOSä- und Windowsä-kompatiblen DAWs. Zur umfangreichen Software-Ausstattung des Bundles gehört die AVID Pro Tools® | First und Waveform™ OEM Recording- und Production-Software. Ebenfalls enthalten sind die beiden Plug-in-Pakete Musician Collection for Pro Tools | First und DAW Essentials Bundle for Waveform OEM. Als Abhörmöglichkeiten bietet das Mackie Studio Bundle sowohl ein Paar Mackie CR3-X Multimedia-Monitore als auch einen Mackie MC-100 Kopfhörer. Die beiden enthaltenen Mikrofone – das EM-91C Kondensator-Großmembranmikro und das EM-89D Dynamic-Vocal-Mikro – bieten beste Vorraussetzungen für nahezu jede Art von Gesangs- und Instrumentalaufnahme.


    Performer.jpg

    Bundle Nummer vier, das Performer Bundle, versorgt Sänger, Instrumentalisten, Karaoke-Künstler und alle anderen, die eine einfache und preisgünstige Möglichkeit suchen, ihre Musik qualitativ hochwertig aufzunehmen und zu mixen. Wichtigstes Teil des Performer Bundles ist der bewährte ProFX6v3 6-Kanal Analogmixer, ausgestattet mit zwei rauscharmen OnyxäPreamps, 24 internen Effekten, 2-In/4-Out-Architektur sowie 24-Bit/96 kHz USB-Aufnahme und Wiedergabe. Im Performer Bundle findet sich neben zwei EM-89D Dynamic-Vocal-Mikrofonen und dem Mackie MC-100 Kopfhörer das selbe leistungsfähige Software-Paket wie auch im Producer- und Studio-Bundle.

    Alle vier neuen Mackie Bundles bieten eine einfache Rundum-Lösung für nahezu jeden Bereich der Musikproduktion. Sie bieten herausragende Audioeigenschaften und Mackies Built-Like-a-Tank™ Fertigungsqualität bei günstigen Preisen.

    Die neuen Mackie Producer und Performer Bundles werden ab Februar 2020 weltweit verfügbar sein. Die neuen Mackie Creator und Studio Bundles werden ab März 2020 weltweit verfügbar sein.


    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  19. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.447
    Zustimmungen:
    1.408
    Kekse:
    17.891
    Erstellt: 17.01.20   #39
    Luna ist eine neue DAW von UAD und die beiden Diezels sind fertig und funktionieren. Gerade was die IRs angeht, werdet ihr echt positiv überrascht sein wenn ihr die genaueren Infos habt. Sehr geil, das ganze.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.209
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.675
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 17.01.20   #40
    Du wurdest vermisst :-) ...

    Ja, fertig sind beide - der VH Mini hat aber trotzdem noch Projekt Status, weil er lebt, aber noch kein Preisschild hat. Basierend auf den Komponenten,
    müsste er ungefähr beim Preisschild des D-Moll landen ... hat aber nur das erwähnte IR Cab als "Bonus". Ansonsten ist es eigentlich der kleinere Amp. Da wird also im Hause Diezel noch zu experimentieren sein.

    Da jetzt beide fertig sind, werden wir uns dann doch im Frühjahr mal vor Ort treffen und die Konzepte näher vorstellen. Das ist nichts, was man beim NAMM Lärm ausgiebig erläutern kann. Und im Sinne von "Gutes aus deutschen Landen " fehlt eh noch ein Amp Besuch. E & A Gitarren, sowie PU, hatten wir ja schon.

    [​IMG]


    Was es ansonsten noch so gab ... als Teaser ...

    IBANEZ hat den JEM -Nachfolger Pia am Start. (Pia ist die Frau von Steve) ... Es ist alles etwas runder und verspielter geworden, die Grundzüge sind aber erhalten geblieben. Dauerhaft gibt es "weiß", nur dieses Jahr die Burgundy, eine in Grün und eine in Gold. Viele werden es nicht nach DE schaffen. Alle kommen aus Japan und kosten das gleiche Geld (Mitte 3K).

    [​IMG]


    Reverend Greg Koch Gristlemaster ...

    Während die Rote wirklich deckend lackiert ist, scheint bei der "blas-blauen Version" das Holz durch. Der "Satin" Hals fühlt sich gut an, und da ist auch akustisch schon richtig Leben drin.


    [​IMG]


    Taylor Guitars ...

    hat noch eine Gitarre mit zusätzlichem Sound Port am Start. Die Gitarre strahlt deutlich besser ab und der Klang verteilt sich - fast wie ein Reverb - im Raum. Natürlich hilft auch bei ihr die "Kaminecke", damit durch die Reflexionen auch der Spieler davon profitieren kann. Positiver Nebeneffekt: Die oberen Bünde werden noch besser als mit typischem Cut erreichbar.

    [​IMG]


    Laney ...

    Neben einer erneuerten Cub Serie, sind besonders 2 Dinge interessant ...

    a) ein Chorus Pedal, welches sogar den Segen von Andy Timmons gefunden hat. Er spielt es wohl auf seinem Board.

    [​IMG]


    b) die Full Range Flat Response Serie für den Helix und Co. Spieler wurde um ein mächtiges 2x12 Cabinet erweitert. Entgegen aller Erwartungen, wurde jedoch nicht in die Breite gebaut, sondern nach oben. Dazu mit abgeschrägter oberen Box, die hilft dan Raum zu füllen. Einzig das Thema: "Sieht etwas nackt aus, ohne Head", sollten sie noch mal angehen. Meinen Wunsch habe ich bei ihnen hinterlegt ;).

    [​IMG]


    Drums ...

    Ich habe mich fast etwas erschrocken, aber da gibt es jetzt doch tatsächlich "Relic" - also nicht nur bei den Becken ...

    [​IMG]



    PRS ...

    Hat mit Lack gespielt und einen sich je nach Lichteinfall verändernden gebastelt. Grundsätzlich sind bei der Silver Sky ja Tesla Farben am Start ... allerdings ist die Violett in Grün in ... Verlauf bei mir unter Ford abgespeichert. Sowas gab es schon beim lange eingestellten alten Escort und Sierra.

    Sieht aber trotzdem sehr schick aus :great:

    [​IMG]

    [​IMG]


    ESP ... (aber auch andere ...)

    Ich habe da noch Bilder für den Guitar Porn Thread gesammelt ... eines aber auch hier als Vorgeschmack ...

    [​IMG]


    Alles klar ... Viele andere Sachen des Tages brauchen mehr Ruhe zum Videoschnitt und zur Vorbereitung ... kommt also noch :-)

    Gute N8
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 17 Person(en) gefällt das