Native Instruments Reaktor???

von Navigator, 10.07.06.

  1. Navigator

    Navigator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 10.07.06   #1
    Hi Leute,

    ich hab mich jetzt entschlossen, mir das Cubase SL oder SX zu kaufen, und 1 Masterkeyboard. Mit dem ganze Zeug möchte ich dann aufnehmen, sowie auch live spielen. Aber jetzt bin ich am gucken, was ich alles an VST-Instrumenten brauche,
    da ich sehr viele verschiedene synths, drumsampler, sampler, und fx brauche, kommt da einiges zusammen.
    Aber dann ist mir in der ganzen Flut NI Reaktor 5 unter die Nase gekommen und dies scheint ja ein professionelles und universal einsetzbares Programm sein, selbst im Live-Einsatz. Aber in jeder Beschreibung steht ja was anderes.
    Könnt ihr mir vielleicht ein bissi was über die Software erzählen, was ich damit alles machen kann. Welche Sounds für welche Musikbereiche alles vorhanden sind, etc.

    Ich wäre euch sehr dankbar!!!
     
  2. Navigator

    Navigator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Hallo???? *g*
    Müsste mal langsam meine Bestellung aufgeben!!

    Bitte schreibt mir mal kleine Berichte, die aus eurer eigenen Erfahrung stammen.
    Wäre echt nett!
     
  3. Audiologe

    Audiologe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    1
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #3
    Hallo Navigator,
    sicherlich hast Du Dich auf der NI-Homepage schon umgesehen. Nun ich nutze z.B. Battery_2 die B4 II und den Pro-53 und von Arturia den Moog Modular V in Cubase SX, Version 2, ausserdem gibts auch viele VST-Synthy´s anderer Hersteller. Ist auch eine Preisfrage, aber NI ist schon eine Top-Software. Der Reaktor 5 ist ja mit einigen Soundlibraries in vielen Soundbereichen für jede Stilrichtung verwendbar > http://www.nativeinstruments.de/index.php?id=reaktor5_de
    Es kommt ja mit darauf an, was Du damit produzieren willst und auch ausgeben willst.
    Infos zum Reaktor 5:
    REAKTOR 5 gibt dem Musiker und Produzenten nahezu grenzenlose Möglichkeiten für Klangsynthese, Sampling, Effekte und Sequencing. Das modulare Software-Studio vereint zwei Welten zu einem konkurrenzlos vielseitigen Klanglabor: Zum einen ist REAKTOR eine riesige Sammlung hochkarätiger Instrumente und Effekte für Studio und Bühne. Zum anderen erlaubt REAKTOR dank der modularen Architektur das Modifizieren von Instrumenten und sogar das Konstruieren ganz neuer Klangmaschinen.
    REAKTOR 5 enthält eine neu gestaltete Library voller wegweisender Instrumente mit unzähligen Presets. Darin finden sich einzigartige Synthesizer und Effekte, Drum Machines und Spezial-Sampler, Instrumente mit integrierten Sequenzern und innovative Live-Performance-Tools.
    Die Werkslibrary ist allerdings erst der Anfang: REAKTOR-Nutzer können in der User Library der NI-Webseite mehr als 2100 zusätzliche Instrumente herunterladen, die von anderen Usern konstruiert wurden. Ein faszinierendes und beständig wachsendes Universum voller Audio-Tools und Sounds! Die neue REAKTOR 5 Library enthält 32 hoch spezialisierte Instrumente (sogenannte "Ensembles") für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche und Sounds. Sie finden hier sowohl klassische Synthesizer als auch völlig neuartige elektronische Klangerzeuger und futuristische Klangmaschinen, radikale Granular-Groove-Generatoren, innovative Drum-Machines und Rhythmus-Composer, raffinierte Loop-Rearranger- und Remixer sowie ausgeklügelte High-End Effekte.
    Darüber hinaus enthält REAKTOR 5 die 31 Synthesizer, Sampler und Effekte der REAKTOR 4 Ensemble-Library...
    Die REAKTOR 5 Ensemble-Library enthält sieben Kategorien:
    Synthesizer: subtraktiver Synth, Acoustic Modelling Synth, Wavetable Retro-Sound Generator, Subharmonic Synth
    Grooveboxes: 2 subtraktive Drum-Synths, 2 samplebasierte Drum- und Performance-Workstations
    Sound Generators: 2 Soundscape-Generatoren
    Sample Transformer: Loop-Remixer und Rearranger, granulare Sample-Transformer
    Sample Player: Loop Slicer und Drum Sampler
    Sequencers: 4 Sequenzer für verschiedenste Anwendungsbereiche
    Effekte: Kompressor, Reverb, sequenzierter Hybrid-Effect
    Die sechs neuen Sequenzer wurden mit Hilfe der neuen Multi Display und Mouse Area Module erzeugt, woraus besonders unkompliziert zu bedienende und vielseitige Sequenzer entstehen. Diese Sequenzer eignen sich ideal, um REAKTOR-Synthesizer und Drum Machines zu kontrollieren.

    Soweit die Details.
    Ich hoffe, Dir geholfen zu haben. :great:
    Gruß Audiologe
    (Manni)
     
  4. Navigator

    Navigator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Hi, danke für die Antwort,

    Danke, dass du dir so viel Mühe gemacht hast. :great:
    Also benutzen will ich es eigentlich für viele sachen, ich möchte auf der einen seite elektronsische Elemente in die Rockmusik (Band) miteinbinden, aber auch richtige Elektrotracks damit machen und wenns geht auch ein paar klassische sachen wie mit flöten,streichern, piano und so weiter. . . Desweiteren will ich es als effektplugin für gesangsaufnahmen und so verwenden und mit verzerrten samples arbeiten, das alles dürfte ja eigentlich funktionieren, nachdem was ich jetzt alles gelesen habe.

    Aber das einzige was ich nicht richtig kapier, wie das mit dem Livezeug funktionieren soll, wenn ich jetzt z.B. ein gesamtes Arrangement habe, wo verschiedene presets, samples und alles mögliche so abgespeichert ist, dass man manches gar nicht live spielen kann, was soll ich dann überhaupt spielen, bzw. wie kann ich das gesamte Arrangement über das MIDI-Keyboard ohne Maus und Tastatur (Laptop) aufrufen.
    Geht das überhaupt alles? :confused:
     
  5. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 21.07.06   #5
    Reaktor ist kein All-in-one-Tool.

    Für realistische Flöten, Streicher, etc. ist es nicht ausgelegt.

    Wenn Du Dir viel Mühe gibst oder Glück hast und einer hast es schon gemacht, könnte es trotzdem gehen.

    Das Ding ist aber komplex! Nix für Einsteiger.
    Wenn Du also keinen Plan hast (was augenscheinlich ja der Fall ist, sonst würdest Du nicht sooo fragen), dann ist das nichts für Dich, sondern wird Dir nur Frust bringen.

    Zumal: Wenn Du nur Reaktor verwendest, klingt alles irgendwie gleich (das Teil hat halt nen bestimmten Charakter).

    Willst Du das wirklich?

    Ausserdem solltest Du nen recht aktuellen Rechner haben.

    Beim anspielen über MIDI kommt noch die Latenz dazu,
    die hängt auch von der Audiokarte ab.

    Für Reaktor bist Du hier aber wohl im falschen Forum, schau am besten mal hier vorbei:
    Deutsches Reaktor Forum :: Index
    Das Forum ist aber noch recht jung, dafür voll und ganz dem Thema Reaktor verschrieben.

    Edit: Ausserdem ist es ziemlich naiv, sich etwas nur aufgrund von Postings in nem Forum zu bestellen.
    Selber antesten steht an und wenn es die Demo-Version ist:
    NATIVE INSTRUMENTS: Reaktor 5
     
Die Seite wird geladen...

mapping