Netzteil für meine Effektpedale

von monkeydudechris, 28.09.06.

  1. monkeydudechris

    monkeydudechris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Hallo,

    Ich hab echt keine Ahnung in dieser Richtung, also habt bitte Geduld mit mir! ;-)
    Ich habe den Boss DS-1 (9V), Boss CS-3 (9V), Digitech Hyper Phase (9V) und den Digitech Digiverb(9V)! Da mir es zu lästig ist, immer diese Baterrein zu wechseln will ich mir einen Netzteil besorgen. Es soll nicht gerade viel kosten (sowas wie dieses Dunlop-Teil), was für Möglichkeiten gibt es denn? Außerdem würde ich mir gleich so ein Netzteil zulegen, wo ich in zukunft noch mehr Effektpedale dazuschließen kann. Kann mir jemand helfen!?!? Lohnt sich sowas hier: Rockbag Effekt Pedalboard klein

    Oder gehts evt noch billiger?

    Liebe Grüße....
     
  2. GOMF

    GOMF Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Hallo, hier vielleicht was für dich dabei?
    MfG
     
  3. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Und ich empfehle wieder einmal (Nein bin kein Ollmann Endorser):) :) das Netzteil von dem Herrn Ollmann


    OLLMANN Elektronik

    und dann auf Netzteile

    MFG:great: :great: :great:
     
  4. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Was ist den von dem Danelectro zu halten? hat das jemand?
    Wollte damit über Daisy-Chain 3-4 Effekte speisen...
    https://www.thomann.de/de/danelectro_da1.htm

    ist sehr günstig und angeblich brummfrei, von daher... reicht der Strom? ist es überhaupt stabilisiert?
     
  5. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 28.09.06   #5
    kommt schon, kann doch nicht sein, dass hier alle Edelnetzteile aus deutscher Manufaktur besitzen... wo ist die "Quick, dirty & cheap-Fraktion"?
     
  6. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 28.09.06   #6
    Naja für 40 Euro ist das Ollmann Netzteil erste Sahne und auch bezahlbar..

    Wenn ich mir nämlich ein "normales" Netzteil kaufe und dazu dann noch ne Daisy Chain bin ich auch locker bei 35 Eruo und lange nicht so flexibel.......

    bedenke das wenn du dir sowas einmalig kaufst, du lange daran Spaß hast, und nie wieder 9V Blöcke kaufen brauchst....nach nem knappen Jahr hast es wieder drin so wars bei mir.....jeden Monat neue Blöcke kaufen ist nicht wirklich im sinne des Ökonomischen Prinzips:great: :) :great:

    MFG:great:
     
  7. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 28.09.06   #7
    Ich hab das Danelectro und bin sehr zufrieden. Viel brummfreier als andere Netzteil ist es glaubich nicht unbedingt, aber billig! Und dazu noch son DC 5 von Ibanez - passt! Thomann macht diese Daisy Chains jetzt sogar selber, allerdings sind die Kabelwege zwischen den Ausgängen arg kurz. Naja, vielleicht reichts für dich, kannst ja mal anschauen.

    https://www.thomann.de/de/thomann_dc5.htm
     
  8. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 28.09.06   #8
    Hm jetzt müsste man nur noch klären wieviel mA das Netzteil hat..wenn man dann nämlich zum Beispiel 6 oder 7 Geräte anschließt macht es bestimmt dicke Backen...:(

    Guck ma ob da was draufsteht @ hullabalooza

    Mfg:great:
     
  9. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 29.09.06   #9
    200 mA hat das.
    Ich betreibe insgesamt 6 Effekte und hab zwei Netzteile, weil ich nicht genau weiß, wie viel ich damit betreiben kann und weil bestimmt noch der eine oder andere Effekt dazu kommen wird. Is aber trotzdem günstig.
     
  10. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 29.09.06   #10
    @hullabalooza

    was heißt "nicht mehr als andere"? So'n normales Netzteil macht NUR Brumm! nur die stabilisierten und extra für sowas gebauten Netzteile machen da eine Ausnahme.

    Und zur Stromaufnahme: 200mA sollten reichen. So'n Zerrer verbraucht (Ausnahmen ausgenommen) 20-30mA max! Equalizer sollten auch gehen... vielleicht machen die Digitalen den Kohl dann doch fett, naja... sollte vielleicht im Handbuch der Effekte stehen...

    Im Zweifel: Akku nehmen, mAh des Akkus durch die gemessene Ackerzeit des Effekts bis zur Aufgabe = Stromverbrauch, nach den Regeln der Physik ;-) Mein 200mAh-9V-Block hält einige Stunden in den Effekten, die ich habe. Nur der digitale MetalMaster macht etwas früher schlapp. (klingt aber gut dafür :p )

    Und: ja, die Thomann-Daisy wollte ich auch nehmen.

    Noch ne Anmerkung zum Brummen: Manche nehmen das übel, manche nicht, Mein Digitech Metalmaster brummt nicht, während z.B. der MetalZone und der bauähnliche UltraMetal DEUTLICH brummen. Der Behringer EQ700 brummt auch nicht. Habe bis jetzt so ein Voltcraft, stabilisiert, aber nicht (so richtig) entbrummt. Daher wollte ich das Danelectro checken.

    Edit: mein MetalMaster braucht bei 9V 4,8W... 530mA???? huch!

    Danke für die Kommentare!
     
  11. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 30.09.06   #11
    Icha hab mit dem Ibanez Netzteil gute Erfahrung gemacht. Dazu sone Daisy Chain. Feddig.
    Das Ollmann Silver sun hört sich cool an. Weiss jemand wie viel das kosten soll?
     
  12. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 01.10.06   #12
    @sam razr: Wieviel mA hat denn das Ibanez, das wäre meine 2. Wahl, weil teuerer als das Danelectro...

    Das Ollman wird bestimmt ein paar mehr Kröten kosten... soll aber supi sein, wie einige behaupten.
     
  13. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 01.10.06   #13
    Die Preise stehen doch alle auf der Seite,....

    Silver Sun 85 Euro.....

    und das Modul Preis 40 Euro...

    MFG:great:
     
  14. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 01.10.06   #14
    Das Ibanez hat auch 200 mA, genauso wie das Danelectro.
    Schätze mal, die unterscheiden sich kaum, außer im Preis.
     
  15. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 01.10.06   #15
    Nope. Das Danelectro hat bei mir gebrummt, deshalb hab ichs gegen das ibanez ausgetauscht. Gestern stand der Preis vom Silver Sun noch net da. Dann hab ich ne email hingeschickt , wieviel es kosten soll, dann stands auf einmal da. :D

    Ibanez is nur zu empfehlen. Das is sehr gut!

    E: Jenachdem wieviele FX du hast, empfehle ich dir die 8er Daisychain von Boss oder die von Tone Toys
     
  16. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 01.10.06   #16
    Hm. Bei mir gehts einwandfrei. Naja. 2€ hin oder her ist ja fast egal.
    @threadsteller
    kannst ja mal beide anspielen gehen;)
     
  17. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 02.10.06   #17
    Hat das Danelectro an den gleichen Geräten gebrummt, an denen da Ibanez nicht brummte? Bei mir sind (wie geschrieben) manche Teile empfindlicher.

    5 Minen reichen mir auch... Booster, Verzerrer, EQ, evtl 1 Effekt.

    Und mein Metalmaster mit 530mA... braucht eh ein eigenes Netzteil :eek: ist aber momentan tatsächlich mein liebster!

    Und wenn ich alle Boss-Tretminen brauche, habe ich immer noch das Boss ME-8, da ist alles drin... und wenn ich "Alles" brauche, habe ich ja mein 19"Rack mit Edel-Zeugs. Mir gehts bei Einzeltretern eigentlich nur um meine Verzerrer...
     
  18. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 10.10.06   #18
    Mahlzeit, hab da mal ne netzteilfrage.

    Ich hab mir grad im Laden n Volt-Verstellbares Netzteil + Daisy Chain (oder wie sich dieses Verteilerlein nennt) geholt.

    und zwar ein

    AC/DC adaptor
    "Original N-3101M-Plus"
    V-sys

    3/4,5/6/7,5/9/12 V. 1000 mA
    Polarität +/-
    230 V 50Hz
    (steht auf Verpackung)

    (auf Netzteil Selbst steht)
    Model: N-3101M-Plus
    Input: 230VAC ~ 50 Hz
    Output: 3 - 4,5 - 6 - 7.5 - 9
    12V --- 1000mA
    (undn paar Komische Zeichen)

    außerdem, kann ich den Adapter wechseln (sind n paar mit bei). Hab ich auch direkt mal gemacht, aber mir nich gemerkt, wie der andere Drauf war :screwy:
    und die Spannung kann ich wechseln :D

    Meine Fragen:

    Kann ich mit dem Ding (auf 9V gestellt) mein MT-2 und mein Dunlop Crybaby betreiben, ohne das was abraucht?
    Der Adapter, soll der + an + oder + an - auf gesteckt werden?


    vielen Dank schonmal^^

    btw, Das Ding kam 11,80€ (sechsendige Verteilerkette 7,50€)
     
  19. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.10.06   #19
    Unten auf den Gerätren steht auf dem schildchen entweder so ei + ----- c------- - oder ein umgedrehtes c. was steht da bei dir drauf? Von Spannung her klappt alles. Einfach am Netzteil 9V einstellen und ann mit daisychain die FX einstecken
     
  20. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 10.10.06   #20
    da sind son paar lustige Symbole drauf,und halt son C€.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping